Seit 2011 im Amt

Paukenschlag beim SV Sandhausen: Geschäftsführer Otmar Schork hört auf!

+
Otmar Schork (r.) wird den SV Sandhausen verlassen.

Sandhausen – Wichtige Personalentscheidung beim SV Sandhausen: Der Zweitligist und Geschäftsführer Sport Otmar Schork (61) gehen künftig getrennte Wege. 

Wie der Zweitligist am Donnerstag (7. März) mitteilt, wird Geschäftsführer Sport Otmar Schork den Klub verlassen. 

Nach langer Überlegung habe ich mich entschlossen, zum Ende der Saison aufzuhören. Ich benötige eine Pause“, begründet Schork seinen Schritt. „Ich habe in den letzten acht Jahren rund um die Uhr für den SV Sandhausen gearbeitet. Das geht an die Substanz. Der Akku ist leer und ich brauche eine Pause.

Otmar Schork verlässt den SV Sandhausen

Schork wird laut eigenen Aussagen „mit sofortiger Wirkung aus dem Tagesgeschäft“ aussteigen. Der endgültige Abschied folgt dann nach der Saison. „Für mich geht heute eine Ära zu Ende“, sagt SVS-Präsident Jürgen Machmeier.

Ab sofort wird der bisherige Team-Manager Mikayil Kabaca das Amt des Sportlichen Leiters übernehmen. Gemeinsam mit Trainer Uwe Koschinat wird Kabaca die Kaderplanung in die Hand nehmen. „Sie haben beide mein absolutes Vertrauen“, so Machmeier, der die sportliche Verantwortung übernehmen wird. „Ich habe eine klare Vorstellung, wie wir den Verein ab morgen für die Zukunft aufstellen wollen.

Das detaillierte Konzept will der SVS-Präsident allerdings erst in den kommenden Wochen bekanntgeben.

Am Sonntag ist der Tabellenletzte SV Sandhausen zu Gast bei Aufsteiger 1. FC Magdeburg.

Mehr zum SVS:

____

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

nwo

Quelle: Mannheim24

Kommentare