1. Ludwigshafen24
  2. Sport
  3. SV Sandhausen

SV Sandhausen stellt auf 2G um - Alle Infos zur neuen Regel

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Tobias Becker

Kommentare

SV Sandhausen - Jahn Regensburg
Der SV Sandhausen stellt bei Heimspielen von 3G- auf 2G-Regelung um. © Alexander Scheuber/dpa

Sandhausen - Der SVS stellt aufgrund der neuen Corona-Verordnung auf 2G um. Ab wann die Regelung gilt und was das bedeutet - alle Infos.

Für Sandhausen geht es in der zweiten Liga gegen den Abstieg. Nach dem Punktgewinn gegen Hansa Rostock am Wochenende, steht das Kracher-Spiel gegen Werder Bremen an - immerhin laut einer Statistik mit einer kuriosen Siegformel! Wenige Tage vor dem Bremen-Spiel (Sonntag, 24. Oktober, 13.30 Uhr) präsentiert der Zweitligist eine wichtige Umstellung. Es geht um die Corona-Regeln, die für den Stadionbesuch gelten. Der SV Sandhausen stellt auf 2G um.

Die Umstellung war nahezu absehbar, da die neue Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg das 2G-Modell als Option hinzugefügt hat. In einer Mitteilung schreibt der SVS: „Der SV Sandhausen reagiert mit Blick auf seine anstehenden Heimspiele in der 2. Liga auf die Anpassungen der Corona-Landesverordnung, die am Freitag, den 15. Oktober, in Kraft getreten sind.“

SV Sandhausen: Gegen Bremen noch Maskenpflicht und Impfangebot

Die Partie gegen Werder Bremen bleibt die Ausnahme. Am Sonntag gilt noch die Maskenpflicht sowie vorläufig zum letzten Mal die Vorlage eines gültigen 3G-Nachweise, damit Zuschauer in das BWT-Stadion am Hardtwald rein dürfen. Die Umstellung wird erst nach dem Heimspiel erfolgen, da die Begegnung gegen Bremen noch als 3G-Veranstaltung beworben wurde und die neue Regelung zu kurzfristig kam.

Umsetzung und auch die Vermittlung der Tatsache seien in dieser Zeitspanne für Fans und Dienstleister kaum möglich, so der SV Sandhausen. Das bedeutet im Klartext: Maskenpflicht auf dem gesamten Gelände, das ab 11.30 Uhr öffnet, sowie ein 3G-Nachweis. Auch die mobilen Check-in-Stationen werden wieder unterwegs sein, um die Testungen zu entzerren. Kleiner Bonus: Es gibt darüber hinaus auch ein mobiles Impfangebot des Rhein-Neckar-Kreises auf dem Parkplatz des Walter-Reinhard-Stadions, das der SV Sandhausen mit einer Freikarten-Aktion unterstützt.

SV Sandhausen stellt auf 2G um: Zeitpunkt, Regelung, Nachweise

Nach dem Bremen-Spiel gibt es drei Punkte nur noch mit 2G zu sehen. Die 2G-Regelung gibt beim SV Sandhausen also ab Freitag dem 19. November. Da ist um 18.30 Uhr der 1. FC Nürnberg zu Gast. Für Zuschauer bedeutet das, sie müssen vollständig geimpft (zweite Impfung mindestens 14 Tage alt) sein oder genesen mit einem Nachweis, der nicht älter als sechs Monate ist. Kinder unter sechs Jahren brauchen keinen Nachweis. Für Schüler*innen gilt der Schulnachweis zur Überprüfung des Schülerstatus, da sie im Rahmen der regelmäßigen Testungen weiterhin Zutritt zum Stadion des SVS erhalten, solange sie keine Symptome haben. (tobi)

Auch interessant

Kommentare