1. Ludwigshafen24
  2. Sport
  3. SV Sandhausen

SV Sandhausen verpflichtet Ex-Bundesliga-Torwart Wiedwald – „Große Erfahrung“

Erstellt:

Von: Marco Büsselmann

Kommentare

(v.l.n.r.) Torwarttrainer Daniel Ischdonat, Neuzugang Felix Wiedwald und Sportchef Mikayil Kabaca.
(v.l.n.r.) Torwarttrainer Daniel Ischdonat, Neuzugang Felix Wiedwald und Sportchef Mikayil Kabaca. © SV Sandhausen

Der SV Sandhausen hat sich auf der Torwartposition verstärkt und Felix Wiedwald verpflichtet. Der ehemalige Bundesliga-Keeper ist zuletzt vereinslos gewesen:

Der SV Sandhausen reagiert auf die Verletzung von Torhüter Nikolai Rehnen (Meniskus-OP) und verstärkt sich mit dem zuletzt vereinslosen Schlussmann Felix Wiedwald. Der Keeper hat am Hardtwald einen Vertrag bis zum Ende der aktuellen Saison unterschrieben.

SV Sandhausen verpflichtet Ex-Bundesliga-Torwart Felix Wiedwald

„Nach der Verletzung von Nikolai Rehnen war es uns wichtig, einen Torhüter aus dem deutschsprachigen Raum zu verpflichten, der Erfahrungen in der 2. Bundesliga und im Abstiegskampf mitbringt. Diesen Torhüter haben wir in Felix Wiedwald, den ich herzlich am Hardtwald willkommen heiße, gefunden“, sagt Sportchef Mikayil Kabaca zur Verpflichtung des 31-Jährigen.

Wiedwald bringt nicht nur die Erfahrung aus 62 Partien in der 2. Liga für den MSV Duisburg mit nach Sandhausen, sondern stand darüber hinaus in 73 Spielen in der Bundesliga für Eintracht Frankfurt und den SV Werder Bremen zwischen den Pfosten. Hinzu kommen unter anderem 28 Spiele für Leeds United in der Championship (2. Liga England). Zuletzt ist Wiedwald vereinslos gewesen und hat sich beim SV Werder Bremen II fit gehalten.

Felix Wiedwald verstärkt den SV Sandhausen – „Große Erfahrung“

„Wir haben ein Anforderungsprofil erstellt, das Felix erfüllt hat, nicht zuletzt aufgrund seiner großen Erfahrung. Felix hat in seiner Karriere schon einiges erlebt. Wenn etwas passiert, kann er sofort einspringen“, betont Torwarttrainer Daniel Ischdonat. „Ich freue mich hier zu sein und will mithelfen das Ziel Klassenerhalt zu erreichen. Ich habe schon einige Abstiegskämpfe miterlebt und will mich mit meiner Erfahrung einbringen. Dafür haben mich die sportlich Verantwortlichen nach Sandhausen geholt“, so Wiedwald. (PM)

Auch interessant

Kommentare