Achtungserfolg vor Paderborn-Spiel

SVS mit ordentlicher Generalprobe gegen Salzburg

+
Der SV Sandhausen erspielt sich in Salzburg ein Remis. (Archivfoto)

Liefering – Sechs Tage bevor die 2. Bundesliga in ihre restliche Saison startet, hat sich der SV Sandhausen auswärts bei Red Bull Salzburg behauptet und ein Unentschieden erkämpft.

Zum Abschluss der Vorbereitung trotzt der SV Sandhausen dem FC Red Bull Salzburg ein Unentschieden ab.

Roßbach besorgt die Führung

Gegen den Tabellenführer der österreichischen Bundesliga ist die Elf von Coach Alois Schwartz sogar in Führung gegangen. Nach einer Ecke steht Verteidiger Damian Roßbach (31.) goldrichtig und macht das 1:0 für die Gäste. Die Führung hält allerdings nur drei Minuten: David Atanga trifft für die Hausherren zum 1:1.

Im zweiten Durchgang ist dann wie gewohnt viel gewechselt worden. Lediglich Rick Wulle, Tim Kister sowie Philipp Klingmann haben durchgespielt. Ein weiterer Treffer ist nicht gefallen.

Am Freitag kommt Paderborn

Damit hat sich der SVS sechs Tage vor dem Zweitliga-Auftakt einen kleinen Achtungserfolg erspielt. Zuvor haben die Badener in der Vorbereitung zwei Niederlagen kassiert (1:2 gegen Mainz II und 1:2 gegen Austria Wien) und einen Sieg eingefahren (1:0 gegen Borussia Dortmund II).

Am Freitag, 5. Februar (18:30 Uhr), geht es dann für die Schwarz-Weißen endlich wieder um Punkte. Zu Gast am Hardtwald ist dann der von Stefan Effenberg trainierte SC Paderborn.

So spielte der SVS:
Wulle - Klingmann, Kister, Roßbach (78. Schulz), Paqarada (78. Schaaf) - Linsmayer (64. Bieler), Kulovits (78. Stolz) - Wooten (64. Vollmann), Pledl (64. Kuhn), Kosecki (46. Zillner) - Bouhaddouz (64. Jovanovic)

>>> Saisonaus für ‚Pechvogel‘ Manuel Stiefler

>>> Nico Hammann macht den Abflug!

_____

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

nwo

Quelle: Mannheim24

Kommentare