4:0-Erfolg

Fotos vom SVS-Heimsieg gegen FC Ingolstadt

SV Sandhausen - FC Ingolstadt 04
1 von 13
SV Sandhausen - FC Ingolstadt 04
SV Sandhausen - FC Ingolstadt 04
2 von 13
SV Sandhausen - FC Ingolstadt 04
SV Sandhausen - FC Ingolstadt 04
3 von 13
SV Sandhausen - FC Ingolstadt 04
SV Sandhausen - FC Ingolstadt 04
4 von 13
SV Sandhausen - FC Ingolstadt 04
SV Sandhausen - FC Ingolstadt 04
5 von 13
SV Sandhausen - FC Ingolstadt 04
SV Sandhausen - FC Ingolstadt 04
6 von 13
SV Sandhausen - FC Ingolstadt 04
SV Sandhausen - FC Ingolstadt 04
7 von 13
SV Sandhausen - FC Ingolstadt 04
SV Sandhausen - FC Ingolstadt 04
8 von 13
SV Sandhausen - FC Ingolstadt 04

Sandhausen – Viel besser hätte das Debüt für den neuen SVS-Trainer Uwe Koschinat nicht laufen können! Vor 5.653 Zuschauern feiern die Kurpfälzer gegen Schlusslicht Ingolstadt den ersten Heimsieg.

Erste Heim-Tore, erster Heimsieg, Traum-Debüt!

Der SV Sandhausen entscheidet am Freitagabend (19. Oktober) das Keller-Duell gegen den FC Ingolstadt klar für sich und beschert dem neuen Coach Uwe Koschinat einen wahren Traumstart (>>> Der Ticker zum Nachlesen).

Die mit Spannung erwartete SVS-Aufstellung bringt letztlich keine Überraschungen mit sich. Im Vergleich zur Niederlage beim FC St. Pauli gibt es nur zwei Veränderungen. Felix Müller und Rurik Gislason beginnen für Markus Karl und Stefan Kulovits.

Wooten trifft vom Punkt

Die Sandhäuser erwischen einen Auftakt nach Maß Nachdem FCI-Kapitän Marvin Matip Fabian Schleusener im Strafraum foult, lässt Schiedsrichter Marco Fritz zunächst weiterspielen. Nach Rücksprache mit dem Linienrichter zeigt der Unparteiische aber doch auf den Punkt. Andrew Wooten lässt sich nicht zweimal bitten und erzielt das erste Heim-Tor der Saison.

Der SVS lässt die Gäste aus Ingolstadt in der Folge das Spiel machen, womit die Nouri-Elf allerdings große Probleme hat. SVS-Keeper Niklas Lomb ist praktisch beschäftigungslos. Viele kleine Fouls prägen die Partie - eben ein ‚klassisches‘ Kellerduell. Leart Paqarada (26.) und Wooten (45.) haben noch zwei Schusschancen, doch es geht letztlich mit 1:0 in die Kabinen.

SVS wie im Rausch

Die Koschinat-Elf kommt mit Schwung aus der Kabine, verpasst es aber zunächst nachzulegen. In einer Phase, in der Ingolstadt langsam aufmacht, können die Schwarz-Weißen aber erhöhen. Nach einem Missverständnis zwischen FCI-Keeper Philipp Heerwagen und Ex-Sandhäuser Benedikt Gimber steht Denis Linsmayer (66.) goldrichtig und drückt den Ball zum 2:0 über die Linie.

Die Schanzer wirken nach dem zweiten Gegentreffer geschockt. Felix Müller bringt den Ball in der 79. Minute per Freistoß scharf in den Strafraum, Fabian Schleusener wird nicht richtig angegriffen und köpft zum 3:0 ein.  

Und es kommt noch besser: Nach einem Konter besorgt Schleusener (86.) den 4:0-Endstand. Am kommenden Spieltag (27. Oktober/13 Uhr) gastiert der SV Sandhausen bei Aufsteiger SC Paderborn.

SV Sandhausen - FC Ingolstadt 04 4:0 (1:0)

Anstoß: Freitag, 19. Oktober, um 18:30 Uhr im BWT-Stadion am Hardtwald

SV Sandhausen: Lomb - Klingmann, Kister, Verlaat, Paqarada - Linsmayer - Gislason, Förster (63. Jansen), F. Müller (80. Vollmann) - Wooten (71. Behrens), Schleusener

FC Ingolstadt 04: Heerwagen - Neumann , M. Matip (46. Benschop) , Gimber - Pledl , Kerschbaumer , Krauße (79. Cohen) , Gaus - Kittel (70. Rosa Silva) - Kutschke , Röcher

Tore: 1:0 Wooten (7./FE), 2:0 Linsmayer (66.), 3:0 Schleusener (79.), 4:0 Schleusener (86.)

Schiedsrichter: Marco Fritz (Korb) 

Zuschauer: 5.653

___

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

nwo

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare