2:0

Fotos vom SVS-Heimsieg gegen Dynamo Dresden

SV Sandhausen - Dynamo Dresden
1 von 12
SV Sandhausen gewinnt gegen Dynamo Dresden mit 2:0.
SV Sandhausen - Dynamo Dresden
2 von 12
SV Sandhausen gewinnt gegen Dynamo Dresden mit 2:0.
SV Sandhausen - Dynamo Dresden
3 von 12
SV Sandhausen gewinnt gegen Dynamo Dresden mit 2:0.
SV Sandhausen - Dynamo Dresden
4 von 12
SV Sandhausen gewinnt gegen Dynamo Dresden mit 2:0.
SV Sandhausen - Dynamo Dresden
5 von 12
SV Sandhausen gewinnt gegen Dynamo Dresden mit 2:0.
SV Sandhausen - Dynamo Dresden
6 von 12
SV Sandhausen gewinnt gegen Dynamo Dresden mit 2:0.
SV Sandhausen - Dynamo Dresden
7 von 12
SV Sandhausen gewinnt gegen Dynamo Dresden mit 2:0.
SV Sandhausen - Dynamo Dresden
8 von 12
SV Sandhausen gewinnt gegen Dynamo Dresden mit 2:0.

Sandhausen – Das sind ganz wichtige Punkte für den SV Sandhausen! Vor heimischer Kulisse macht die Kocak-Elf gegen Aufsteiger Dresden schon früh alles klar:

Bereits nach acht Minuten bringt ausgerechnet Geburtstagskind Andrew Wooten die Hausherren in Führung

Dresden-Keeper Marvin Schwäbe sieht bei dem Schuss des 27-Jährigen nicht gut aus. Die Zuschauer im Hardtwaldstadion sehen eine richtig unterhaltsame Anfangsphase. Beide Teams agieren offensiv und erspielen sich gute Torchancen. 

Der SVS ist aber die effektivere Mannschaft: Nach einer Pledl-Ecke steigt Tim Kister (15.) am höchsten und nickt zum 2:0 ein. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte sind die Badener tonangebend und hätten sogar noch auf 3:0 erhöhen können.

Knaller rettet

Im Gegensatz zum Saisonauftakt gegen Düsseldorf, als die Schwarz-Weißen eine 2:0-Führung noch verspielt haben, zieht sich das Kocak-Elf im zweiten Durchgang etwas zurück und lauert auf Konter. In der 62. Minute können sich die Abwehrspieler der Sandhäuser bei ihrem Torwart Marco Knaller bedanken, der binnen weniger Sekunden zweimal glänzend pariert.

In der Schlussphase schmeißt Dynamo noch einmal alles nach vorne, doch Marco Knaller ist einfach nicht zu bezwingen und bleibt auch im dritten Heimspiel in Folge ohne Gegentor. Durch den 2:0-Erfolg macht der SVS in der Tabelle einige Plätze gut und klettert zumindest vorübergehend auf den zehnten Rang.

nwo

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare