SVS und SVW souverän

Fotos vom ersten Tag beim SparkassenCup

1 von 66
Erster Tag beim SparkassenCup 2016 in Ketsch.
2 von 66
Erster Tag beim SparkassenCup 2016 in Ketsch.
Erster Tag beim SparkassenCup 2016 in Ketsch.
3 von 66
Erster Tag beim SparkassenCup 2016 in Ketsch.
Erster Tag beim SparkassenCup 2016 in Ketsch.
4 von 66
Erster Tag beim SparkassenCup 2016 in Ketsch.
Erster Tag beim SparkassenCup 2016 in Ketsch.
5 von 66
Erster Tag beim SparkassenCup 2016 in Ketsch.
Erster Tag beim SparkassenCup 2016 in Ketsch.
6 von 66
Erster Tag beim SparkassenCup 2016 in Ketsch.
Erster Tag beim SparkassenCup 2016 in Ketsch.
7 von 66
Erster Tag beim SparkassenCup 2016 in Ketsch.
Erster Tag beim SparkassenCup 2016 in Ketsch.
8 von 66
Erster Tag beim SparkassenCup 2016 in Ketsch.

Ketsch – Schöne Tore, hart umkämpfte Partien und eine tolle Stimmung! Der erste Tag des SparkassenCups hat für die Zuschauer einiges zu bieten gehabt. Die Highlights:

Am Freitag ist das Rhein-Neckar Hallenfußballturnier um den SparkassenCup in seine 16. Auflage gestartet. So sieht die Ausgangslage vor dem Finaltag am Samstag aus:

Gruppe A

SV Sandhausen, SV 98 Schwetzingen, FC Victoria Bammental, FC Zuzenhausen

Ausrichter und Titelverteidiger SV Sandhausen gibt sich zum Auftakt keine Blöße und steht nach zwei 3:1-Siegen gegen den SV 98 Schwetzingen und dem FC Victoria Bammental gemeinsam mit dem ebenfalls doppelt erfolgreichen FC Zuzenhausen im Viertelfinale. SVS-Coach Alois Schwartz hat beispielsweise mit Moritz Kuhn, Marco Thiede oder auch Damian Roßbach einige Spieler aus dem Zweitligakader aufs Feld geschickt. Am Samstag geht es dann nur noch darum, wer als Gruppenerster in die nächste Runde einzieht.

Gruppe B

SV Waldhof Mannheim, SG HD-Kirchheim, FV 1918 Brühl, 1. FC Wiesloch

Auch in dieser Gruppe herrschen bereits klare Verhältnisse. Regionalligist und VorjahresfinalistSV Waldhof hat sich vor den zahlreichen SVW-Fans in den zwei torreichen Partien gegen Kirchheim und Brühl bereits das Viertelfinalticket gesichert. Besonders in den Vordergrund hat sich beim Waldhof Emre Efe gespielt. Der Angreifer, der eigentlich in der zweiten Mannschaft zum Einsatz kommt, hat bislang fünf Treffer erzielt. Auch der 1. FC Wiesloch hat sich in der Neurotthalle auf seinen lautstarken Anhang verlassen können und steht bereits im Viertelfinale.

Gruppe C

FC Astoria Walldorf, SpVgg Neckarelz, ASV/DJK Eppelheim, 1. FC Mühlhausen

In der Gruppe C ist noch alles offen. Lediglich der 1. FC Mühlhausen ist mit 0 Punkten bereits ausgeschieden. Die Tabelle führt die ASV/DJK Eppelheim an, die nach einem klaren Sieg gegen Mühlhausen der höherklassigen FC Astoria Walldorf ein Unentschieden abgetrotzt hat.

Gruppe D

VfR Wormatia Worms, VfR Mannheim, VfB St. Leon, Spvgg 06 Ketsch

Nach zwei Spieltagen führt Wormatia Worms die Gruppe D an. Das Duell zwischen dem VfB St. Leon und den Wormsern ist die hitzigste des ganzen Abends gewesen. Zahlreiche Fouls und Diskussionen haben den Spielfluss immer wieder unterbrochen. Am Samstag will der VfR Mannheim versuchen den VfB und die Wormatia noch von einem der ersten beiden Plätze zu verdrängen.

>>> Alle Ergebnisse und Tabellen <<<

nwo

Quelle: Mannheim24

Kommentare