Kein Spielbetrieb

Corona-Pause auch in der 2. Bundesliga verlängert

+
Der SV Sandhausen und der Karlsruher SC müssen in den kommenden Wochen pausieren.

Frankfurt/Main – Neben der Bundesliga wird auch die 2. Bundesliga wegen der Coronavirus-Krise den Spielbetrieb weiterhin aussetzen. 

  • DFL-Versammlung am Dienstag (31. März).
  • Coronavirus: Pause in der 2. Bundesliga wird bis mindestens 30. April verlängert.
  • Saison soll bis zum 30. Juni beendet werden.

Die Vereine der 1. und 2. Bundesliga halten an an ihrem Ziel fest, die unterbrochene Spielzeit trotz der Coronavirus-Pandemie bis zum 30. Juni zu Ende zu bringen. Dies bestätigt DFL-Chef Christian Seifert nach der Video-Mitgliederversammlung der 36 Profi-Clubs am Dienstag (31. März).

DFL: 2. Bundesliga pausiert wegen Corona bis Ende April

 „Wir haben gemeinsam den Beschluss gefasst, das ist auch heute noch der Stand“, sagt Seifert bei einer Videopressekonferenz. Unter bestimmten Bedingungen sei eine Verlängerung in den Juli möglich. Am Dienstag folgte die Mitgliederversammlung dem Vorschlag, die Saison vorerst bis mindestens zum 30. April weiter auszusetzen. 

Bei der von den Erst- und Zweitligisten eingeforderten Bestandsaufnahme der wirtschaftlichen Situation habe sich die Annahme bestätigt, dass „einige Clubs im Mai oder auch im Juni in eine existenzbedrohende Situation kommen könnten“, sagt der Chef der Deutschen Fußball Liga ohne Namen zu nennen. Im Falle von Insolvenzen soll es in diesem Jahr keinen Abzug von neun Punkten geben. In der kommenden Saison werden nur drei statt neun Zähler abgezogen.

____

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

dpa

Quelle: Heidelberg24

Kommentare