Offensiv zu harmlos

Niederlage in Heidenheim - SVS verpasst vorzeitigen Klassenerhalt 

+
1. FC Heidenheim - SV Sandhausen

Heidenheim - In einer Partie mit wenigen Strafraumszenen verliert der SV Sandhausen gegen einen effizienten 1.FC Heidenheim. So lief die Partie in der Voith-Arena: 

Das war definitiv zu wenig! Der SV Sandhausen hat es verpasst, den Klassenerhalt frühzeitig perfekt zu machen. Gegen den ebenfalls abstiegsbedrohten 1.FC Heidenheim kassieren die Kurpfälzer eine verdiente 0:2-Niederlage. (>>>Der Ticker zum Nachlesen)

SVS-Coach Kenan Kocak ändert seine Startelf im Vergleich zum Unentschieden gegen Darmstadt auf drei Positionen: Stiefler, Jansen und Zejnullahu kommen für Gislason (nicht im Kader), Förster und Derstroff (beide Bank) in die Mannschaft. 

In der Anfangsphase tasten sich beide Mannschaften vorsichtig in die Partie, keiner möchte den ersten Fehler machen. Nach 17 Minuten findet Heidenheim jedoch die Lücke in der SVS-Abwehr:

Feick steckt einen hohen Ball per Kopf zu Donovan (17.) durch, der alleine auf Schuhen zuläuft und den Ball ins rechte Eck schiebt - die Führung für die Gastgeber.

+++ Werde jetzt Fan unserer Facebook-Seite „Mein SV Sandhausen“ und verpasse keine Nachricht über den SVS

Heidenheim effizient, SVS offensiv zu harmlos

Die Kurpfälzer haben sichtlich Mühe in die Partie zu finden und kassieren kurz vor der Pause das nächste Gegentor: eine scharfe Hereingabe von Thiel nutzt Verhoek (34.), der die Kugel über den Spann rutschen lässt und zum 2:0 trifft. 

Sandhausen finden in Halbzeit eins überhaupt nicht statt. Heidenheim ist die agressivere und effizientere Mannschaft im ersten Durchgang und führt in der Höhe verdient zur Pause.

Auch in der zweiten Halbzeit tun sich die Schwarz-Weißen enorm schwer in ihrem Angriffsspiel. Heidenheim lauert auf Konter und verteidigt geschickt. Sandhausen kommt lediglich zu zwei Halbchancen von Linsmayer (72.) und Daghfous (79.) - zu wenig um in Heidenheim den Klassenerhalt perfekt zu machen.

Zum letzten Heimspiel der Saison empfängt der SV Sandhausen im BWT-Stadion am Hardtwald den 1.FC Nürnberg (Sonntag, 6. Mai/15:30 Uhr).

1.FC Heidenheim – SV Sandhausen 2:0 (2:0)

1.FC Heidenheim: Ke. Müller - Strauß (56. Busch) , Theuerkauf , K. Kraus , Feick - Griesbeck , Titsch-Rivero (69. Pusch) - M. Thiel , Dovedan , Lankford - Verhoek (63. Thomalla)

SV Sandhausen: Schuhen - Stiefler (34. Derstroff (71. Förster)) , Knipping , Karl , Paqarada - Linsmayer , Kulovits - Daghfous , M. Jansen , Zejnullahu (53. Wooten) - Sukuta-Pasu

Tore: 1:0 Dovedan (17.), 2:0 Verhoek (37.)

Schiedsrichter: Arne Aarnink (Nordhorn)

mab 

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare