Bundesliga

SC Freiburg verliert gegen Leverkusen – Streich vermisst Fans

Freiburg – Der SC Freiburg zeigt beim 0:1 gegen Leverkusen eine starke Leistung. Dennoch bleibt die Mannschaft nach dem Wiederbeginn der Liga weiter sieglos. 

Es ist nicht neu, dass Christian Streich die Fans in den Stadien der Fußball-Bundesliga vermisst. Beim 0:1 gegen Bayer 04 Leverkusen fehlten sie dem Trainer des SC Freiburg ganz besonders. Denn seine Freiburger, fand Streich, hätten gegen den Champions-League-Anwärter eigentlich nicht besser spielen können. Bereits am kommenden Freitag ist Borussia Mönchengladbach zu Gast in Freiburg (live auf DAZN und Amazon Prime Video).

Angetrieben von den Fans im Schwarzwald-Stadion wäre den Breisgauern möglicherweise sogar eine Überraschung gelungen. „Heute hat es mir besonders wehgetan, dass keine Zuschauer da waren“, sagte der 54-Jährige. „Heute, Freitagabend 20.30 Uhr, wenn die Leute von der Arbeit kommen, das ist Scheiße, wenn die Leute dann nicht ins Stadion kommen können.“ 

SC Freiburg verliert gegen Bayer 04 Leverkusen: Streich vermisst Fans

Im nahezu leeren Stadion hatte Leverkusens Kai Havertz in der 54. Minute für den Siegtreffer der Gäste gesorgt. Freiburg blieb damit auch im vierten Spiel nach dem Wiederbeginn der Bundesliga ohne Sieg. Der Sport-Club sieht sich ganz besonders auf die heimischen Fans angewiesen. An guten Tagen treiben die Zuschauer im engen Schwarzwald-Stadion die Mannschaft zu Außergewöhnlichem an. Aber auch ohne Publikum zeigte Streichs Mannschaft gegen Leverkusen eine starke Leistung. 

Christian Streich hat mit dem SC Freiburg nach der Corona-Pause noch kein Spiel gewonnen.

Heute haben wir gegen eine hochmotivierte Leverkusener Mannschaft ein aus meiner Sicht und für unsere Möglichkeiten perfektes Spiel gemacht“, fand Streich. Nur das Tor fehlte. Frei vor Bayer-Torhüter Lukas Hradecky hatte Lucas Höler (43.) kurz vor der Halbzeitpause eine Großchance zur Führung vergeben. In der 88. Minute verpasste Nils Petersen dann eine gute Gelegenheit zum Ausgleich. 

SC Freiburg hadert nach Niederlage gegen Bayer 04 Leverkusen

Das ist ein bitteres Ei. Das war schon vermeidbar“, sagte der Stürmer. „Man kann uns nicht vorwerfen, dass wir nicht alles versucht haben. Aber es hat nicht gereicht.“ Dennoch haben die Breisgauer weiter Chancen auf die Europa-League-Qualifikation, weil auch die direkte Konkurrenz zuletzt häufig patzte. In Abstiegsgefahr dürfte der SC angesichts der starken Hinrunde ohnehin nicht mehr geraten. Auch wenn nicht nur Trainer Streich die Zuschauer weiter vermissen wird.

dpa

Quelle: Heidelberg24

Rubriklistenbild: © picture alliance/Ronald Wittek/epa/Pool/dpa

Kommentare