Enttäuschende Leistung

Nach WM-Aus: Uwe Gensheimer in der Kritik - Rhein-Neckar Löwen reagieren

Uwe Gensheimer ist mit dem DHB-Team in der Vorrunde ausgeschieden.
+
Uwe Gensheimer ist mit dem DHB-Team bei der WM früh ausgeschieden.

Mannheim - Nachdem das DHB-Team bei der Handball-WM nicht überzeugt hat, gerät auch Kapitän Uwe Gensheimer in die Kritik. Wie die Rhein-Neckar Löwen darauf reagieren:

Das DHB-Team steht nach dem frühen Ausscheiden bei der Handball-WM in Ägypten in der Kritik. Besonders Kapitän Uwe Gensheimer wird öffentlich hinterfragt. Der Linksaußen ist unter anderem von Ex-Nationalspieler Markus Baur kritisiert worden. „Die ständige externe Kritik empfinde ich als respektlos und mangelnde Wertschätzung“, hat Gensheimer am Sonntag in einer DHB-Mitteilung entgegnet.

DHB-Kapitän Uwe Gensheimer in der Kritik - Rhein-Neckar Löwen äußern sich

Unterstützung erhält der Mannheimer von seinem Verein Rhein-Neckar Löwen. Die Debatte um den 34 Jahre alten Löwen-Profi sei „völlig unnütz“, sagt Löwen-Geschäftsführerin Jennifer Kettemann dem „Mannheimer Morgen“.

Uwe ist eines der bekanntesten Gesichter im deutschen Handball überhaupt, dazu eine der größten Persönlichkeiten unserer Sportart. Über seine sportliche Klasse müssen wir nicht reden, es gibt keinen besseren Spieler auf seiner Position“, sagt die 38-Jährige. „Wir können uns keinen besseren Kapitän für unsere Nationalmannschaft vorstellen.“ (nwo mit dpa)

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare