EHF Champions League 

So endete HBC Nantes gegen Rhein-Neckar Löwen

+
Am Samstag (30. März) gastieren die Rhein-Neckar Löwen beim HBC Nantes. (Archiv)

Nantes - Im Achtelfinal-Rückspiel der EHF Champions League gastieren die Rhein-Neckar Löwen beim HBC Nantes. So ist die Partie ausgegangen:

Es ist einfach nicht die Saison der Rhein-Neckar Löwen! Nach dem Aus im DHB-Pokal ist nun auch die Champions-League-Saison vorbei. Am Samstagabend (30. März) verliert der zweifache Meister das Achtelfinal-Rückspiel in Nantes mit 27:30. Das Hinspiel in der SAP Arena haben Andy Schmid und Co. noch mit 34:32 gewonnen.

HBC Nantes gegen Rhein-Neckar Löwen: Remis zur Pause

Die Rhein-Neckar Löwen finden gut ins Spiel und erkämpfen sich zwischenzeitlich sogar eine Vier-Tore-Führung. Das Jacobsen-Team legt eine ganz andere Körpersprache an den Tag als noch am Donnerstag in Gummersbach.

Im weiteren Verlauf ist Nantes im Offensivspiel effizienter. Die Franzosen gestalten die Partie ausgeglichen - mit 14:14 geht es in die Kabinen. 

Nach dem Seitenwechsel lassen die Löwen zunächst nach, Nantes kann sich phasenweise mit drei Toren absetzen. Die Defensive der Gäste ist zu wacklig - hinzu ist die Leistung der beiden Torhüter Andreas Palicka und Mikael Appelgren stark ausbaufähig.

Nantes zieht ins Viertelfinale der EHF Champions League ein

Es kommt im Hexenkessel von Nantes zu einer spannenden Schlussphase, den Löwen fehlt allerdings das Wurfglück. Symptomatisch: Patrick Groetzki wirft den Ball drei Minuten vor dem Ende an den Pfosten. Auch aufgrund der ein oder anderen stritten Auslegung der Schiedsrichter behält Nantes auch nach 60 Minuten die Oberhand und gewinnt mit 30:27. (nwo)

Vorbericht: Rhein-Neckar Löwen gastieren beim HBC Nantes 

Für die Rhein-Neckar Löwen gestaltet sich das letzte März-Wochenende alles andere als angenehm. Nach der deutlichen Niederlage bei Abstiegskandidat Gummersbach sind die Gelbhemden auf den vierten Tabellenplatz in der Liga abgerutscht und haben kaum noch Chancen, sich in der laufenden Saison erneut für die Champions League zu qualifizieren. „Hinsichtlich der Einstellung war das die größte Enttäuschung, seit ich hier Trainer bin", resümiert Löwen-Coach Nikolaj Jacobsen die missglückte Generalprobe vor dem Achtelfinal-Rückspiel beim HBC Nantes. 

Dennoch: Mit einem Sieg am Samstag (30. März/19 Uhr, live im MANNHEIM24-Ticker) wollen die Gelbhemden den Einzug ins Champions-League-Viertelfinale perfekt machen. „In Nantes wird es brutal schwierig. Da wird richtig hart gespielt, die Stimmung wird aufgeheizt sein“, stimmt Oliver Roggisch seine Spieler auf den größtmöglichen Widerstand ein: „Die werden dort alles tun, um uns das Leben so schwer wie möglich zu machen“, so der sportliche Leiter weiter. 

Nantes gegen Rhein-Neckar Löwen heute im Live-Ticker 

MANNHEIM24 wird das Achtelfinal-Rückspiel der Rhein-Neckar Löwen im Live-Ticker begleiten. Den Spielbericht findest Du kurz nach der Partie auf unserer Rhein-Neckar Löwen-Übersichtsseite. Auch mit unserer Facebook-Seite „Meine Rhein-Neckar Löwen“ verpasst Du keine Nachricht über die Löwen.

Übertragung: HBC Nantes gegen Rhein-Neckar Löwen heute live im TV und Live-Stream

  • Die Partie wird vom Pay-TV-Sender Sky übertragen.
  • Zudem bietet Sky über die App „Sky-Go“ online einen Live-Stream an. 
  • Die Vorberichterstattung beginnt um 18:50 Uhr auf Sky Sport 1 HD und Sky Sport 1.
  • Kommentator ist Markus Götz, als Experte fungiert Stefan Kretzschmar
  • Anwurf in Nantes ist um 19 Uhr.

EHF Champions League: Nantes gegen Rhein-Neckar Löwen - die Bilanz  

Das Achtelfinal-Hinspiel haben die Gelbhemden mit 34:32 (18:16) für sich entschieden. Insgesamt sind sich beide Teams bislang viermal begegnet, zweimal sind die Löwen als Sieger vom Feld gegangen, zwei weitere Begegnungen endeten Unentschieden. 

So liefen die letzten Begegnungen:

Saison

Heimteam

Auswärtsteam

Ergebnis

2018/19

Rhein-Neckar Löwen

HBC Nantes

34:32 (18:16)

2017/18

Rhein-Neckar Löwen 

HBC Nantes

30:30 (13:15)

2017/18

HBC Nantes

Rhein-Neckar Löwen 

26:26 (15:16)

2012/2013

HBC Nantes 

Rhein-Neckar Löwen 

24:26 (12:16)

mab 

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare