Klarer Sieg in Balingen

DHB-Pokal: Löwen stürmen ins Final Four!

+
Ist mit den Rhein-Neckar Löwen in das Final Four um den DHB-Pokal eingezogen: Alexander Petersson. (Archiv)

Balingen – Die Rhein-Neckar Löwen werden im Viertelfinale des DHB-Pokals ihrer Favoritenrolle gerecht und ziehen durch den Sieg gegen Balingen-Weilstetten souverän ins Final Four ein.

Die Handball-Fans dürfen sich auf ein Final Four der Superlative freuen! Nach Leipzig, Flensburg und Kiel sichern sich auch die Rhein-Neckar Löwen das Ticket für Hamburg. Im Pokal-Viertelfinale zeigt das Jacobsen-Team eine klasse Leistung und bezwingt Liga-Konkurrent HBW Balingen-Weilstetten.

Der Meister beginnt in der Sparkassen-Arena furios. Im Gegensatz zum Ligaduell am vergangenen Samstag, das die Löwen mit 33:28 für sich entschieden haben, können sich die Badener von Beginn an absetzen. Bereits nach zehn Minuten haben die Gelbhemden einen Fünf-Tore-Vorsprung. Auch aufgrund zahlreicher Paraden von Keeper Mikael Appelgren erspielen sich die Gäste zur Halbzeitpause eine komfortable 17:10-Führung.

Palicka feiert Comeback

Auch nach dem Seitenwechsel lässt das Team von Nikolaj Jacobsen nichts anbrennen. Während Andy Schmid und Co. ein Offensivfeuerwerk abbrennen, kann sich Balingen nicht mehr zurückkämpfen. In der Schlussphase feiert Löwen-Keeper Andreas Palicka sein Comeback. Der Neuzugang hat in den vergangenen Wochen verletzungsbedingt gefehlt. Letztlich gewinnen die Löwen hochverdient mit 32:25. Beste Werfer der Partie sind Andy Schmid und Kim Ekdahl du Rietz mit jeweils sieben Toren.

-------------------

Damit ziehen die Rhein-Neckar Löwen als viertes Team nach Leipzig, Flensburg und Rekordmeister Kiel, der sich gegen Zweitligist Ludwigshafen-Friesenheim durchgesetzt hat, ins Final Four um den DHB-Pokal 2017 (8./9. April, Barclaycardarena in Hamburg) ein. Für die Badener ist es bereits die zehnte Teilnahme an der Finalrunde. Gewonnen haben die Löwen den Pokal allerdings noch nie.

Am Samstag, 17. Dezember, empfangen die Rhein-Neckar Löwen in der Bundesliga den Aufsteiger HC Erlangen. Anwurf in der SAP Arena ist um 19 Uhr.

nwo

Quelle: Mannheim24

Kommentare