EHF soll Teilnahme in Champions League prüfen

Löwen angeblich vor Aus in Königsklasse! Verein reagiert „verwundert“

+

Mannheim – Glaubt man einem Medienbericht, soll für die Löwen die Champions-League-Saison 2018/19 vorbei sein, bevor sie überhaupt angefangen hat. Beim Vize-Meister herrscht Verwunderung. Der Hintergrund:

In jüngster Vergangenheit haben die Rhein-Neckar Löwen mit Kritik an der europäischen Handballförderation (EHF) nicht hinterm Berg gehalten – und das zurecht, schließlich kam es in der Achtelfinal-Partie gegen Kielce nach einem Terminstreit zum wohl absurdesten Champions-League-Spiel in der Geschichte der Königsklasse.

Nach dem vergeigten Meisterschaftshattrick, den die Löwen auf der Zielgeraden der Saison 2017/18 aus der Hand gegeben haben, könnte nun der nächste Gau drohen – und wieder hat die EHF die Finger im Spiel.

Löwen schlagen Leipzig - Fotos vom Saisonfinale 

Wie die Fachzeitschrift „Handballwoche“ berichtet, droht den Gelbhemden trotz Pokalsieg und Vizemeisterschaft das Aus für die kommende Champions-League-Saison. Demnach soll die Exekutive des EHF prüfen, ob die Löwen alle Kriterien erfüllen, die zur Teilnahme an der Königsklasse vonnöten sind.

Die EHF soll auf Nachfrage des Blattes bestätigt haben, dass es eine solche Überprüfung der Zulassungskriterien gebe, wollte sich aber nicht zu Details äußern und verwies auf die Sitzung der Exekutive am 18. Juni in Glasgow. Dann werden die Teilnehmer der neuen Saison bekannt gegeben.

Doch was ist wirklich dran an der angeblichen Prüfung?

Die Löwen haben mit Verwunderung auf den Medienbericht reagiert. Ein angebliches Schreiben, das demnach über die Zulassungsprüfung informieren soll, sei nie bei der Handball Bundesliga und dem deutschen Handballbund eingegangen.

Wir wissen nichts von einem derartigen Schreiben und haben uns als Vizemeister sportlich für die VELUX EHF Champions League qualifiziert“, stellt Löwen-Geschäftsführerin Jennifer Kettemann klar.

Sollte sich der Bericht jedoch bestätigen, hätte das Ganze ein gewisses ‚Geschmäckle‘ – könnte die Überprüfung doch eine Retourkutsche auf das Verhalten der Gelbhemden in der vergangenen Saison sein, wo der Vizemeister nur seine zweite Mannschaft nach Polen schicken konnte, weil es parallel in der Bundesliga gegen den THW Kiel ging.

>>> Löwen verpflichten Lipovina und schließen Personalplanung ab

>>> Werde jetzt Fan unserer Facebook-Seite „Meine Rhein-Neckar Löwen“ und verpasse keine Nachricht über die Löwen

rob

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

Verzweifelter Vater startet Aufruf – und wird von der Herzensgüte der Heidelberger überwältigt! 

Verzweifelter Vater startet Aufruf – und wird von der Herzensgüte der Heidelberger überwältigt! 

„Hart aber fair“-WM-Talk: Basler beleidigt Özil – „Körpersprache von einem toten Frosch“

„Hart aber fair“-WM-Talk: Basler beleidigt Özil – „Körpersprache von einem toten Frosch“

Bluttat in Kandel: Mias (†15) mutmaßlicher Mörder steht vor Gericht

Bluttat in Kandel: Mias (†15) mutmaßlicher Mörder steht vor Gericht

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Bluttat in Kandel: Mias (†15) mutmaßlicher Mörder im Knast verprügelt 

Bluttat in Kandel: Mias (†15) mutmaßlicher Mörder im Knast verprügelt 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.