Handball

Termin-Wahnsinn: 10 Spiele in 26 Tagen - Rhein-Neckar Löwen vor Mega-Programm

Die Rhein-Neckar Löwen bestreiten zehn Spiele in 26 Tagen.
+
Die Rhein-Neckar Löwen bestreiten zehn Spiele in 26 Tagen.

Mannheim - Nach der WM-Pause geht es Schlag auf Schlag: Die Rhein-Neckar Löwen bestreiten im Februar gleich zehn Pflichtspiele. Die Termine in der Übersicht:

Auf die Rhein-Neckar Löwen kommt nach der Handball-WM ein strammes Programm zu. Der zweifache Meister bestreitet innerhalb von 26 Tagen zehn Pflichtspiele. Neben den Bundesligaspielen sind auch die letzten Spiele der Gruppenphase in der European Handball League terminiert.

Rhein-Neckar Löwen vor Mega-Programm im Februar

Die drei ausgefallenen Europapokalspiele aus dem vergangenen Jahr werden ebenfalls noch im Februar nachgeholt. Die beiden Duelle gegen die Kadetten Schaffhausen werden am 2. und 3. Februar in Schaffhausen nachgeholt. Die Partie am 2. Februar zählt offiziell als Heimspiel. Das ausgefallene Heimspiel gegen den slowenischen Vertreter RK Trimo Trebnje findet nun am 18. Februar statt.

  • Dienstag, 2. Februar (18:45 Uhr): Rhein-Neckar Löwen - Kadetten Schaffhausen (in Schaffhausen)
  • Mittwoch, 3. Februar (18:45 Uhr): Kadetten Schaffhausen – Rhein-Neckar Löwen
  • Sonntag, 7. Februar (16 Uhr): MT Melsungen – Rhein-Neckar Löwen
  • Dienstag, 9. Februar (20:45 Uhr): RK Trimo Trebnje – Rhein-Neckar Löwen
  • Sonntag, 14. Februar (16 Uhr): Frisch Auf! Göppingen – Rhein-Neckar Löwen
  • Dienstag, 16. Februar (20:45 Uhr): Rhein-Neckar Löwen – Grundfos Tatabanya KC
  • Donnerstag, 18. Februar (17 Uhr): Rhein-Neckar Löwen – RK Trimo Trebnje
  • Sonntag, 21. Februar (13:30 Uhr): Füchse Berlin – Rhein-Neckar Löwen
  • Dienstag, 23. Februar (18:45 Uhr): HC Eurofarm Pelister – Rhein-Neckar Löwen
  • Sonntag, 28. Februar (16 Uhr): GWD Minden – Rhein-Neckar Löwen (nwo)

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare