Handball-Bundesliga

Revanche verpasst - Löwen verlieren in Berlin

+
Die Rhein-Neckar Löwen verlieren in Berlin (Archivfoto).

Rückschlag für die Rhein-Neckar Löwen! Das Team von Trainer Nikolaj Jacobsen kassiert am Sonntag eine Niederlage bei den Füchsen Berlin und verpasst die Revanche für das Pokal-Aus.

Die Rhein-Neckar Löwen haben im Kampf um Platz drei einen Rückschlag erlitten. Am 36. Spieltag verliert der zweifache Meister bei den Füchsen Berlin denkbar knapp mit 33:34 (14:20). Die Mannheimer fallen mit 50:14 Zählern hinter den punktgleichen SC Magdeburg auf Platz vier zurück.

Beim Sieger, der 18 Minuten vor dem Ende beim 27:19 noch mit acht Toren geführt hat, überragen am Sonntag Nationaltorwart Silvio Heinevetter mit zwölf Paraden und Topwerfer Paul Drux mit acht Toren. Für die Gäste trifft Andy Schmid ebenfalls acht Mal (dpa).

Vorbericht

Während die SG Flensburg-Handewitt und der THW Kiel um die deutsche Meisterschaft in der Handball-Bundesliga kämpfen, wollen die Rhein-Neckar Löwen Platz drei holen.

Am Sonntag (26. Mai/13:30 Uhr) sind die Löwen zu Gast bei den Füchsen Berlin. Die Hauptstädter kämpfen wiederum mit vier weiteren Mannschaften um den fünften Tabellenplatz.

Füchse Berlin gegen Rhein-Neckar Löwen: Unschöne Erinnerungen für die Gelbhemden

Am Donnerstag (23. Mai) haben die Löwen im Kampf um Platz drei den nächsten Sieg eingefahren. Gegen Frisch Auf Göppingen gewinnt das Jacobsen-Team souverän mit 33:27. Wenn es am Sonntag nach Berlin geht, kommen unschöne Erinnerungen hoch. Die Gelbhemden habenim Dezember gegen die Füchse Berlin im DHB-Pokal verloren. Ganz bitter für die Badener: Erst in der Verlängerung wird der Pokal-Fight entschieden.

Füchse Berlin gegen Rhein-Neckar Löwen live im TV und im Live-stream

  • Die Partie zwischen den Füchsen und den Löwen wird nicht im Free-TV übertragen, sondern ist lediglich auf dem Pay-TV-Sender Sky zu sehen.
  • Auf Sky Sport 3 und Sky Sport 3 HD läuft das Einzelspiel. Moderator Jens Westen und der ehemalige Nationaltrainer Heiner Brand führen durch die Sendung. Kommentator der Partie ist Karsten Petrzika.
  • Anwurf in der Max-Schmeling-Halle ist um 13:30 Uhr.
  • Sky Kunden können die Partie auch über die App „Sky-Go“ im Live-Stream verfolgen.

oal

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare