Handball-Kracher in der SAP Arena

Spitzenspiel! Ungeschlagene Löwen wollen Kieler Aufholjagd stoppen

+
Die Rhein-Neckar Löwen empfangen den THW Kiel.

Mannheim – Löwen gegen Zebras, Pokalsieger gegen Rekordmeister! Warum der THW Kiel trotz fünf Bundesliga-Siege in Folge vor dem Spitzenspiel bei den Rhein-Neckar Löwen unter Druck steht:

Von 2000 bis 2015 hat der THW Kiel zwölf Meisterschaften geholt und ist das Maß aller Dinge gewesen. 

Das hat sich inzwischen geändert. Inzwischen ist nicht nur der amtierende Meister und Spitzenreiter SG Flensburg-Handewitt, sondern auch Pokalsieger Rhein-Neckar Löwen, der sich die Meisterschaft 2016 und 2017 gesichert hat, an den Kielern vorbeigezogen.

Bevor das Team von Trainer Alfred Gislason nun zum Spitzenspiel bei den Löwen (Samstag, 13. Oktober/18:10 Uhr, live auf Sky und in der ARD) reist, ist der Druck auf die Zebras erneut groß. Schließlich muss der THW, der sich vor der Saison unter anderem mit den beiden Löwen-Stars Hendrik Pekeler und Harald Reinkind verstärkt hat, dringend zweifach punkten, um nicht den Anschluss zu verlieren. „Das ist ein extrem wichtiges Spiel für uns“, so Gislason.

Löwen ungeschlagen, Kiel hat Serie gestartet

Auch wenn zuletzt nicht alles nach Plan gelaufen ist, ist die Situation bei den Löwen etwas besser. Die Mannschaft von Trainer Nikolaj Jacobsen hat in der Bundesliga noch nicht verloren, allerdings auch erst sieben Spiele absolviert. Gewinnt der vor der Saison deutlich verstärkte Pokalsieger auch am Samstag, würde er in der Tabelle trotzdem schon wieder am THW vorbeiziehen.

Gegen Kiel sahen wir in den letzten Jahren zuhause immer gut aus“, sagt Weltklasse-Spielmacher Andy Schmid, der seinen Vertrag bis 2022 verlängert hat. Die Voraussetzungen, dass das so bleibt, sind aus Sicht des deutschen Meisters von 2016 und 2017 nicht die schlechtesten. 

Zwar dürften auch die Kieler dank ihrer Serie von zuletzt fünf Bundesliga-Siegen in Serie selbstbewusst antreten. Aber der THW kommt auch mit dem Wissen, seine bisherigen beiden Spiele gegen Top-Gegner in dieser Saison verloren zu haben. Sowohl in Flensburg als auch beim Tabellenzweiten SC Magdeburg setzt es bereits Niederlagen für den Rekordmeister. 

Verkehrschaos erwartet

Weil zeitgleich die große Automesse Veterama auf dem benachbarten Maimarktgelände über die Bühne geht, rechnen Löwen, Stadt und SAP Arena mit größeren Verkehrsbehinderungen vor Ort. Unter anderem wird Anreisenden zum Kiel-Spiel empfohlen, den Auto-Parkplatz am Friedensplatz in der Nähe des Carl-Benz-Stadions zu nutzen und von dort mit der Bahn zur nicht mehr weit entfernten Arena zu fahren. Überdies ist es angeraten, frühzeitig den Weg zum Spiel anzutreten.

>>> Löwen gewinnen klar gegen Kristianstad

dpa/nwo/RNL

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare