Sieg gegen Zweitligist

Löwen ziehen souverän ins Pokal-Achtelfinale ein

+
Gedeon Guardiola zieht mit den Rhein-Neckar Löwen ins Pokal.Achtelfinale ein. (Archivfoto)

Ferndorf – Die Rhein-Neckar Löwen sind beim Auftakt-Turnier des DHB-Pokals ihrer Favoritenrolle gerecht geworden. Gegen Zweitligist TuS Ferndorf lässt der Meister nichts anbrennen.

Nachdem sich die Löwen bereits am Samstag gegen den TV Hochdorf souverän durchgesetzt haben, zeigt der Meister auch am Sonntag eine ordentliche Leistung.

Gegen Gastgeber TuS Ferndorf erspielen sich Andy Schmid und Co. schon zur Pause eine komfortable 17:10-Führung. Erfreulich aus Löwen-Sicht: Harald Reinkind ist erstmals nach seinem Kahnbeinbruch wieder auf dem Parkett gestanden.

Der Zweitligist hält nach der Pause noch gut mit, doch am Ende gewinnt der amtierende Meister verdient mit 33:22.  Beste Werfer der Partie sind Andy Schmid, Gudjon Valur Sigurdsson und Hendrik Pekeler mit jeweils fünf Toren.

„Wir wollten an diesem Wochenende ins Achtelfinale kommen, das haben wir geschafft. Dennoch bin ich nicht ganz zufrieden mit unserem Auftritt heute“, erklärt Löwen-Trainer Nikolaj Jacobsen nach dem Pokal-Erfolg.

Am Mittwoch, 31. August, treffen die Gelbhemden im Supercup auf den SC Magdeburg. Bereits am Samstag geht es dann zum Bundesliga-Auftakt erneut gegen den Pokalsieger.

Das ist der Löwen-Kader 2016/17

nwo

Quelle: Mannheim24

Kommentare