Riesenslalom in Sölden fällt aus

Neureuther reagiert mit lässigem Video auf abgesagten Weltcup-Auftakt

+
Kein Weltcup-Auftakt in Sölden für Skirennfahrer Felix Neureuther. Das Rennen der Herren wurde abgesagt.

Wie im vergangenen Jahr ist der Weltcup-Auftakt im österreichischen Sölden für die Herren um Felix Neureuther abgesagt worden. Der deutsche Ski-Star reagierte mit Humor.

Sölden - Der Weltcup-Auftakt der Alpinen in Sölden ist agbesagt worden. Der Skiweltverband begründete die Absage am Sonntagmorgen mit zu viel Schnee auf der Strecke und dem anhaltenden Niederschlag. Die Sicherheit auf dem Rettenbachgletscher im Ötztal könne so nicht garantiert werden. 

2017 konnte das Herren-Rennen wegen eines Sturms nicht stattfinden. Insgesamt ist es für die Herren das vierte Mal seit Einführung der Rennen in Sölden 1993, dass ihr Wettkampf nicht ausgetragen oder beendet werden kann. Das erste Weltcup-Rennen im WM-Winter ist für die Herren nun der Slalom in Levi am 18. November.

Sölden: Felix Neureuther postet witziges Video

Felix Neureuther hat mit Humor auf die Rennabsage in Sölden reagiert und für seine Fans ein kleines Social-Media-Video gedreht. Auf einem Ergometer sitzend, imitierte der Skirennfahrer mit vollem Einsatz die Handbewegungen vor einem Rennen, bei denen er normalerweise vor seinem geistigen Auge die Strecke abfährt.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Race got cancelled #nosnownoshow

Ein Beitrag geteilt von Felix Neureuther (@felix_neureuther) am

"Ich bereite mich gerade aufs Rennen vor", sagte er und tat, als erfahre er erst in diesem Moment von der Absage. "Was? Abgesagt? Hör auf! Ich bin schon voll im Flow!" Dann zählte er in einem kleinen Dialog seine gesundheitlichen Baustellen der vergangenen Wochen auf und kam zu dem Schluss: "In drei Wochen Levi - da sind wir bereit."

dpa

Mehr zum Thema

Kommentare