1. Ludwigshafen24
  2. Sport
  3. Mehr Sport

Vierschanzentournee 2019/20: Das Aufgebot der deutschen Skispringer

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Tobias Ruf

Karl Geiger ist der deutsche Hoffnungsträger für die Vierschanzentournee.
Karl Geiger ist der deutsche Hoffnungsträger für die Vierschanzentournee. © picture alliance/Alexandra Wey/KEYSTONE/dpa

Mit zwölf Athleten geht der Deutsche Skiverband in die Vierschanzentournee 2019/20, dem Highlight im Weltcup 2019/20 im Skispringen.

Oberstdorf - Angeführt von Top-Athlet Karl Geiger gehen die deutschen Skispringer mit einem zwölfköpfigen Aufgebot in die 68. Vierschanzentournee. Dies teilte der Deutsche Skiverband (DSV) am zweiten Weihnachtsfeiertag mit. 

Das dritte Springen der Vierschanzentournee fand in Innsbruck statt, erneut siegte Marius Lindvik aus Norwegen, an der Spitze der Gesamtwertung gab es einen Wechsel. Am 5. Januar steigt die Qualifikation in Bischofshofen, einen Tag später findet das letzte Springen der Vierschanzentournee statt. Hier gibt es alle Informationen zur Vierschanzentournee 2019/20.

Vierschanzentournee: Zwei deutsche Stars müssen passen

Der frühere Skisprung-Weltmeister Severin Freund (Meniskus-OP und Rückenprobleme) sowie Olympiasieger Andreas Wellinger (Kreuzbandriss) zählen wie erwartet nicht zum Kader von Bundestrainer Stefan Horngacher für die Vierschanzentournee.

Aus deutscher Sicht traut Martin Schmitt im Interview mit chiemgau24.de vor allen Dingen Karl Geiger viel zu. Hier sehen Sie, wo Sie die Vierschanzentournee im TV, Liveticker und Livestream verfolgen können.

Hier gibt es alle Termine zur Vierschanzentournee.

Seit der Qualifikation in Innsbruck besteht das deutsche Team nur noch aus sechs Springern, die zusätzlichen Startplätze der nationalen Gruppe erhalten die Österreicher. Karl Geiger, Markus Eisenbichler, Constantin Schmid, Pius Paschke, Stephan Leyhe und Moritz Baer werden in Österreich an den Start gehen.

Vierschanzentournee: Das deutsche Aufgebot

Quelle: chiemgau24.de

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

truf und dpa

Auch interessant