NBA-Profis

Kleber feiert Weihnachten via Facetime - Theis im Einsatz

+
Maxi Kleber (l) von Dallas Mavericks feiert Weihnachten via Facetime. Foto: Chris Szagola/AP/dpa

Dallas (dpa) - Bei NBA-Profi Maximilian Kleber findet die Bescherung mit seiner Familie an Weihnachten via Facetime statt.

Weil Kleber angesichts des engen Spielplans in den USA nicht nach Deutschland fliegen kann, wird er mit seinen Eltern und Verwandten mit Hilfe des Video-Chat-Dienstes das Auspacken der Geschenke verfolgen. "Ich kann sie vor oder nach dem Essen anrufen, und wir können uns gegenseitig dabei zugucken, wie wir unsere Geschenke auspacken", sagte der Basketballer von den Dallas Mavericks.

Während Kleber mit den Mavs genauso wie Dennis Schröder mit den Oklahoma City Thunder erst am zweiten Weihnachtstag wieder spielen muss, ist Daniel Theis mit den Boston Celtics schon wieder am 25. Dezember im Einsatz. In einem der prestigeträchtigen Christmas Games gastieren die Celtics am Mittwoch beim Titelverteidiger Toronto Raptors (18.00 Uhr/DAZN). Danach soll es schnell nach Hause gehen. "Wir spielen mittags, von daher sind wir hoffentlich abends wieder daheim, um Zeit mit der Familie zu bringen", sagte Theis, der vor kurzem zum zweiten Mal Vater geworden ist.

Für Dennis Schröder hat Weihnachten als Muslim dagegen keine große Bedeutung. Seinen jüngeren Geschwistern zuliebe wird aber auch im Hause Schröder ein bisschen gefeiert. "Meine Frau, mein Baby, mein Cousin und ein paar Freunde aus Atlanta sind hier. Wir werden einfach ein bisschen Zeit daheim verbringen", sagte Schröder. "Für meinen kleinen Jungen ist es das erste Weihnachten, das wird sicher besonders."

NBA-Spielplan

Mehr zum Thema

Kommentare