2. Bundesliga

So endete Karlsruher SC gegen VfL Bochum 

Karlsruhe – In einer ausgeglichenen Partie trennt sich der Karlsruher SC mit einem torlosen Unentschieden vom VfL Bochum. Beide Teams haben beste Chancen vergeben.

  • Karlsruher SC gegen VfL Bochum am Sonntag (24. Mai).
  • KSC und Bochum trennen sich torlos. 
  • Endstand im Wildparkstadion: 0:0. 

Update vom 24. Mai, 15:45 Uhr: Der Karlsruher SC und der VfL Bochum haben sich am Sonntag mit einem torlosen Remis getrennt. In einer unterhaltsamen Partie konnten beide Teams beste Gelegenheiten nicht nutzen. Durch das Unentschieden springt der KSC auf den 16. Tabellenplatz. Am kommenden Spieltag ist der KSC zu Gast bei Hannover 96 (live auf Sky und im Live-Ticker). Zum Abschluss der Englischen Woche ist dann der FC St. Pauli zu Gast im Wildparkstadion.

Karlsruher SC gegen VfL Bochum heute live und kostenlos im TV - ALLE Infos

Erstmeldung: Der Anfang ist gemacht: Der abstiegsbedrohte Karlsruher SC hat am ersten Spieltag nach der Corona-Krise einen 2:0-Heimsieg gegen den SV Darmstadt 98 eingefahren. Bereits am Sonntag (24. Mai) um 13:30 Uhr hat der KSC erneut ein Heimspiel im Wildparkstadion. Gegner ist der VfL Bochum, der mit einem 3:0-Erfolg gegen Heidenheim in die restliche Saison gestartet ist. Gute Nachricht für alle KSC-Fans: Das Geisterspiel gegen Bochum wird auch im Free-TV zu sehen sein - wenn auch nur in der Konferenz.

Wettbewerb

2. Bundesliga

Spieltag

27

Paarung

Karlsruher SC - VfL Bochum

Datum und Uhrzeit

Sonntag, 24. Mai um 13:30 Uhr

Stadion

Wildparkstadion

Übertragung

Sky (Sky Sport News HD)

Karlsruher SC gegen VfL Bochum: Übertragung heute live im Free-TV

Die Sonntagskonferenz der 2. Bundesliga wird am 27. Spieltag noch einmal im Free-TV auf dem frei empfangbaren Sender Sky Sport News HD zu sehen sein. Die Übertragung startet um 13 Uhr und beinhaltet neben der Begegnung Karlsruher SC gegen VfL Bochum die Partien Hamburger SV gegen Arminia Bielefeld und Holstein Kiel gegen VfB Stuttgart. Nach aktuellem Stand wird Sky die Zweitliga-Konferenz letztmals im Free-TV zeigen.

Karlsruher SC gegen VfL Bochum: Einzelspiel auf Sky und im Live-Stream

Wenn Du das Heimspiel des KSC in der Einzelspiel-Funktion schauen willst, benötigst Du ein Sky-Abo. Die Partie läuft am Sonntag ab 12:40 Uhr auf Sky Sport Bundesliga 5 und Sky Sport Bundesliga 5 HD. Der Kommentator ist Marcel Meinert. Sky-Kunden haben zudem die Möglichkeit, das KSC-Spiel gegen den VfL Bochum über die App „Sky Goonline im Live-Stream zu sehen. Die Sonntagspartien in der Übersicht:

  • 2. Bundesliga: Konferenz (Sky Sport News HD und Sky Sport Bundesliga 2 HD)
  • Hamburger SV gegen Arminia Bielefeld (Sky Sport Bundesliga 3 HD)
  • Holstein Kiel gegen VfB Stuttgart (Sky Sport Bundesliga 4 HD)
  • Karlsruher SC gegen VfL Bochum (Sky Sport Bundesliga 5 HD)

Karlsruher SC gegen VfL Bochum im Live-Ticker und im Radio

Alle Infos zum Heimspiel des Karlsruher SC gegen den VfL Bochum findest Du am Sonntag im Live-Ticker von HEIDELBERG24. Der KSC bietet für das Heimspiel gegen Bochum wie gewohnt das kostenlose vereinseigene Radio an, das die Partie live überträgt. Amazon-Kunden können zudem das Zweitliga-Radio des Anbieters nutzen.

Die Highlights im Free-TV kannst Du am Sonntagabend ab 19:30 auf Sport1 sehen. Der kostenpflichtige Sport-Streamingdienst DAZN lädt 40 Minuten nach Spielende ein Highlight-Video hoch.

Karlsruher SC gegen VfL Bochum: Ausgangslage 

Der KSC hat sich durch den 2:0-Sieg gegen Darmstadt Luft im Abstiegskampf verschafft. Die Badener sind zwar Tabellenvorletzter, haben allerdings nur noch zwei Punkte Rückstand auf das rettende Ufer. „Es war ein super Gefühl nach der langen Pause“, sagt KSC-Torjäger Philipp Hofmann, der gegen Darmstadt das 1:0 erzielt hat.

Das Hinspiel zwischen Bochum und Karlsruhe endete 3:3.

Der VfL Bochum hat dank des Erfolgs gegen Heidenheim ebenfalls ein Ausrufezeichen im Abstiegskampf gesetzt. Der frühere Bundesligist ist auf Platz zwölf geklettert und hat nun 31 Punkte auf seinem Konto. Das Hinspiel in Bochum endete spektakulär 3:3.

nwo

Quelle: Heidelberg24

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Mehr zum Thema

Kommentare