1. Ludwigshafen24
  2. Sport
  3. Karlsruher SC

Gladbach-Star Stindl zurück zum Karlsruher SC? Das ist der aktuelle Stand

Erstellt:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

Der Vertrag von Lars Stindl bei Borussia Mönchengladbach läuft aus. Es gibt Anzeichen, dass der Mittelfeldstar zum Karlsruher SC zurückkehret. Das ist der aktuelle Stand:

Update vom 30. Januar: Bereits seit mehreren Wochen hält sich das Gerücht, dass Lars Stindl im Sommer von Borussia Mönchengladbach zurück zum Karlsruher SC wechseln könnte. Noch ist unklar, ob der Routinier seinen im Sommer auslaufenden Vertrag in Gladbach verlängern wird. Laut der Bild-Zeitung hat es bereits Gespräche gegeben, doch eine Einigung wurde noch nicht erzielt. KSC-Geschäftsführer Oliver Kreuzer hat sich zuletzt positiv zu einer möglichen Stindl-Rückkehr geäußert.

Gladbach-Star Stindl zurück zum Karlsruher SC? Das ist der aktuelle Stand

Erstmeldung vom 2. Dezember: Seit vielen Jahren zählt Lars Stindl zu den Leistungsträgern von Borussia Mönchengladbach. Der Mittelfeldspieler hat zwischenzeitlich sogar den Sprung in die deutsche Nationalmannschaft geschafft. Mit 34 Jahren neigt sich die Karriere des Routiniers allerdings langsam dem Ende entgegen.

Kehrt Lars Stindl zum Karlsruher SC zurück? Vertrag von Gladbach-Star läuft aus

Sein Vertrag in Gladbach läuft im Sommer 2023 aus. Eine Verlängerung des Kontrakts steht bisher aus – obwohl Gladbachs Sportdirektor Roland Virkus signalisiert hat, Stindl halten zu wollen. Gerüchten zufolge soll es die Familie des elffachen Nationalspielers zurück in die Heimat ziehen.

Wie die „Badischen Neuesten Nachrichten“ berichten ist das neue Haus der Stindls in Waghäusel-Wiesental fertiggestellt. Ein Wechsel zum Karlsruher SC wäre mit Blick auf diese Konstellation nahliegend. Schließlich hat Lars Stindl einst seine Profikarriere beim KSC begonnen, ehe er den Klub 2010 in Richtung Hannover verlassen hat.

Karlsruher SC - Lars Stindl
Lars Stindl im Trikot des Karlsruher SC. © Uli Deck/dpa

Gerücht um Lars Stindl und den Karlsruher SC – KSC-Boss Kreuzer bezieht Stellung

„Wenn es so ist, dass es ihn wirklich im Sommer wieder in die Heimat zieht und er noch Fußball spielen will, werden wir uns mit dem Thema absolut beschäftigen“, sagte Kreuzer im Interview der „BNN“ über den 34-Jährigen. Kontakt hat es zwischen dem KSC und Stindl bezüglich einer Rückkehr noch nicht gegeben. „Im Moment ist das ein reines Medienthema. Sollte sich Lars für die Heimat entscheiden, werden wir auch von uns aus den Kontakt zu ihm suchen“, so Kreuzer. Mal schauen, ob Stindl im kommenden Sommer womöglich tatsächlich nach Karlsruhe zurückkehrt. (nwo/dpa)

Auch interessant

Kommentare