2. Bundesliga

Karlsruher SC bleibt zweitklassig - KSC nach Klassenerhalt im Partymodus

Karlsruher SC zu Gast bei Greuther Fürth. Philipp Hofmann (li.) jubelt nach seinem Tor zum 1:2.
+
Karlsruher SC zu Gast bei Greuther Fürth. Philipp Hofmann (li.) jubelt nach seinem Tor zum 1:2.

Fürth – Der Karlsruher SC hat es tatsächlich geschafft! Die Badener gewinnen bei Greuther Fürth und springen am letzten Spieltag auf Platz 15. Die Reaktionen:

  • Karlsruher SC schafft Klassenerhalt in der 2. Bundesliga
  • KSC gewinnt am letzten Spieltag 2:1 in Fürth.
  • Konkurrent 1. FC Nürnberg spielt 1:1 bei Holstein Kiel und muss in die Relegation.

Der Karlsruher SC spielt auch in der kommenden Saison in der 2. Bundesliga. Der KSC feiert am letzten Spieltag einen 2:1-Sieg bei Greuther Fürth. Der 1. FC Nürnberg spielt zeitgleich nur 1:1 in Kiel und muss somit in die Relegation gegen den Tabellendritten der 3. Liga. Die Mannschaft von Trainer Christian Eichner gerät am Sonntag in Fürth zunächst in Rückstand. Daniel Keita-Ruel (2.) trifft früh zum 1:0. KSC-Youngster Dominik Kother gleicht in der 21. Minute aus. Top-Torschütze Philipp Hofmann (61.) schießt den KSC per Elfmeter schließlich zum Sieg. „Ich weiß nicht, wohin mit den Emotionen. Ich bin überglücklich, dass wir das heute noch gezogen haben“, sagt KSC-Routinier Daniel Gordon: „Für mich war es unfassbar wichtig, weil ich mittlerweile eine Karlsruher DNA habe. Ich wollte den Leute etwas zurückgeben, wie alle in der Mannschaft. Es ist auch klar, dass wir uns heute zubechern werden und den Tag, den wir uns verdient haben, genießen.

PartieSpVgg Greuther Fürth – Karlsruher SC 1:2 (1:1)
SpVgg Greuther FürthBurchert - Sauer (59. Meyerhöfer), Caligiuri (89. Jaeckel), Mavraj , Wittek (75. Raum) - Seguin , S. Ernst (75. Tillman), Green (59. Leweling), Nielsen - Hrgota , Keita-Ruel
Karlsruher SCUphoff - Thiede , Kobald , Gordon , Roßbach - Fröde , Gondorf , Wanitzek (89. Groiß), Kother (81. Camoglu), Djuricin (71. Ben-Hatira)- P. Hofmann (81. Gueye)
Tore1:0 Keita-Ruel (2.), 1:1 Kother (21.), 1:2 Hofmann (61./FE.)
SchiedsrichterMarco Fritz (Korb)

Karlsruher SC schafft Rettung - Stimmen und Reaktionen

Coach Christian Eichner, der zeitnah einen Cheftrainer-Vertrag unterschreiben und damit über den Sommer hinaus gehalten werden soll, sagt: „Es lief so gut wie alles gegen uns. Was dann passiert ist, ist ein Paradebeispiel dieser Mannschaft für die letzten Wochen. Sie hat nie den Glauben verloren, hat immer versucht, ihr Bestes zu geben und ist immer wieder an ihre Grenzen gegangen.

Da der KSC mit zwei Bussen angereist ist, könne jeder „je nach Musikgeschmack in den
einen oder anderen einsteigen“, scherzt Eichner: „Ich kann nur sagen, dass bei mir deutscher Schlager kommen wird.

Karlsruher SC rettet sich am letzten Spieltag: Live-Ticker zum Nachlesen

Schlusspfiff auch in Kiel - Holstein Kiel und der 1. FC Nürnberg trennen sich 1:1. Somit ist der Karlsruher SC gerettet und spielt auch im kommenden Jahr in der 2. Bundesliga.

Hier ist Schluss! Der KSC gewinnt in Fürth und muss jetzt nach Kiel schauen.

92. Minute: Gelb für Gueye.

90. Minute: Auch in Kiel läuft die Nachspielzeit. Was für eine Spannung!

90. Minute: Vier Minuten Nachspielzeit.

89. Minute: Wanitzek geht vom Platz, Groiß ist neu dabei. Bei Fürth ersetzt Jaeckel Caligiuri.

87. Minute: Karlsruhe agiert defensiv und will die Führung über die Zeit retten.

85. Minute: Fünf Minuten noch bis zur Nachspielzeit.

81. Minute: Eichner wechselt: Gueye und Camoglu kommen für Hofmann und Kother.

81. Minute: Gelb für Seguin.

80. Minute: In Kiel steht es noch immer 1:1. Zehn Minuten muss der KSC noch zittern.

78. Minute: Eine Roßbach-Flanke kommt punktgenau auf Kother, der dann aber an Burchert scheitert.

75. Minute: Wechsel bei Fürth: Tillman und Raum kommen für Ernst und Wittek.

71. Minute: Wechsel beim KSC: Ben-Hatira kommt für Djuricin.

70. Minute: Wer hätte das nach fünf Minuten gedacht? Der KSC kann sich wohl doch direkt retten.

68. Minute: Tor in Kiel! Holstein gleicht gegen Nürnberg aus. Somit wäre der KSC nach aktuellem Stand gerettet.

64. Minute: Wenn Kiel gegen Nürnberg ausgleicht, springt der KSC auf Platz 15. Der Club führt weiterhin mit 1:0.

Karlsruher SC geht in Fürth in Führung - Hofmann trifft per Elfmeter

61. Minute: 2:1 für den Karlsruher SC! Hofmann versenkt den Elfmeter zur Führung.

60. Minute: Elfmeter für den KSC! Wanitzek ist im Strafraum zu Fall gebracht worden.

59. Minute: Doppelwechsel bei Fürth: Green und Sauer gehen vom Platz, Leweling und Meyerhöfer sind neu dabei.

57. Minute: Kopfballchance für den Kother, Keita-Ruel klärt auf der Linie.

51. Minute: Gefährlicher Schuss von Gondorf, den Burchert zur Ecke rettet. Diese wird dann nicht gefährlich.

49. Minute: Keita-Ruel ist schon durch, scheitert aber am aufmerksamen Uphoff.

46. Minute: Die zweite Halbzeit läuft, Wechsel gibt es keine.

Karlsruher SC bei Greuther Fürth: So lief die 1. Halbzeit

Pause in Fürth: Zwischen Greuther Fürth und dem Karlsruher SC steht es nach 45 Minuten 1:1. Die Hausherren finden besser ins Spiel und gehen durch Keita-Ruel (2.) früh in Führung. Aus dem Nichts gleicht der KSC aus: Youngster Kother (21.) macht das 1:1. In der Schlussphase wird Karlsruhe stärker, kann sich aber nicht belohnen. Um auf Platz 15 zu klettern braucht die Elf von Trainer Eichner ein weiteres Tor und Schützenhilfe von Kiel. Die Norddeutschen liegen zur Pause 0:1 gegen Nürnberg zurück.

Greuther Fürth gegen Karlsruher SC: 1:1 zur Pause.

45. Minute: Eine Minute Nachspielzeit.

43. Minute: Der KSC plötzlich am Drücker. Gondorf lässt die nächste Chance liegen.

41. Minute: Riesenchance für Kother! Der Torschütze zum 1:1 taucht alleine vor dem Fürther Tor auf, schießt die Kugel aber klar drüber.

40. Minute: Fünf Minuten bis zur Pause: Sehen wir hier noch einen weiteren Treffer?

36. Minute: Fürth wird in den letzten Minuten wieder etwas offensiver.

30. Minute: In Kiel führt immer noch der 1. FC Nürnberg mit 1:0. St. Pauli hat indes in Wiesbaden zum 2:2 ausgeglichen.

26. Minute: Extremer Niederschlag in Fürth.

22. Minute: Das war ein ganz wichtiges Tor für den KSC. Nach schwachem Beginn zeigen die Badener eine Reaktion.

Karlsruher SC gleicht in Fürth aus: Youngster Kother trifft

21. Minute: TOR FÜR DEN KSC! Nach einer Ecke steht Youngster Kother völlig frei und trifft zum 1:1.

16. Minute: Wehen Wiesbaden führt übrigens bereits 2:0 gegen St. Pauli. Die Hessen haben nun sieben Tore Rückstand auf den KSC.

14. Minute: Caligiuri sieht die erste Gelbe Karte. Aus dem folgenden Freistoß macht der KSC zu wenig.

11. Minute: Ernst schüttelt gleich mehrere KSC-Spieler ab, seine Flanke wird von Uphoff zur Ecke geklärt.

9. Minute: Kobald rettet im letzten Moment vor Keita-Ruel, klasse Tackling.

7. Minute: Roßbach flankt auf Hofmann, dessen Kopfball rechts am Tor vorbei geht.

6. Minute: Fürth hat auch nach der Führung viel Ballbesitz, der KSC kommt noch gar nicht ins Spiel.

3. Minute: Nürnberg geht ebenfalls früh in Führung, schlimmer hätte der Spieltag für den KSC nicht starten können.

Karlsruher SC liegt früh zurück - Keita-Ruel macht das 1:0 für Fürth

2. Minute: Unfassbar! Der KSC gerät bereits in der zweiten Minute in Rückstand: Nach einer tollen Flanke trifft Keita-Ruel per Kopf zum 1:0.

1. Minute: Die Partie läuft! Fürth hat Anstoß und spielt im ersten Durchgang von rechts nach links.

SpVgg Greuther Fürth gegen Karlsruher SC im Live-Ticker

15:28 Uhr: Die Mannschaften kommen auf den Rasen.

15:25 Uhr: Fünf Minuten noch bis zum Anstoß in Fürth.

15:01 Uhr: „Greuther Fürth ist eine der spielstärksten Mannschaften der 2. Bundesliga“, betont Eichner im Sky-Interview vor der Partie. Der KSC-Trainer betont, dass die Badener zunächst ihre Hausaufgaben erledigen müssen, bevor sie schauen, wie es in Kiel steht.

Karlsruher SC bei Greuther Fürth im Live-Ticker: Aufstellungen

14:30 Uhr: Die Aufstellungen sind da! Beim Karlsruher SC gibt eigentlich keine großen Überraschungen. Fröde und Djuricin sind rechtzeitig fit geworden und stehen in der Startelf. Vorne soll es wie gewohnt Top-Torjäger Hofmann richten.

Aufstellung SpVgg Greuther Fürth: Burchert - Sauer , Caligiuri , Mavraj , Wittek - Seguin , S. Ernst , Green , Nielsen - Hrgota , Keita-Ruel

Aufstellung Karlsruher SC: Uphoff - Thiede , Kobald , Gordon , Roßbach - Fröde , Gondorf , Wanitzek , Kother , Djuricin - P. Hofmann

Karlsruher SC in der Relegation? Das sind die Termine

13:15 Uhr: Sollte der KSC nach der Partie Platz 16 belegen, muss die Elf von Trainer Christian Eichner in die Relegation, wo es gegen den Tabellendritten der 3. Liga geht. Das Hinspiel findet am 7. Juli statt, das Rückspiel steigt am 11. Juli. In der 3. Liga stehen insgesamt noch zwei Spieltage auf dem Programm.

Karlsruher SC bei Greuther Fürth im Live-Ticker: KSC hat Rechnung offen

12:30 Uhr: Zwischen dem Karlsruher SC und Greuther Fürth hat es bislang 54 Pflichtspielduelle gegeben. 25 davon hat der KSC gewonnen, 13 endeten remis und 16 Mal sind die Franken als Sieger vom Platz gegangen. Das Hinspiel in Karlsruhe haben die Badener deutlich mit 1:5 (1:2) verloren. Der letzte KSC-Sieg in Fürth datiert vom 7. Mai 2017.

12:10 Uhr: KSC-Trainer Christian Eichner hat seine Spieler vor dem Schicksalsspiel in Fürth gelobt. „Das war eine der bislang besten Trainingswochen überhaupt“, so Eichner. Personell sieht die Lage bei den Karlsruhern gut aus. Lukas Fröde und Marco Djuricin stehen wohl zur Verfügung. Änis Ben-Hatira hat am Freitag mit leichtem Lauftraining begonnen, der Einsatz von Burak Camoglu ist noch fraglich.

Karlsruher SC: Kann der KSC heute absteigen? So ist die Ausgangslage

11:10 Uhr: Blicken wir auf die Ausgangslage vor dem letzten Spieltag. Mit einem Sieg in Fürth kann der Karlsruher SC auf Platz 15 klettern und somit den direkten Klassenerhalt feiern. Voraussetzung ist allerdings, dass der 1. FC Nürnberg in Kiel entweder unentschieden spielt oder verliert. Sollte der Club gewinnen, hat der KSC keine Chance 15. zu werden.

Bei einem Remis ist Karlsruhe sicher in der Relegation, Platz 15 ist dann allerdings nicht zu erreichen. Sowohl der SV Wehen Wiesbaden (17.) als auch Dynamo Dresden (18.) könnten theoretisch am KSC vorbeiziehen, jedoch ist die Tordifferenz so groß, dass dies als äußerst unwahrscheinlich gilt.

SpVgg Greuther Fürth gegen Karlsruher SC im Live-Ticker: Das ist der Schiedsrichter

10:55 Uhr: Der Schiedsrichter der heutigen Partie ist heute Marco Fritz aus Korb. Seine Assistenten sind Fabian Maibaum und Andreas Steffens. 4 Offizieller ist Robin Braun. Als Video-Assistent fungiert Dr. Martin Thomsen.

10:20 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker! Hier erfährst Du alles zur Partie Greuther Fürth gegen Karlsruher SC.

SpVgg Greuther Fürth gegen Karlsruher SC im Live-Ticker: 34 Spieltag in der 2. Bundesliga

Der Karlsruher SC hat am vorletzten Spieltag gegen Zweitliga-Meister Arminia Bielefeld eine tolle Moral gezeigt. Nach einem 0:3-Rückstand hat der KSC tatsächlich noch einen Punkt geholt. Dadurch steht fest: Die Badener können nur noch theoretisch auf einen direkten Abstiegsrang rutschen. Konkurrent Wiesbaden hat drei Punkte und zehn Tore Rückstand.

Im Gegenzug kann die Mannschaft von Trainer Christian Eichner sogar noch Platz 15 erreichen. Der 1. FC Nürnberg hat zwei Punkte Vorsprung und spielt parallel in Kiel. Um die Nürnberger einzuholen, benötigt der KSC am Sonntag also definitiv drei Punkte. Das Saisonfinale wird ausschließlich von Sky übertragen. (nwo)

Kommentare