Endspiel in Stockholm

Spanien verteidigt seinen Titel bei der Handball-EM - dramatisches Finale gegen tapfere Kroaten

+
Finale der Handball-EM im Ticker: Kroatien kämpft gegen Spanien um die Krone

Dramatisches Finale in Stockholm: Spanien gewinnt die Handball-EM 2020 nach großem Kampf gegen Kroatien. Das Endspiel im Ticker zum Nachlesen.

  • EM-Finale: Kroatien - Spanien 20:22 (11:12)
  • Spanien verteidigt bei derHandball-EM 2020 durch den Finalsieg in Stockholm den Titel.
  • Torwart Pérez läuft bei Spanien zur Hochform auf, dramatische Schlussphase.

Update vom 6. Februar, 17:21 Uhr: Paukenschlag beim DHB! Die Handball-Nationalmannschaft hat sich von Bundestrainer Christian Prokop getrennt. Ein Nachfolger steht sogar schon fest. 

Update vom 6. Februar: Nach der Handball-EM 2020 in Österreich, Norwegen und Schweden plant die Stadt München, sich als Austragungsort für das Turnier im Jahr 2024 zu bewerben.

EM-Finale: Kroatien - Spanien 20:22 (11:12)

60. Minute: Das Spiel ist aus! Spanien verteidigt den EM-Titel von 2018 und ist und bleibt Europameister!

60. Minute: Da ist der Ball drin, der Ball ist drin - das ist wohl der EM-Titel für Spanien.

59. Minute: Spanien führt und ein krasser Schrittfehler bei den Kroaten. War es das?

Europameister 2020: die Spanier.

58. Minute: Wieder greift der Mittelblock der Kroaten gegen den spanischen Rückraum zu. Es geht hin und her. 20:20 - beide Abwehren spielen wirklich gut heute, einzig, das verhindert auch, dass sich hier ein Team absetzen kann.

56. Minute: Ausgleich der Spanier. Und wieder so eine Fackel aus dem Rückraum. Es ist weiter alles offen - Hochspannung!

54. Minute: Die Führung für Kroatien! Ist das gut! Was für eine Aufholjagd unter der Anleitung von Kiel-Star Duvnjak.

52. Minute: Abspielfehler und Unkonzentriertheiten jetzt auf beiden Seiten. Man merkt, um wieviel es hier geht...

51. Minute:  Ballverlust der Kroaten am Kreis. Die Kräfte schwinden nach der Aufholjagd sichtlich.

Spanien - Kroatien im Live-Ticker: Die Kroaten sind im EM-Finale wieder dran

50. Minute: Die Arena, die vielen tausenden kroatischen Fans toben vor Freude! Ihre Mannschaft ist zurück im Spiel, nach einem Vier-Tore-Rückstand. 18:18.

49. Minute: Doppelschlag der Kroaten und der Ausgleich! Ist das spannend!

47. Minute: Kroatien übersteht eine Unterzahl, doch als der sechste Feldspieler zurückkommt, schlägt der Ball doch im Kasten ein.

44. Minute: Pérez gegen den Rechtsaußen wieder mit einer ganz starken Parade. Wichtige Phase jetzt im Spiel. Weiter ist alles offen. Und der Treffer für Kroatien vom Kreis!

42. Minute: Auszeit der Spanier. Kroatien stellt jetzt wieder eine kompaktere Abwehr. Gerade der Mittelblock langt kräftig zu.

40. Minute: Zwei Tore der Kroaten in Folge. Diese Mannschaft gibt sich wahrlich nie auf.

Kaum zu halten: Maqueda (li.) im EM-Finale für Spanien gegen Kroatien.

37. Minute: Und plötzlich wird es ganz schwierig für Kroatien. Die Spanier legen eine 4:0-Serie hin, die Mannschaft um Duvnjak kommt dagegen kaum noch an den Kreis.

35. Minute: Doch wieder eine Parade des sehr gut aufgelegten Pérez im Tor der Spanier, die zudem ins leere Tor treffen. Die Kroaten dagegen hadern sichtlich.

33. Minute: Kroatien kommt besser aus der Pause und erzielt den Ausgleich. Es bleibt brutal eng - und auch torarm. Unter den Zuschauern ist übrigens Bayern-Profi Ivan Perisic, der offensichtlich kurzfristig nach Stockholm geflogen ist.

Spanien - Kroatien im Live-Ticker: EM-Titelverteidiger dreht das Finale

31. Minute: Weiter geht es mit dem Endspiel um die Europameisterschaft.

Halbzeit-Fazit:  Kroatien legt, geführt von Leader Duvnjak, stärker los und kann vor allem seinen Kreisläufer in Szene setzen.

Doch durch ein Wechsel auf der Torwartposition und einen glänzenden Maqueda aus dem Rückraum finden die Spanier in dieses EM-Finale.

In der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit gelingt den Kroaten fast kein Angriff mehr. Es bleibt eng - und das Spiel super spannend.

30. Minute: Pause in der Arena in Stockholm. Spanien geht mit einer knappen Führung in die Kabine.

29. Minute: Und die sechste Parade gleich hinterher. Er ist heute gar nicht zu überwinden. Sehr stark. Spanien führt erstmals.

28. Minute: Duvnjak scheitert erstmals aus sieben Metern. Die Kroaten tun sich schwer. Es ist schon die fünfte Parade von Barcelonas Pérez beim sechsten Wurf auf sein Tor.

25. Minute: Der Ausgleich für die Spanier. Maqueda mit dem dritten Treffer beim dritten Versuch. 100-prozentige Wurfquote für den wuchtigen Mann, der in Ungarn sein Geld verdient.

23. Minute: Maqueda mit der Rückraum-Granate. Wieder schlägt der Ball nur so ein. Spanien ist wieder im Spiel.

20. Minute: Spanien tauscht den Torhüter. Und Pérez de Vargas gleich mit seiner ersten Parade. 

19. Minute: Duvnjak ansatzlos an den Kreis auf Maric. Und der Kreisläufer schließt aus der Drehung ab. Drei-Tore-Führung. Auszeit Spanien.

Spanien - Kroatien im Live-Ticker: Kroatische Fans dominieren Arena in Stockholm

16. Minute: Aguinagalde, einfach weltklasse! Mit einer Hand schnappt sich der Kielce-Star die Kugel und nimmt sich den Abpraller.

Fest in kroatischer Hand: das EM-Finale in Stockholm.

15. Minute: Und wieder der Siebenmeter von Duvnjak! Und dieser Ball schlägt regelrecht im Tor ein. Der Kroate hämmert die Kugel knapp am Kopf von Keeper Corrales vorbei.

13. Minute: Spanien lässt sich nicht abschütteln, die Torhüter haben kaum eine Hand am Ball.

10. Minute: Und der nächste Siebenmeter von Duvnjak. Der Leader vom THW Kiel ist gut im Spiel.

8. Minute: Duvnjak macht den Siebenmeter ganz sicher rein. Hervorragende Ausführung!

5. Minute: Stepancic hämmert den Ball am Kreis nur so in die Maschen. Was ein Strahl!

3. Minute: Die Tribünen sind klar in kroatischer Hand. Tausende Fans sind da. Und die Kroaten gehen hier prompt 2:0 in Führung.

1. Minute: Los geht es in Stockholm!

16.28 Uhr: Markante Randnotiz: Für beide Mannschaften ist es schon das neunte Spiel bei dieser Europameisterschaft. Und in der nächsten Woche geht der Spielbetrieb in den meisten europäischen Topligen wieder los. Ist das noch im Sinne der Sportler?

16.24 Uhr: Die Spanier sind mit ganz viel Erfahrung nach Stockholm gereist, stellen eine recht alte Mannschaft. Mit 256 Treffern sind die Südeuropäer das offensivstärkste Team dieser Handball-EM. Vier Spieler verdienen ihr Geld in der Heimat beim FC Barcelona.

16.16 Uhr: Beide Finalisten spielten bei dieser Handball-EM 2020 auch gegen Deutschland.

Die Spanier besiegten das DHB-Team in der Vorrunde überdeutlich 33:26, die Kroaten setzten sich in einem dramatischen Finish 25:24 durch.

Kroatien - Spanien im Live-Ticker: Riesige Sehnsucht nach EM-Titel

16.12 Uhr: Die Sehnsucht bei den Kroaten ist riesig. Bei den vergangenen 18 Großturnieren waren die Handballer aus dem Balkanland stets unter den besten sechs Teams.

Einen Titel gab es aber letztmals 2004 in Athen, als die Mannschaft im Finale um Gold den amtierenden Europameister Deutschland bezwang. Hinzukommt ein zweiter Olympiasieg (1996) und ein WM-Titel (2003).

Europameister aber, das waren die Kroaten noch nie. Folgt heute im EM-Finale die Krönung im schwedischen Stockholm.

16.05 Uhr: Die Kroaten gehen gewohnt emotional in dieses Spiel.

„Wir haben noch nie bei einer EM gewonnen, das wäre schön. Das wäre geil für die ganze Nation“, sagte Spielmacher Domagoj Duvnjak (THW Kiel) vor dem Spiel - und bekam Lob von allen Seiten.

„Er ist unglaublich. Er ist ein Topspieler mit einem großen Herzen. Das ist unser Dule, unser Held, unser Leader“, meinte Kollege Zeljko Musa.

„Er ist ein Tier. Ich habe keine Ahnung, was dieser Junge in seinem Kopf hat“, sagte Co-Trainer Igor Vori: „Dule ist unglaublich, spielt so intelligent und mit Kopf.“

Kroatien - Spanien: Das Finale der Handball-EM 2020 im Live-Ticker 

Update vom 26. Januar 2020: Heute ist Final-Tag! Kroatien kämpt gegen Spanien um europäische die Handball-Krone und wir berichten davon im Live-Ticker! 

Deutschland - Portugal 29:27 (14:13), Samstag, 16 Uhr 

Fazit: Tolle Partie hier in Stockholm, die leider nur wenige Zuschauer in der Halle verfolgten. Das junge und unerfahrene DHB-Team zeigt hier gegen starke Portugiesen eine wirklich ordentliche Leistung. „Es ist imer was Besseres, wenn man mit einem Sieg aus dem Turnier geht“, sagt Christian Prokop nach der Partie: „Wir haben unser Ziel Halbfinale nicht erreicht, aber wir haben sehr, sehr viel anderes erreicht. Das ist eine schöne Sache, auch wenn es natürlich Defizite gab. Da müssen wir jetzt in den kommenden zwei Monaten arbeiten.“ 

60. Minute: Aus. Ende. Das war‘s. Deutschland schlägt Portugal und sichert sich bei der EM 2020 Platz 5!

59. Minute: Bitter hält den Sieg fest! 30 Sekunden vor dem Ende hält der Keeper überragend im Eins-gegen-eins - 29:27!

58. Minute: Youngster Michalczik übernimmt Verantwortung und trifft. Ganz stark! 

56. Minute: Das war ein ganz wichtiges Ding von Jannick Kohlbacher! Der Kreisläufer trifft zum 28:26 - das DHB führt jetzt mit zwei Toren. 

55. Minute: Jetzt trifft Häfner aber - 27:26! Noch fünf Minuten.

52. Minute: Häfner mit der Chance auf die Führung, doch der Routinier vergibt. Die DHB-Jungs machen‘s richtig spannend.

Handball-EM im Live-Ticker: Deutschland gegen Portugal - DHB-Time in der Crunchtime unter Druck

51. Minute: Das DHB-Team bleibt dran, gleicht aus - und Jogi Bitter ist nun auch in der Partie. 26:26, aber das wird ein ganz hartes Stück Arbeit. Zehn Minuten noch...

49. Minute: Zefix! Portugal zieht erstmals mit zwei Toren davon...

48. Minuten: Richtige Antwort! Michalczik zieht die zwei Minuten - das DHB-Team gleich aus! 

47. Minute: Wieder kann das DHB-Team das Kreisanspiel nicht verhindern! Portugal geht erstmals in Führung. Bitterer Zeitpunkt. Wie reagiert Deutschland?

46. Minute: Jetzt kommt Jogi Bitte ins Tor, kann aber den 23:23-Ausgleich der Portugiesen nicht verhindern.

45. Minute: Das DHB-Team findet hier gegen die portugiesischen Offensive einfach keine Mittel. Das ist schon richtig, richtig stark, was die Iberer hier zeigen. Prokop nimmt eine Auszeit. Die Crunchtime bricht an...

41. Minute: Das Spiel der Portugiesen mit zwei Kreisläufern stellt das DHB-Team jetzt vor arge Probleme. Deutschland findet dagegen keine Mittel. Zum Glück läuft‘s heute in der Offensive so gut - Andreas Wolff erzielt seinen zweiten Empty-Net-Treffer! 

40. Minute: Wieder eine überragende Parade von Wolff, Kühn will das leere Tor treffen, doch eine Portugiese ist dazwischen.- Wolff ist darüber richtig sauer! 

39. Minute: Drux scheitert jetzt aus dem Rückraum, Chance für die Portugiesen  zum Ausgleich. Kein Team kann sich hier also absetzen.

Handball-EM im Live-Ticker: Deutschland gegen Portugal - Kuriose DHB-Treffer zum Auftakt der 2. Hälfte

36. Minute: Und kurios erhöht Deutschland auf 18:15! Keeper Wolff schließt blitzschnell ab und erzielt aus der eigene Hälfte seinen zweten Turniertreffer. 

35. Minute: Kühn jetzt mit Gewalt. Toller Abschluss des Manns von der MT Meldungen zur 17:15-Führung.

32. Minute: Und zum Auftakt gibt‘s gleich mal eine spektakuläre Szene. Kastening erkämpft den Ball und will ausnutzen, dass die Portugiesen den Keeper rausgenommen haben und wirft tief aus der eigene Hälfte aufs Tor. Doch Quintana spurtet aufs Feld und fischt den Ball gerade noch vor der Linie. 

31. Minute: Weiter geht‘s hier in Stockholm. 

30. Minute: Halbzeit hier in Stockholm! Deutschland führt mit 14:13 im Spiel um Platz 5 gegen Portugal.

28. Minute: Ui! Wunderschön gespielt von der Portugiesen, Areia schließt mit einem Kempa-Trick ab - doch er lief dabei durch den Kreis. Es bleibt beim Remis - 13.13.

27. Minute: Und da ist sie schon wieder weg! Schmidt mit einem haarsträubenden Fehlpass. Trainer Prokop nimmt die erste Auszeit.  

25. Minute: Wieder Wolff, der das Ding aus dem Winkel holt! Im Angriff sorgt David Schmidt für die Zwei-Tore-Führung des DHB-Teams - 13:11.

23. Minute: Die Anspiele an den Kreis können Drux und Co. heute nicht verhindern. Da sieht man, dass der Mittelblock des DHB-Teams noch nicht eingespielt ist. Ein Glück ist Wolff heute am Start!

20. Minute: Die Portugiesen zeigen hier, warum sie um Platz 5 bei der EM spielen. Allerdings beißen sie sich hier und heute die Zähne am starken Wolff aus. Der Keeper hat bereits sechs Paraden gezeigt - und es ist noch nicht einmal Halbzeit.

19. Minute: Super Ball von Häfner, der mutig Kastening auf Rechtsaußen anspielt. Der Youngster schließt zum 9:8 ab.

Handball-EM im Live-Ticker: Deutschland gegen Portugal - Kuriose Atmosphäre in der Halle lässt DHB-Team kalt

17. Minute: Seltsame Stimmung hier in der Arena von Stockholm. Dadurch, dass diese Partie sportliche keinen großen Wert hat, sind auch kaum Zuschauer da. 20.000 Plätze (!) sind frei...

16. Minute: Kühn setzt Zieker schön in Szene und der Linksaußen trifft zum 8:7. 

15. Minute: Erste Zeitstrafe für Portugal - Deutschland also in Überzahl.

14. Minute: Das erste EM-Tor für Marian Michalczik! Der Youngster, der für den verletzten Pekeler nachgerückt ist, trifft zum 7:6.

13. Minute: Kaum sagen wir‘s, scheitert Kastening am portugiesischen Keeper. Wobei Quintana den Ball auch überragend gestochen hat!

11. Minute: Die deutschen verteidigen hier ordentlich und sind in der Offensive zielstrebig. Bemerkenswert, wenn man bedenkt, dass es hier eigentlich um Nichts mehr geht. 

9. Minute: Diese Zeitstrafe ist nun bitter, denn nun muss der eigentlich kranke Uwe Gensheimer ran...

8. Minute: Und die nächste Zeitstrafe für Deutschland. Paul Zieker muss runter - doppelte Unterzahl nun für das DHB-Team. Mereira verwandelt den anschließenden Siebenmeter sicher.

6. Minute: Erste Zeitstrafe für das DHB-Team. Paul Drux muss raus. Wolff pariert im Anschluss klasse, aber Kastening pennt und die Portugiesen verkürzen - 3:2!

5. Minute: Ruis Silva erzielt den erste Treffer für das EM-Überraschungsteam. Auf der anderen Seite bekommt das DHB-Team den ersten Siebenmeter, diese Chance lässt sich Tobi Reichmann nicht entgehen. 

3. Minute: Andreas Wolff ist gleich zur Stelle und hält den Unterarmwurf der Portugiesen. Im Gegenzug erhöht Fabian Böhm aus 2:0!

2. Minute: Das junge DHB-Team geht mit dem ersten Angriff gleich in Führung. Flensburg-Kreisläufer Golla verwandelt sicher.

1. Minute: Die Partie um Platz 5 zwischen Deutschland und Portugal läuft.  

Handball-EM im Live-Ticker: Deutschland kämpft gegen Portugal um Platz fünf

15.58 Uhr: So, gleich geht‘s hier in Stockholm los!

15.30 Uhr: Für das heutige Spiel gegen Portugal in Stockholm muss Trainer Prokop im übrigen auf drei ganz wichtige Leistungsträger verzichten. Patrick Wiencek fällt mit Knieproblemen aus. Captain Uwe Gensheimer leidet an einer Virusinfektion und Hendrik Pekeler hat Probleme mit der Achillessehne. 

15.24 Uhr: Wo wir es gerade vom Quali-Turnier für Olympia hatte: Dadurch, dass sich Kroatien am Freitag in einem epischen Halbfinale gegen Norwegen fürs Finale qualifiziert hat und dort auf die Spanier trifft, stehen die Gegner für das DHB-Team für das Turnier in Berlin fest.

Für Gensheimer und Co. geht es gegen Schweden und Slowenien. Die beiden Nationen sorgten 2016 dafür, dass Spanien nicht nach Rio flog. Der dritte Gegner für Deutschland wird der Drittplatzierte der Afrikameisterschaft.   

15.19 Uhr: Servus! Herzlich willkommen zum Live-Ticker des abschließenden EM-Spiel des DHB-Team. Im Spiel gegen Portugal geht es zwar lediglich um Platz 5, doch im Hinblick auf das anstehende Qualifikationsturnier für Olympia im April ist die Partie ein gern gesehener Härtetest unter Wettkampfbedingungen. 

Zumal die Iberer eine überraschend gute Endrunde spielen. Wir freuen uns auf jeden Fall auf die Partie, die um 16 Uhr los geht!   

+++ Hallo und herzlich willkommen zum letzten Spiel der deutschen Handballnationalmannschaft bei dieser EM. Das DHB-Team muss gegen Portugal ran. Anwurf in Stockholm ist um 16 Uhr. +++

Vorbericht: Deutschland - Portugal: DHB-Team gegen Überraschungsteam gefordert

Stockholm - Die deutschen Handballer haben das angepeilte Halbfinale bei der Handball-EM 2020* erneut verpasst, sich in der Hauptrunde aber gesteigert. Zum Abschluss des Turniers soll der gute Eindruck von Wien gegen Portugal bestätigt und Platz fünf im Endtableau erreicht werden - das ist das klare Ziel des DHB-Teams, obwohl das Duell mit den Iberern eigentlich nur statistischen Wert hat. 

Handball-EM: Deutschland - Portugal: Positive Überraschungen und ein kriselnder Kapitän

Rückraumspieler Philipp Weber betonte: „Das wird ein geiles Spiel und ein richtiger Fight. Wir werden alles reinhauen.“ Weber war bei dieser EM einer der Lichtblicke im Team von Bundestrainer Christian Prokop*. 

Zu den positiven Erscheinungen zählen gewiss auch Kabinen-DJ Timo Kastening und Torwart-Oldie Jogi Bitter (37). Andere Spieler im deutschen Kader* ließen ihre eigentlich vorhandene Klasse dagegen nur selten aufblitzen, insbesondere Kapitän Uwe Gensheimer* brachte nicht den Handball auf die Platte, den man vom Linksaußen gewohnt ist.

Handball-EM: Deutschland - Portugal: „Das ist eigentlich eine Vereinsmannschaft“

Auch wenn Deutschland am Ende zum vierten Mal nacheinander bei einem großen Turnier mit leeren Händen dasteht, muss man konstatieren, dass sich das DHB-Team im Laufe der EM gesteigert hat. Nach der eher mäßigen Vorrunde, überzeugten die Prokop-Schützlinge mit einem couragierten Auftritt gegen Kroatien, für den sie auf bittere Art und Weiße nicht belohnt wurden. Dass sich das DHB-Team nach Aus anschließend nicht aufgegeben hat, ist den Spielern hoch anzurechnen. 

Nach der dramatischen Niederlage gegen Kroatien herrschte große Enttäuschung im deutschen Lager. Philipp Weber und Timo Kastening (v.l.) zählten trotz Verpassen des Halbfinals zu den Lichtblicken im DHB-Team.

Nun geht es gegen das Überraschungsteam dieser Endrunde. Die Portugiesen bezwangen während dieser EM bereits Frankreich und Schweden. Die starken Auftritte Portugals begründet Prokop mit dem Rekordmeister des Landes: „Sie sind eingespielt, weil die meisten Spieler beim FC Porto zu Hause sind. Das ist eigentlich eine verkappte Vereinsmannschaft.“ 

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

as

Mehr zum Thema

Kommentare