1. Ludwigshafen24
  2. Sport
  3. Fußball

Wales-Fan stirbt bei WM in Katar — Verband trauert: „Es tut mir so leid zu hören“

Erstellt:

Von: Felix Durach

Kommentare

Die mitgereisten Fans der walisischen Nationalmannschaft beim Gruppenspiel gegen den Iran.
Die mitgereisten Fans der walisischen Nationalmannschaft beim Gruppenspiel gegen den Iran. © Mutsu Kawamori/imago-images

Der walisische Fußballverband trauert während der WM 2022 um einen seiner Anhänger. Ein 62-jähriger Mann ist bereits am Freitag in Doha gestorben.

Katar — Bei der WM 2022 in Katar hat sich bereits am Freitag ein tragischer Todesfall ereignet. Ein Fan der walisischen Nationalmannschaft, der für das Turnier nach Doha gereist war, ist im Alter von 62 Jahren gestorben. Das bestätigte der walisische Fußballverband am Samstagmittag in einem Post auf Twitter.

„Unser tiefstes Beileid vom gesamten Fußballverband von Wales (alle Teams bei der WM 2022). Unsere Gedanken sind in dieser traurigen Zeit bei Kevins Familie und seinen Freunden“, so die Nachricht des Verbands. Die walisischen Offiziellen habe sich bereits mit der Familie des Toten in Verbindung gesetzt, um zu helfe, wo immer es geht.

WM 2022: Wales-Fan stirbt in Katar — „Es tut mir so leid zu hören“

Bei dem Toten handelt es sich nach Informationen der BBC um einen 62-jährigen Mann aus der Region Pembrokshire. Der Fan war mit seinem Sohn und mehreren Freunden nach Katar geflogen. Das zweite Gruppenspiel zwischen Wales und dem Iran am Freitagvormittag (Spielplan zur WM 2022) soll der Waliser bereits verpasst haben, weil er sich unwohl gefühlt hatte. Das berichtet Paul Corkery von dem Fanclub „Fan Embassy Wales“ der BBC. Er habe die anderen Mitglieder der Reisegruppe darum gebeten, ohne ihn zu dem Spiel in Ahmed bin Ali Stadium zu fahren.

Vor dem Spiel in Gruppe B kam es während der Nationalhymne des Irans erneut zu emotionalen Szenen auf den Rängen.

„Sie kamen zurück und es ging ihm nicht sehr gut, also brachten sie ihn ins Krankenhaus und leider überlebte er nicht“, sagte Corkery. Wie die BBC weiter berichtet, soll der 62-jährige Fan eines natürlichen Todes gestorben sein. Noel Mooney, der Geschäftsführer des walisischen Fußballverbands, schrieb zu dem Vorfall auf Twitter: „Es tut mir so leid zu hören, dass einer unserer Unterstützer hier verstorben ist… Unser Beileid gilt der Familie und natürlich sind wir hier, um sie zu unterstützen, wo immer wir können.“

Wales bei der WM 2022 vor dem Aus — Endspiel gegen England

Rund 2500 Anhänger der „Red Wall“, wie die Fans von Wales genannt werden, sind laut offiziellen Angaben für die WM 2022 nach Katar gereist. Vorort sahen die Fans bisher eine durchwachsene Leistung ihrer Mannschaft. Nach einem 1:1 gegen die USA im ersten Gruppenspiel, verlor der Rote Drache am Freitag gegen den Iran mit 0:2. Beide Tore fielen in der Nachspielzeit. Aus eigener Kraft können die Waliser das Achtelfinale damit nicht mehr erreichen. Im dritten Gruppenspiel am Dienstag geht es ausgerechnet gegen den großen Nachbarn England (So sehen Sie die WM 2022 live im TV). (fd)

Auch interessant

Kommentare