Fußball-Stars

Özil und Khedira nicht für Europapokal gemeldet

Arsenals Mesut Özil wurde nicht für die Europa League gemeldet. Foto: Arne Dedert/dpa
+
Arsenals Mesut Özil wurde nicht für die Europa League gemeldet. Foto: Arne Dedert/dpa

London (dpa) - Die ehemaligen Fußball-Weltmeister Mesut Özil und Sami Khedira spielen in der kommenden Saison nicht im Europapokal.

Arsenal-Coach Mikel Arteta meldete Özil nicht für die kommende Gruppenphase der Europa League. Der Kader der Londoner mit 24 Spielern wurde nun bekanntgegeben. Auch der Ex-Dortmunder Sokratis fehlt in dem Aufgebot.

Genauso erging es Özils früherem Nationalmannschaftskollegen Sami Khedira, der bei Juventus Turin keine Perspektive mehr hat. Trainer Andrea Pirlo ließ den 33-Jährigen bei der Meldung seines 22-köpfigen Champions-League-Kaders außen vor. Juve will Khedira loswerden, doch der wehrte sich gegen eine Auflösung seines bis 2021 laufenden Vertrags. Juventus spielt in der Gruppenphase der Champions League gegen den FC Barcelona, Dynamo Kiew und Ferencvaros Budapest.

Özil hat seit Monaten für die Gunners keinen Einsatz mehr absolviert und stand auch nur selten im Kader. Das Verhältnis zwischen Arsenal und dem 31-Jährigen gilt als angespannt. Die Londoner würden ihren Topverdiener gerne abgeben. Özil will seinen Vertrag bis zum Sommer 2021 erfüllen und hat einen vorzeitigen Wechsel ausgeschlossen.

© dpa-infocom, dpa:201008-99-871857/2

Arsenal-Kader

Juventus-Kader

BBC-Bericht zu Özil

Kommentare