1. Ludwigshafen24
  2. Sport
  3. Fußball

FCB-Star positiv! Corona-Fall beim DFB-Team - mehrere Spieler in Quarantäne

Erstellt:

Von: Philipp Kessler, Manuel Bonke, Christoph Klaucke

Kommentare

Beim DFB-Team hat sich ein FCB-Star mit dem Coronavirus infiziert. Das Training wurde kurzfristig abgesagt - vier weitere Spieler müssen in Quarantäne.

Update vom 9. November, 13 Uhr: Die deutsche Nationalmannschaft wird nach einem positiven Corona-Test doch noch am Dienstagnachmittag (gegen 16.15 Uhr) ein erstes Mannschaftstraining absolvieren. Die Vormittagseinheit war abgesagt worden, nachdem Niklas Süle positiv getestet worden war.

DFB: Corona-Schock - Neben Süle müssen auch Kimmich, Gnabry, Musiala und Adeyemi in Quarantäne

Update vom 9. November, 12.30 Uhr: Neben dem an Corona erkrankten Niklas Süle müssen vier weitere DFB-Spieler in Quarantäne. Dabei handelt es sich um seine Kollegen vom FC Bayern Joshua Kimmich, Serge Gnabry und Jamal Musiala sowie den Salzburger Karim Adeyemi. Pikant: Laut Verordnung des Gesundheitsamtes in Niedersachsen müssen nur ungeimpfte Kontaktpersonen in Quarantäne. Ob das gleichzeitig bedeutet, dass besagte Spieler noch nicht geimpft sind, wird wohl spätestens auf der DFB-Pressekonferenz um 13 Uhr geklärt werden. Kimmich hat bereits vor zwei Wochen bekanntgegeben, dass er mit einer Impfung noch warten wolle.

Erstmeldung vom 9. November, 10.25 Uhr: Wolfsburg - Die deutsche Nationalmannschaft* wird bei der Vorbereitung auf das WM-Qualispiel am Donnerstag gegen Liechtenstein vom Coronavirus* heimgesucht. Im DFB*-Team ist nach tz-Informationen ein Spieler positiv auf Corona getestet worden. Das Mannschaftstraining am Dienstagvormittag wurde abgesagt und findet im Hotel statt. Die Mannschaftsbesprechung am Montagabend wurde zuvor bereits kurzfristig abgesagt.

Die versammelten Journalisten vor dem DFB-Hotel in Wolfsburg mussten auf Anweisung das Gelände verlassen. Es werden Maßnahmen getroffen, hieß es.

DFB: Niklas Süle vom FC Bayern positiv auf Corona getestet

Beim dem erkrankten Spieler handelt es sich um Niklas Süle* vom FC Bayern*. Das Gesundheitsamt schickt vier weitere Spieler in Quarantäne. Dabei handelt es sich um Süles FCB-Kollegen Joshua Kimmich, Serge Gnabry und Jamal Musiala, die nach München zurückreisen müssen. Der fünfte Spieler ist der Salzburger Karim Adeyemi.

Der positiv auf COVID-19 getestete Süle sei vollständig geimpft und aktuell symptomfrei, teilte der DFB mit. Die vier anderen Spieler wurden trotz eines negativen Tests im Rahmen der Kontaktverfolgung als Kontaktpersonen der Kategorie 1 eingestuft und deshalb vom Gesundheitsamt in Quarantäne geschickt.

DFB: Corona-Wirbel um Süle - und „Impf-Zögerer“ Kimmich

Um Süle gab es bereits vor einem Jahr Corona-Wirbel, als der 26-Jährige „falsch positiv“ getestet worden war. Nun ergibt auch die Nachnominierung von Abwehrspieler Jonathan Tah Sinn, der Leverkusener wurde gestern kurzfristig von Bundestrainer Hansi Flick* berufen. Zudem werden die beiden Wolfsburger Maximilian Arnold und Ridle Baku sowie Kevin Volland von der AS Monaco nachnominiert.

Zuletzt sorgte auch die Debatte um Süles ungeimpften Mitspieler Kimmich* für Diskussionen. Der Mittelfeldspieler verzichtet bislang auf eine Impfung, er habe „Bedenken wegen fehlender Langzeitstudien“. Neben Kimmich sind vier weitere Profis des FC Bayern noch nicht geimpft. Trainer Julian Nagelsmann verpasste im Oktober vier Spiele aufgrund einer Corona-Infektion.

Beim DFB-Team ist ein Spieler mit dem Coronavirus infiziert.
Beim DFB-Team ist ein Spieler mit dem Coronavirus infiziert. © Philipp Kessler

Corona-Schock beim DFB: WM-Quali-Spiel vor Absage?

Das vorletzte WM-Qualifikationsspiel am Donnerstag in Wolfsburg gegen Liechtenstein ist aktuell nicht in Gefahr. „Alle weiteren Spieler der Nationalmannschaft, die wie das Trainerteam und das gesamte Team hinter dem Team sämtlich negativ getestet wurden, bereiten sich wie geplant auf die beiden WM-Qualifikationsspiele vor“, teilte der DFB mit. Die WM-Qualifikation hat die Nationalmannschaft bereits geschafft.

Vor dem Start in die WM-Qualifikation im März gegen Island war bereits der Gladbacher Jonas Hofmann positiv auf das Coronavirus getestet worden. Marcel Halstenberg musste sich als Kontaktperson der Kategorie 1 ebenfalls in Quarantäne begeben.

„Diese Nachricht ist so kurz vor den abschließenden beiden Spielen in der WM-Qualifikation sehr bitter - für das Trainerteam wie für die gesamte Mannschaft“, sagte DFB-Direktor Oliver Bierhoff: „Aber die Gesundheit geht selbstverständlich vor. Ich wünsche dem positiv getesteten Spieler schnelle Genesung und dass er weiterhin symptomfrei bleibt.“ Für 13 Uhr ist eine Pressekonferenz angesetzt. Dann werden sich Bierhoff und DFB-Arzt Tim Meyer zu dem Vorfall und dem weiteren Vorgehen äußern. (ck/sid/dpa) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare