Situation ist eindeutig

Ante Rebic zum FC Bayern München? Rummenigge schafft Klarheit

+
Ante Rebic: Transfer zum FC Bayern wird immer wahrscheinlicher - Neue Details aus Italien

Bekommt Niko Kovac seinen Wunschspieler Ante Rebic? Jetzt spricht Karl-Heinz Rummenigge über eine mögliche Verpflichtung des Eintracht-Stürmers.

Update vom 28. August, 19.55 Uhr: „Quatsch!“, wurde Karl-Heinz Rummenigge mehr als deutlich, „ihr dürft nicht immer alles glauben, was aus anderen Klubs kommt.“ So klar positionierte sich der Bayern-Vorstandschef gegenüber der Bild, angesprochen auf eine mögliche Verpflichtung von Ante Rebic. 

Zwar wirkt der Vize-Weltmeister spätestens seit dem Weggang der beiden Büffel-Kumpels Luka Jovic und Sebastian Haller nicht mehr wirklich glücklich bei Eintracht Frankfurt und gilt darüber hinaus als Lieblingsschüler von Bayern-Coach Niko Kovac. Dennoch soll der Rekordmeister den Kroaten nicht an die Isar locken wollen. 

Was zum einen an den hohen Forderungen der Adler liegen könnte, sie hatten schon Atletico Madrid verschreckt, zum anderen gelten die Transferaktivitäten des FCB als abgeschlossen. 

Ante Rebic: Transfer zum FC Bayern immer wahrscheinlicher - Neue Details aus Italien

Ursprungsmeldung vom 28. August, 12.49 Uhr: München - Ante Rebic (25) von Eintracht Frankfurt ist der angebliche Wunschspieler von Bayern-Trainer Niko Kovac. Das ist auch kein Wunder, denn die beiden Kroaten kennen sich bereits aus ihrer Zeit in der kroatischen Nationalmannschaft und bei Eintracht Frankfurt. 2017 gewannen die beiden zusammen den DFB-Pokal gegen die Bayern. Extratipp.com* berichtet über den möglichen Transfer des 1,85 Meter großen Angreifers. 

Ante Rebic: FC Bayern müsste viel Geld in die Hand nehmen

Der FC Bayern müsste für einen Kauf des Stürmers 35 Millionen Euro bezahlen. Für Eintracht Frankfurt wäre das ein wahrer Geldregen. Jetzt scheint es neue Details aus Italien zu geben: Wie der italienische Fußballnachrichtendienst Calciomercato berichtet gab es bereits konkrete Verhandlungen zwischen Eintracht Frankfurt und dem FC Bayern. Beim Rekordmeister könnte Ante Rebic (aktueller Marktwerkt 40 Millionen Euro) als Backup für Robert Lewandowski (31) oder auf den Außenbahnen eingesetzt werden.

Neben dem FC Bayern: Auch andere Klubs an Ante Rebic interessiert

Allerdings ist laut Informationen vontz.de* auch Inter und AC Mailand an Rebic interessiert. Trotzdem würde ein Wechsel für den Stürmer zu den Bayern mehr Sinn ergeben, auch wenn der Konkurrenzkampf in Bayern größer ist, denn Rebic und Kovac kennen sich bereits seit einigen Jahren sehr gut.

Fredi Bobic äußert sich zu möglichen Wechsel von Ante Rebic

Gegenüber Sky äußerte sich auch Eintracht Frankfurts Sportvorstand Fredi Bobic über einen möglichen Transfer des Stürmers. Laut Bild sagte Bobic: „Es ist schon sein Wunsch, mal für einen großen Klub zu spielen“. Des Weiteren erklärte er, dass es bereits mehrere Angebote für den Kroaten gäbe, diese aber alle zu niedrig waren. Ob es ein konkretes Angebot aus München gibt, hat er in dem Interview nicht verraten.

Nach desaströsen Leistung gegen Racing Straßburg: Das sagt Adi Hüttter

Die Gerüchte um einen möglichen Wechsel von Ante Rebic kochten vor allem nach seiner schlechten Leistung gegen Racing Straßburg erneut auf. Der Kroate spielte von Anfang an, zeigte aber nach der 1. Halbzeit an, ausgewechselt werden zu wollen. Adi Hütter, der Trainer von Eintracht Frankfurt sagte in einem Interview nach dem Spiel: „Wenn ich für Eintracht Frankfurt spiele, möchte ich, dass man sich zerreißt. Das habe ich heute nicht gesehen“. Zusätzlich kündigte Hütter an, sich mit Rebic zusammenzusetzen, um zeitnah eine passende Lösung zu finden.

Mehr TransfergerüchteAlexander Nübel zum FC Bayern? Neuer äußert sich - und Marcel Reif warnt eindringlich, wie extratipp.com* berichtet.

Anne-Sophie Hettche

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsetzwerkes.

Mehr zum Thema

Kommentare