Wechsel zum 1. FC Heidenheim

Pick und Kühlwetter verlassen FCK - Notzon übt Kritik

FCK-Angreifer Florian Pick (r.) wechselt zum 1. FC Heidenheim.
+
FCK-Angreifer Florian Pick (r.) wechselt zum 1. FC Heidenheim.

Kaiserslautern – Der 1. FC Kaiserslautern muss gleich zwei Abgänge verkraften. Das Offensivduo Florian Pick und Christian Kühlwetter schließt sich dem 1. FC Heidenheim an.

  • 1. FC Kaiserslautern: Florian Pick und Christian Kühlwetter wechseln zum 1. FC Heidenheim.
  • FCK-Sportdirektor Boris Notzon übt Kritik an Art und Weise des Wechsels.
  • FCK will nun in der Offensive noch nachlegen.

Update vom 2. September: Am Dienstagabend geben die Verantwortlichen den Doppel-Transfer offiziell bekannt: Florian Pick und Christian Kühlwetter wechseln vom 1. FC Kaiserslautern zum 1. FC Heidenheim in die 2. Bundesliga. „Wir bedanken uns bei Florian Pick und Christian Kühlwetter für ihren Einsatz für den FCK in den vergangenen Jahren und wünschen ihnen für die Zukunft alles Gute", sagt FCK-Sportdirektor Boris Notzon, der zugleich aber auch kritische Worte findet.

Wir haben in den vergangenen Monaten alles unternommen, um beide Spieler langfristig an uns zu binden. Allerdings mussten wir gerade in den letzten Wochen feststellen, dass sich beide Spieler leider innerlich bereits vom FCK verabschiedet hatten. Sowohl Christian Kühlwetter als auch Florian Pick haben während ihrer Zeit beim FCK sportlich alles gegeben, haben am Ende aber auch alle Mittel genutzt, um einen Wechsel zu forcieren“, so Notzon. Der FCK-Sportdirektor kündigt an, dass sich die Roten Teufel bis zum Saisonstart im Offensivbereich noch verstärken werden, „um die sportliche Qualität des Kaders weiter zu erhöhen“.

1. FC Kaiserslautern: Pick und Kühlwetter unterschreiben in Heidenheim

Update vom 1. September - 14:30 Uhr: Nun scheint der Doppel-Transfer fix zu sein! Wie die ‚Rheinpfalz‘ berichtet, werden Florian Pick und Christian Kühlwetter vom 1. FC Kaiserslautern zum Zweitligisten 1. FC Heidenheim wechseln. Beide Offensivspieler haben auf dem Betzenberg eigentlich noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021. Mit Marvin Pourié hat der FCK erst am Montag einen neuen Stürmer verpflichtet bzw. vom KSC ausgeliehen.

1. FC Kaiserslautern: Florian Pick und Christian Kühlwetter zum 1. FC Heidenheim

Update vom 5. Juli: Florian Pick möchte den 1. FC Kaiserslautern verlassen. „Ich habe den Verein darüber informiert, dass ich in der 2. Bundesliga den nächsten Schritt machen möchte. Ich hoffe, dass wir da eine vernünftige Lösung finden“, erklärt Pick unmittelbar nach dem 1:0-Sieg gegen den FC Bayern II gegenüber dem SWR. Dem 24-Jährigen soll ein Angebot des 1. FC Heidenheim vorliegen.

Florian Pick will den 1. FC Kaiserslautern verlassen

Sportdirektor Boris Notzon bekräftigt allerdings gegenüber der Rheinpfalz, dass noch nichts feststeht: „Das ist kein Thema. Florian Pick hat einen bis 30. Juni 2021 gültigen Vertrag bei uns plus Option, wenn wir nächstes Jahr aufsteigen“, so der 40-Jährige.

Transfergerücht beim FCK: Pick und Kühlwetter vor dem Absprung?

Meldung vom 27. März: Auch wenn der Spielbetrieb in Fußball-Deutschland wegen der Coronavirus-Krise ruht, gehen die Personalplanungen der Klubs weiter. Beim 1. FC Kaiserslautern könnte es nach der Saison einen Doppel-Abgang geben. Wie die ‚Rheinpfalz‘ berichtet, hat Zweitligist 1. FC Heidenheim sowohl Florian Pick als auch Christian Kühlwetter auf dem Zettel.

1. FC Kaiserslautern: Pick und Kühlwetter beim 1. FC Heidenheim im Gespräch

Pick ist mit elf Toren bester Torschütze des FCK, direkt gefolgt von Kühlwetter, der bislang zehn Mal getroffen hat. Beide Spieler haben in Kaiserslautern einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021

Heißt: Die finanziell angeschlagenen Pfälzer würden durch die möglichen Transfers Ablösesummen generieren. FCK-Torhüter Lennart Grill soll indes kurz vor der Unterschrift bei Bundesligist Bayer 04 Leverkusen stehen.

Christian Kühlwetter (li.) steht beim 1. FC Kaiserslautern noch bis 2021 unter Vertrag.

nwo

Mehr zum Thema

Kommentare