NHL Draft 2020

Ottawa Senators ziehen Tim Stützle - Draisaitl-Rekord egalisiert

Mannheim - Tim Stützle hat beim NHL Draft Geschichte geschrieben. Das Eishockey-Talent ist von den Ottawa Senators gezogen worden und egalisiert den Rekord von Leon Draisaitl.

Update vom 7. Oktober - 1:34 Uhr: Tim Stützle ist beim NHL Draft 2020 an dritter Stelle von den Ottawa Senators gezogen worden. Damit sichern sich die Kanadier die Rechte an dem Stürmer der Adler Mannheim, der den Draft gemeinsam mit seinen Adler-Teamkollegen in der Sportsbar Whistle in Mannheim verfolgt hat. Darüber berichtet MANNHEIM24*. „Ich bin geehrt, zukünftig in der kanadischen Hauptstadt zu spielen. Das ist einfach eine große Ehre. Mein Ziel ist es, mit Ottawa Pokale zu gewinnen, und ich möchte so schnell wie möglich in der NHL spielen“, sagt Stützle nach dem Draft der Deutschen Presse-Agentur.

NameTim Stützle
Geboren15. Januar 2002 (Alter 18 Jahre)
GeburtsortViersen
PositionStürmer
Aktueller VereinAdler Mannheim

NHL Draft: Tim Stützle von den Ottawa Senators gezogen worden

Zuvor haben sich die New York Rangers an erster Stelle wie zu erwarten für Alexis Lafrenière entschieden, die Los Angeles KIngs haben Quinton Byfield gezogen. Stützle zieht mit Eishockey-Superstar Leon Draisaitl gleich, der 2014 ebenfalls an dritter Stelle gezogen worden ist und damals einen deutschen Rekord aufgestellt hat.

Die Tatsache, dass er wie Leon Draisaitl an dritter Stelle gezogen worden ist, hat bei Stützle und seiner Familie einen hohen Stellenwert: „Das bedeutet uns viel. Aber mein Ziel ist am Ende, eine lange und erfolgreiche NHL-Karriere zu haben. Was Leon letzte Saison gemacht hat - und er wurde auch als Dritter gedraftet - das ist einfach unglaublich. Das ist auch mein Ziel, so zu sein.“

NHL Draft: Tim Stützle zu den Ottawa Senators - Saisonstart am 1. Januar 2021

Wir freuen uns Tim bei den Senators, in Ottawa und in der National Hockey League willkommen zu heißen“, erklärt Senators-Eigentümer Eugene Melnyk. „Tims Verpflichtung ist ein weiteres Kernstück unserer Mission Fahrt aufzunehmen und ein konstantes Elite-Team aufzubauen.“ Die neue NHL-Saison soll am 1. Januar 2021 starten. Bis dahin möchte es Stützle in den Kader der Ottawa Senators geschafft haben, die in den vergangenen Saison Tabellenvorletzter in der Eastern Conference gewesen sind.

NHL Draft: Tim Stützle hochgehandelt

Erstmeldung vom 6. Oktober: Mit gerade einmal 18 Jahren steht Tim Stützle* vor einem der wichtigsten Momente in seiner Karriere. Das Eishockey-Talent der Adler Mannheim* wird beim diesjährigen NHL Draft* hochgehandelt und könnte dabei sogar Superstar Leon Draisaitl übertreffen. Die Talente-Ziehung der besten Eishockey-Liga der Welt findet in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch um 1 Uhr (MESZ) statt.

NHL Draft: Tim Stützle auf dem Sprung in die NHL

Während Draisaitl, der in der NHL zum besten Spieler der abgelaufenen Saison gekürt worden ist, 2014 an dritter Position gezogen worden ist, könnte Stützle nun bereits noch früher ausgewählt werden und damit einen neuen deutschen Rekord aufstellen. Der Stürmer gibt sich jedenfalls bewusst.

Tim Stützle steht vor dem Sprung in die NHL.

Es ist auf jeden Fall mein Ziel, in den Top drei gezogen zu werden“, betont Stützle im Vorfeld des digital durchgeführten Drafts. „Das ist auf jeden Fall möglich. Die Chancen stehen meiner Meinung nach gut.“ Gemeinsam mit einigen Mannschaftskollegen wird Stützle den NHL Draft in einer Sportsbar in Mannheim verfolgen.

NHL Draft: Tim Stützle zu den Los Angeles Kings?

Den ersten Pick haben die New York Rangers, die sich wohl die Dienste des Kanadiers Alexis Lafrenière sichern werden. Bereits danach sind die Los Angeles Kings an der Reihe. Assistenztrainer der Kalifornier ist der frühere Bundestrainer Marco Sturm, der sich bereits mehrmals positiv zu Stützle geäußert hat*. „Er kann so ziemlich alles. Wir sehen ihn als einen Topstürmer für die Zukunft der NHL“, so Sturm.

Der erst 18-jährige Stützle hat in der abgelaufenen DEL-Saison 41 Partien bestritten, in denen er sieben Tore erzielt und 26 Vorlagen gegeben hat. Aufgrund des vorzeitigen Saisonabbruchs hat der gebürtige Viersener bislang noch keine Erfahrung in den Playoffs sammeln können.

NHL Draft: Tim Stützle im Fokus

Bereits beim letztjährigen NHL Draft stand ein Talent der Adler Mannheim im Mittelpunkt. Verteidiger Moritz Seider* ist an sechster Stelle von den Detroit Red Wings gezogen worden. Bisher ist Seider nur im Farmteam Grand Rapids Griffins in der AHL zum Einsatz gekommen. Aktuell ist er an die Adler ausgeliehen, der Saisonstart in der DEL ist aufgrund der Corona-Pandemie jedoch weiterhin ungewiss*.

Ob Stützle die Adler Mannheim nach dem NHL Draft direkt in Richtung Nordamerika verlässt oder noch ein Jahr in der Quadratestadt bleibt, ist noch unklar. Jedoch macht das Top-Talent deutlich, was sein Anspruch ist: „Ich will so schnell wie möglich in die NHL.“ Mit John Jason Peterka (EHC Red Bull München) und Lukas Reichel (Eisbären Berlin) stehen bei der Ziehung noch zwei weitere deutsche Talente hoch im Kurs. Der NHL Draft 2020 wird von Sport1 live und kostenlos im Stream übertragen*. (nwo) *MANNHEIM24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare