In der ausverkauften SAP Arena

Adler schlagen Straubing - Overtime-Sieg im Spiel der leuchtenden Herzen

Adler Mannheim - Straubing Tigers
+
Adler Mannheim - Straubing Tigers

Mannheim – Die Adler Mannheim haben am Sonntag das DEL-Spitzenspiel gegen die Straubing Tigers für sich entschieden. Dabei ist viel Geduld gefragt gewesen:

  • Spiel der leuchtenden Herzen 2019.
  • Adler Mannheim gewinnen gegen Straubing Tigers.
  • Borna Rendulic trifft in der Overtime zum 2:1.

Zwei Tage vor Weihnachten gewinnen die Adler Mannheim das DEL-Topspiel gegen die zweitplatzierten Straubing Tigers. In der Overtime avanciert Borna Rendulic zum Matchwinner. Kurz vor dem ausverkauften Spiel der leuchtenden Herzen sorgen die blinkenden Ansteckherzchen für die passende Weihnachtsstimmung in der SAP Arena. Die Adler Mannheim sammeln 41.000 Euro für den guten Zweck. Zudem kommt noch eine weitere Spende von 1.650 Euro, die die Straubing-Fans beisteuern.

Adler Mannheim geraten gegen Straubing Tigers in Rückstand

Der Tabellenzweite beginnt schwungvoll und geht nach drei Minuten in Führung: Felix Schütz bezwingt Mirko Pantkowski, der den angeschlagenen Johan Gustafsson vertritt! Die Mannheimer tun sich schwer, Möglichkeiten zu kreieren. Die Gäste lassen den Meister kaum zur Entfaltung kommen und hätten kurz vor dem Ende des ersten Drittels durch Sven Ziegler fast erhöhen können.

Fotos vom Spiel der leuchtenden Herzen 2019

Im Mittelabschnitt sind die Adler spielbestimmend. Die Gäste sammeln viele Strafminuten, was der Meister aber nicht konsequent nutzen kann. Nichtsdestotrtoz trifft Ben Smith (31.) zum fälligen Ausgleich.

Borna Rendulic schießt Adler Mannheim zum Sieg gegen Straubing Tigers

Ein ähnliches Bild auch im letzten Drittel: Mannheim erspielt sich ein Chancneplus, doch die Verwertung der herausgespielten Gelegenheiten lässt aus Sicht der Hausherren zu wünschen übrig. Es geht in die Overtime.

In dieser nutzen die Blau-Weiß-Roten eine Überzahlsituation aus: Borna Rendulic zimmert den Puck mit viel Wucht unter die Latte ins Tor und lässt die Adler-Fans über den Overtime-Sieg jubeln. Am 2. Weihnachtsfeiertag sind die Adler Mannheim zu Gast bei den Schwenninger Wild Wings (live im MANNHEIM24-Ticker). Das nächste Duell zwischen den beiden Teams steigt am 24. Januar in Straubing.

Adler Mannheim – Straubing Tigers 2:1 (0:1, 1:0, 0:0)

Spielbeginn

Sonntag, 22. Dezember um 16:30 Uhr in der SAP Arena

Tore

0:1 Schütz (3.), 1:1 Smith (31.), 2:1 Rendulic (OT)

Zuschauer

13.600 (ausverkauft)

Aktualisieren

Adler Mannheim gewinnen gegen Straubing Tigers in der Overtime

TOOR FÜR DIE ADLER! Rendulic schießt die Adler Mannheim zum Overtime-Sieg.

63. Minute: Strafe gegen Acolatse (Halten des Stocks) - Gross nimmt die Auszeit.

63. Minute: Järvinen ist durch, schießt die Scheibe aber über das Tor.

61. Minute: Die Overtime startet - 3 gegen 3.

Adler Mannheim – Straubing Tigers - es geht in die Overtime

60. Minute: Die reguläre Spielzeit ist vorbei - es steht weiterhin 1:1. Das heißt es geht in die Overtime.

58. Minute: Zwei Minuten noch bis zur Overtime.

55. Minute: Die Adler erhöhen den Druck jetzt spürbar - noch ohne Erfolg.

53. Minute: Järvinen und Katic verpassen - Straubing wieder komplett, weiter 1:1.

51. Minute: Schönberger (Haken) muss auf die Strafbank - Powerplay Mannheim.

51. Minute: Vogl pariert mit der Fußspitze gegen Rendulic.

50. Minute: Das Gross-Team findet bislang keine Lösungen gegen die Defensive der Gäste.

47. Minute: Ausgeglichenes Drittel bisher, langsam beginnt die Schlussphase.

42. Minute: Lampl kann nicht klären, Mouillierat kommt direkt zum Abschluss und trifft den Pfosten.

41. Minute: Das letzte Drittel läuft.

Adler Mannheim gegen Straubing Tigers: So lief das 2. Drittel

Zweite Pause in der SAP Arena: Die Partie wird im Mittelabschnitt ruppiger. Vor allem die Gäste verbringen viel Zeit auf der Strafbank. Die Adler erspielen sich deutlich mehr Chancen und gleichen in der 31. Minute durch Smith aus. Wir melden uns gleich mit dem letzten Drittel wieder!

38. Minute: Da geht es Schlag auf Schlag: Erst pariert Pantkowski, direkt im Anschluss verfehlen die Adler die Führung knapp. 

37. Minute: Die Tigers komplett.

35. Minute: Straubing sammelt weiter fleißig Strafminuten. Diesmal erwischt Acolatse (Spielverzögerung).

34. Minute: Straubing wieder vollzählig, Hungerecker ist inzwischen auch wieder auf dem Eis.

32. Minute: Mouillierat checkt Hungerecker um und muss zwei Minuten auf die Strafbank.

Adler Mannheim gleichen gegen Straubing Tigers aus

31. Minute: TOOOR FÜR DIE ADLER! Jetzt kommen sie mal durch, Smith vollendet den Gegenstoß und trifft zum 1:1.

31. Minute: Jetzt ist auch Straubing wieder komplett. Mannheim tut sich hier nach wie vor schwer.

30. Minute: Die Adler haben jetzt kurzzeitig eine Überzahl - Desjardins ist zurück.

29. Minute: Die Partie wird immer ruppiger - Brandt (Beinstellen) bekommt ebenfalls eine Zwei-Minuten-Strafe.

28. Minute: Desjardins (Cross-Check) muss auf die Strafbank: Powerplay Straubing.

28. Minute: Desjardins mal wieder mit einem Abschluss, Vogl pariert stark.

25. Minute: Da machen die Adler aus ihrer Überzahl viel zu wenig, Straubing ist wieder komplett.

24. Minute: Ziegler ist zurück.

23. Minute: Und gleich die nächste Strafe: Brunnhuber (Beinstellen) gesellt sich zu Ziegler. Die Adler haben 47 Sekunden doppelte Überzahl.

22. Minute: Erste Strafe gegen Straubing: Ziegler (Beinstellen) muss in die Kühlbox.

21. Minute: Das zweite Drittel beginnt.

Adler Mannheim – Straubing Tigers: So lief das 1. Drittel

Das erste Drittel in der SAP Arena ist vorbei, die Adler Mannheim liegen nach 20 Minuten mit 0:1 zurück. Die Straubing Tigers machen das bisher ordentlich und lassen die Hausherren kaum zur Entfaltung kommen. Schütz (3.) hat die Gäste in der Anfangsphase in Führung gebracht.

19. Minute: Riesenchance für Ziegler, der nach einem Konter an Pantkowski scheitert.

15. Minute: Wolf tankt sich stark durch, verliert die Scheibe dann aber doch noch. Die Adler finden keine Lücken.

13. Minute: Straubing kann aus der Überzahl kein Kapital schlagen - Mannheim ist wieder komplett.

11. Minute: Wieder muss Lehtivuori (Behinderung) auf die Strafbank.

8. Minute: Desjardins mit der bisher besten Adler-Chance - Vogl ist zur Stelle und wehrt ab.

6. Minute: Ordentliches Unterzahlspiel der Adler, die jetzt wieder vollzählig sind.

4. Minute: Lehtivuori (Spielverzögerung) muss auf die Strafbank - Powerplay Straubing.

Adler Mannheim kassieren gegen Straubing frühen Rückstand

3. Minute: Und kurze Zeit später ist Pantkowski geschlagen - Schütz macht das 1:0 für die Straubing Tigers.

3. Minute: Erste Prüfung für Pantkowski, der Goalie ist beim Schuss von Ziegler zur Stelle.

1. Minute: Die Partie in der SAP Arena läuft.

+++ Kurz vor dem Spiel der leuchtenden Herzen wird in der SAP Arena traditionell der Weihnachtsklassiker „Driving Home for Christmas “ angestimmt. Passend dazu blinken die roten Ansteckherzchen, die für den guten Zweck verkauft worden sind.

Adler Mannheim mit Pantkowski im Tor

Im Tor der Adler Mannheim gibt es heute eine Veränderung. Johan Gustafsson ist angeschlagen, für ihn rückt Förderlizenzspieler Mirko Pantkowski ins Adler-Gehäuse. Zudem steht Verteidiger Chad Billins im Lineup. Der zuvor fragliche Lehtivuori ist rechtzeitig fit geworden.

Adler Mannheim empfangen Straubing Tigers

Am Freitag ist die Siegesserie der Adler Mannheim gerissen. Bei den Eisbären Berlin verliert der amtierende Meister mit 1:5. „Die Eisbären haben verdient gewonnen. Sie haben mehr investiert, haben mehr Zweikämpfe gewonnen und waren mental oftmals einen Schritt schneller als wir“, sagt Adler-Coach Pavel Gross nach der Partie. 

Zwei Tage später steht das nächste Topspiel für die Adler an. Vor heimischer Kulisse geht es gegen den Tabellenzweiten Straubing Tigers. Vor der Partie werden für den guten Zweck leuchtende Ansteckherzchen verkauft, die die SAP Arena kurz vor Spielbeginn in einem weihnachtlichen Rot erstrahlen werden.

Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker! Hier erfährst Du alles zur DEL-Partie Adler Mannheim gegen Straubing Tigers.

nwo

Quelle: Mannheim24

Kommentare