Gutes Omen

Adler wollen in Straubing neue Serie starten

+
Die Adler wollen nach zuletzt zwei Pleiten in Folge gegen Straubing gewinnen.

Mannheim – Nach einem Wochenende ohne Punkte wollen die Adler Mannheim gegen die Straubing Tigers und die Grizzlys Wolfsburg wieder zurück in die Erfolgsspur kommen.

Die erste Begegnung mit den Straubing Tigers ist für die Adler Mannheim der große Wendepunkt in dieser Saison gewesen.

Nachdem die Mannheimer nämlich Mitte Oktober mit 4:1 in Straubing gewonnen haben, hat das Team von Trainer Greg Ireland eine beeindruckende Serie gestartet und in den 15 darauffolgenden Spielen 12 Siege eingefahren.

Rückschläge gegen Berlin und Nürnberg

Erst am vergangenen Wochenende hat der Höhenflug des Meisters mit den Niederlagen gegen Berlin (2:6) und Nürnberg (1:3) einen Dämpfer bekommen. „Es ist nicht so gelaufen, wie wir uns das vorgestellt haben“, resümiert Dominik Bittner die letzten zwei Spiele.„Wir müssen in den nächsten beiden Spielen eine Antwort geben“, fordert der 23-Jährige. 

Wir sehen das als Herausforderung und wollen uns in eine neue Serie reinbeißen“, so die klare Vorgabe vor dem Duell mit den Niederbayern, die in der Tabelle aktuell auf dem elften Platz liegen und zuletzt durch eine Schwächephase gegangen sind.

>>> Charity-Dinner der Adler ein voller Erfolg! <<<

Verzichten müssen die Adler bei den Tigers auf Mathieu Carle, der angeschlagen ausfällt. Die Partie in Straubing beginnt am Freitag, 11. Dezember, um 19:30 Uhr.

Am Sonntag empfangen die Mannheimer dann um 14:30 Uhr in der SAP Arena die Grizzlys Wolfsburg. An das letzte Duell gegen die Wolfsburger denkt man in der Quadratestadt noch gerne zurück. Schließlich haben die Adler am 9. Oktober mit 7:3 gewonnen

nwo

Quelle: Mannheim24

Kommentare