DEL im Live-Ticker

Ticker: Adler Mannheim gewinnen Derby gegen Schwenningen

+
Adler Mannheim – Schwenninger Wild Wings

Mannheim – Am zehnten DEL-Spieltag bitten die Adler Mannheim die Schwenninger Wild Wings zum Derby. Alle Infos zur Partie findest Du im MANNHEIM24-Ticker:

>>> AKTUALISIEREN <<<

Adler Mannheim – Schwenninger Wild Wings 3:1 (2:1, 1:0, 0:0)

Spielbeginn: Freitag, 12. Oktober, um 19:30 Uhr in der SAP Arena Mannheim

Tore: 1:0 Smith (5.), 1:1 Sacher (7.), 2:1 Plachta (13.), 3:1 Festerling (36.), 3:1 Festerling (36.)

Zuschauer: 10.237

Fotos vom Derby Adler Mannheim gegen Schwenninger Wild Wings

>>> Nach Derbysieg: Klartext-PK von Adler-Coach Pavel Gross!

>>> Der Spielbericht: Adler nach Derbysieg neuer Tabellenführer

Schluss in der SAP Arena! Die Adler gewinnen das Derby gegen Schwenningen mit 3:1.

59. Minute: Die Wild Wings nehmen Keeper Strahlmeier raus.

58. Minute: Wirklich zwingend sind die Angriffsbemühungen der Schwenninger nicht. 

56. Minute: Die Schlussphase läuft, können die Gäste es hier noch einmal spannend machen?

53. Minute: Da es zwischen Ingolstadt und Düsseldorf 2:2 steht, wären die Adler momentan neuer Tabellenführer.

52. Minute: Kolarik hat die Chance auf 4:1 zu erhöhen, doch der US-Amerikaner bringt die Scheibe im Fallen nicht an Strahlmeier vorbei.

51. Minute: Die Gäste machen jetzt etwas auf. Vielleicht ergeben sich für die Adler nun mehr Freiräume.

50. Minute: Zähes letztes Drittel bisher. Abgesehen von einer Doppelchance für Schwenningen ist noch nicht viel passiert.

48. Minute: Da war im Powerplay mehr drin für Mannheim - Schwenningen wieder komplett.

46. Minute: Strafe gegen die Gäste: Bukarts (Beinstellen) muss zwei Minuten raus.

43. Minute: Puh das wird es brenzlig vor dem Adler-Tor, Pickard ist aber zweimal zur Stelle.

41. Minute: Das letzte Drittel läuft.

Zweite und letzte Pause in Mannheim! Die Adler haben zu Beginn des zweiten Drittels Probleme, ins Spiel zu finden. Nach dem Powerbreak wird das Gross-Team aber besser. Huhtala (35.) scheitert zunächst an Strahlmeier - Festerling macht es besser und trifft zum 3:1. Gleich geht es mit dem letzten Drittel weiter.

40. Minute: Mannheim wieder komplett.

38. Minute: Strafe gegen Plachta (Beinstellen), die Adler in Unterzahl.

36. Minute: TOOOOR FÜR DIE ADLER!! Ausgerechnet der frischgebackene Vater Festerling stochert die Scheibe zum 3:1 ins Netz.

36. Minute: 10.237 Zuschauer sind heute Abend in der SAP Arena.

35. Minute: Den muss er eigentlich machen! Nach tollem Zuspiel von Katic steht Huhtala plötzlich alleine vor dem Gäste-Tor, doch Strahlmeier zeigt eine klasse Reaktion und verhindert den dritten Gegentreffer.

34. Minute: Auf der anderen Seite fängt Strahlmeier einen Schuss von Plachta ab.

31. Minute: Danner prüft Adler-Goalie Pickard, der aber rechtzeitig reagiert und mit der Hand abwehrt.

30. Minute: Die Adler tun sich gegen das Schlusslicht momentan schwer. Die Wild-Wings-Defensive steht richtig gut.

27. Minute: Akdag gibt den ersten Schuss ab, der jedoch für keine Gefahr sorgt.

26. Minute: Gäste-Keeper Strahlmeier muss im zweiten Drittel bisher noch nicht wirklich eingreifen.

24. Minute: Schwenningen kommt mit Schwung aus der Kabine, die Adler noch mit Problemen.

21. Minute: Das zweite Drittel hat begonnen.

Erste Pause in Mannheim - unterhaltsames Spiel bisher! Die Adler sind in der Anfangsphase zu oft auf der Strafbank. Nachdem Topscorer Smith (5.) die Hausherren in Führung bringt, gleicht Schwenningens Sacher (7.) im Powerplay aus. Nach rund zehn Minuten erhöhen die Adler wieder den Druck und gehen nach einem tollen Solo von Plachta, der wiederum von Wolf in Szene gesetzt worden ist, erneut in Führung.

17. Minute: Plachta fast mit dem 3:1, der Adler-Angreifer trifft das Außennetz. Mannheim bleibt dran.

16. Minute: Die Adler machen im Powerplay zwar Dampf, bleiben aber ohne Torerfolg - weiter 2:1, Wild Wings komplett.

15. Minute: Tabellenführer Düsseldorf führt inzwischen übrigens 1:0 in Ingolstadt.

14. Minute: Strafe gegen die Gäste: Kohrhonen (Check gegen die Bande) muss vom Eis.

13. Minute: TOOOOR FÜR DIE ADLER! Klasse Solo von Plachta, der nach Vorlage von Wolf die Wild-Wings-Defensive austanzt und dann auch noch Strahlmeier bezwingt - 2:1!

12. Minute: Sacher lässt die beste Chance im Powerplay liegen - Mannheim wieder komplett.

11. Minute: Die Adler sind hier in der Anfangsphase viel zu oft in Unterzahl. 

10. Minute: Aber nicht lange: Hungerecker (Beinstellen) erhält eine Zwei-Minuten-Strafe.

9. Minute: Die Gastgeber sind wieder komplett.

7. Minute: Wieder eine Strafe gegen die Adler: Kink (Haken) muss raus, Schwenningen erneut in Überzahl.

7. Minute: Im Powerplay gleichen die Wild Wings aus! Sacher zieht von der blauen Linie ab, Pickard kann den Gegentreffer nicht verhindern - 1:1.

6. Minute: Strafe gegen Mannheim: Festerling (Halten) muss auf die Strafbank.

5. Minute: TOOOOR FÜR DIE ADLER! Kurz nachdem Schwenningen wieder komplett ist, macht Adler-Topscorer Smith das 1:0. Die Vorlage kam von Huhtala.

3. Minute: Wolf fälscht einen Schuss ans Außennetz ab.

3. Minute: Die Adler müssen nun das beste Unterzahlspiel der Liga knacken.

2. Minute: Erste Strafe der Partie: Sonnenburg (Check gegen die Bande) muss zwei Minuten zuschauen.

1. Minute: Von den bisher 50 DEL-Duellen hat Mannheim 36 gewonnen, 14 Partien haben die Wild Wings für sich entschieden.

1. Minute: Die Partie in der SAP Arena hat begonnen.

+++ Werde jetzt Fan unserer Facebook-Seite „Meine Adler Mannheim“ und verpasse keine Nachricht über die Adler

+++ Auf dieses Lineup setzt Pavel Gross:

Vorbericht: Adler wieder mit Eisenschmid und Katic

Auch wenn Schwenningen keinen guten Saisonstart hingelegt hat und aktuell Tabellenletzter ist, warnt Adler-Coach Pavel Gross ausdrücklich davor, die Wild Wings auf die leichte Schulter zu nehmen. „Die Wild Wings sind eine Mannschaft, die sehr organisiert und diszipliniert ist. Außerdem sind sie das beste Unterzahlteam der Liga und stehen gut in der Defensive. Wir müssen wieder mehr investieren. Schwenningen ist nach vor gefährlich. Wir brauchen in jedem Fall sehr viel Geduld.“

Positiv aus Adler-Sicht: Markus Eisenschmid und Mark Katic, die zuletzt aufgrund kleinerer Blessuren eine Pause einlegen mussten, werden wohl ins Aufgebot zurückkehren. Für Marcel Goc und Janik Möser kommt ein Einsatz hingegen noch zu früh.

Adler Mannheim gegen Schwenninger Wild Wings heute live im TV, Live-Stream und Webradio

Die Partie wird wie gewohnt vom kostenpflichtigen Anbieter Telekom Sport live im TV und im Live-Stream übertragen. Zudem bietet das Adler-Webradio online einen Audio-Stream an.

+++ Hallo und herzlich willkommen! Hier erfährst Du alles zum DEL-Spiel Adler Mannheim gegen Schwenninger Wild Wings (Freitag, 12. Oktober, um 19:30 Uhr).

nwo

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare