1. Ludwigshafen24
  2. Sport
  3. Adler Mannheim

DEL-Saison startet: Coaches tippen Meisterrennen – Adler Mannheim ein Favorit

Erstellt:

Von: Tobias Becker

Kommentare

Die DEL startet in die neue Saison. Vor dem ersten Spieltag haben die Coaches der Vereine einen Tipp für den Meistertitel abgegeben. Zum Favoritenkreis zählen auch die Adler Mannheim.

Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) startet am Donnerstag in die neue Saison. Die Kölner Haie spielen das Eröffnungsspiel gegen EHC Red Bull München. Für die Adler Mannheim, die in der vergangenen Saison nach einer verkorksten Hauptrunde erst im Halbfinale scheiterten, geht es am Freitag mit dem Derby gegen die Schwenningen Wild Wings los. Die Frage lautete wie gewohnt: Wer gewinnt den Meistertitel?

DEL geht in die neue Saison: Trainer geben Meistertipp ab, aber...

Im Vorfeld der Saison gaben die Trainer der Vereine im Rahmen einer dpa-Umfrage einen Tipp ab, aber: Die meisten der 15 Coaches wollten sich nicht auf einen Favoriten festlegen. Der Grund: Das Meisterrennen der DEL ist in diesem Jahr völlig offen. Oftmals verwiesen die Trainer sogar auf die eigenen Ambitionen.

So erklärte Kurt Kleinendorst (Iserlohn Roosters) deutlich: „Jeder Trainer, der an dieser Stelle ein anderes Team als seins nennt, sollte darüber nachdenken, ob er die Sache mit der richtigen Arbeitseinstellung angeht.“ Wie eng es zu gehen kann, zeigte schon die letzte Spielzeit. Da wurden die Adler Mannheim zwar in der Hauptrunde nur Fünfter, schlugen sich in den Playoffs aber stark.

Eishockey-Saison startet: Das sind die Favoriten in der DEL

Erst im Halbfinale war gegen den späteren Meister, die Eisbären Berlin, Schluss. Nach einem 0:2-Rückstand holten die Adler auf und drehten die Serie beinahe. Im fünften und letzten Spiel entschied Berlin die Begegnung für sich - und wurde dann im Finale gegen EHC München Deutscher Meister. Der vierte Halbfinalist waren übrigens die Grizzlys Wolfsburg. Sind das also nun die Favoriten?

„Die Liga ist dieses Jahr sehr ausgeglichen. Es gibt viele Teams, die um den Titel mitspielen werden“, erklärt der frühere Bundestrainer Uwe Krupp, der nun bei den Kölner Haien, die gegen die Adler Mannheim ein Testspiel gewonnen haben, ist. Grizzlys-Coach Mike Stewart nennt Berlin, Mannheim und München, da sie „die größten Etats“ haben. Aber auch ein Außenseiter würde ihn „nicht total überraschen“.

Adler Mannheim im Favoritenkreis – „Meisterschaft sollte das Ziel sein.“

Unter den Trainern kursieren meist die drei genannten Clubs aus München, Berlin und Mannheim wobei der bayerische Vertreter dabei einen leichten Vorteil hat. Die Gründe sind laut Nürnbergs Coach Tom Rowe, die Verstärkung im Tor (Mathias Niederberger) und Trainer Don Jackson. Adler-Coach Bill Stewart zählt Mannheim ebenfalls zu den Favoriten, lässt seinen Tipp aber komplett offen.

„Es gibt einen großen Favoritenkreis, zu dem wir uns auch zählen. Vielleicht steht am Ende aber auch ein anderes Team ganz oben,“ so Stewart. Im Vorfeld einer so langen Saison sei sowas nicht planbar, erst recht nicht mit Blick auf die Pandemie in dieser Spielzeit. Deutlicher wird Adler-Spieler David Wolf. „Die Meisterschaft sollte schon das Ziel sein, wenn du in Mannheim spielst“, erklärte Wolf laut SWR.

Adler-Spieler Wolf: „Hatten mehr Zeit in der Vorbereitung.“

Allerdings macht Wolf deutlich, dass es „ein Haufen Arbeit“ wird für die Adler Mannheim, die in diesem Jahr keine Mehrfachbelastung haben und sich voll und ganz auf die DEL konzentrieren können. Ob das jedoch ein Vorteil sei, wird sich noch zeigen, meint David Wolf. „Wir hatten in diesem Jahr mehr Zeit in der Vorbereitung und wir konnten uns körperlich anders vorbereiten“, erklärt der Adler-Spieler.

Auch interessant

Kommentare