3. Spieltag

Adler Mannheim legen beim MagentaSport Cup nach: Sieg gegen Schwenningen

Die Adler Mannheim empfangen am Sonntag die Schwenninger Wild Wings.
+
Die Adler Mannheim empfangen am Sonntag die Schwenninger Wild Wings.

Mannheim - Die Adler Mannheim haben ihren zweiten Sieg beim MagentaSport Cup gefeiert. So lief das Derby gegen die Schwenninger Wild Wings:

  • MagentaSport Cup - 3. Spieltag.
  • Adler Mannheim gewinnen mit 4:2 (1:0, 1:1, 2:1) gegen Schwenninger Wild Wings.
  • Mehr News zu den Adler Mannheim findest Du auf unserer Übersichtsseite.

Die Adler Mannheim haben beim MagentaSport Cup nachgelegt: Gegen die Schwenninger Wild Wings gewinnen die Blau-Weiß-Roten mit 4:2 (1:0, 1:1, 2:1) und feiern somit ihren zweiten Sieg in Folge. Marc Michaelis, Brendan Shinnimin, Lean Bergmann und Youngster Florian Elias haben die Treffer für die Mannheimer erzielt, Tyson Spink und Daniel Pfaffengut können zwischenzeitlich für Schwenningen verkürzen.

WettbewerbMagentaSport Cup - 3. Spieltag
Partie Adler Mannheim – Schwenninger Wild Wings 4:2 (1:0, 1:1, 2:1)
Tore1:0 Michaelis (16.), 1:1 Spink (24.), 2:1 Shinnimin (38.), 3:1 Bergmann (46.), 3:2 Pfaffengut (47.), 4:2 Elias (55.)

MagentaSport Cup: Adler Mannheim gewinnen gegen Schwenninger Wild Wings

Beim Adler-Lineup gibt es im Vergleich zum 3:0-Erfolg vom Donnerstag gegen die Eisbären Berlin keine Veränderung. Schwenningen schwächt sich in den ersten Minuten mit vielen Zeitstrafen selbst, die Mannheimer können ihr Überzahlspiel jedoch (noch) nicht ausnutzen. Nachdem Boaz Bassen (11.) in der Folge die beste Chance für die Gäste liegen lässt, gehen die Blau-Weiß-Roten im Powerplay durch Michaelis (16.) in Führung.

Nach der Pause ist sind die Wild Wings deutlich besser im Spiel und gleichen verdient durch Spink (24.) aus. Als die Gäste den Druck erhöhen trifft Shinnimin (38.) etwas überraschend zur erneuten Adler-Führung. Im Schlussabschnitt erhöht Bergmann (46.). Nachdem Pfaffengut (47.) den Anschlusstreffer erzielt, sorgt Elias (55.) für den 4:2-Endstand.

Adler Mannheim gewinnen gegen Schwenninger Wild Wings - Der Ticker zum Nachlesen

Schlusspfiff! Die Adler schlagen Schwenningen mit 4:2.

58. Minute: Noch einmal eine Strafe gegen Weber (Stockschlag).

55. Minute: Toooooooor für die Adler! Youngster Elias erhöht.

54. Minute: Das Überzahlspiel bleibt ohne Treffer, Schwenningen ist wieder komplett.

52. Minute: Erneut muss Brückner auf die Bank.

52. Minute: Die Wild Wings sind wieder komplett.

50. Minute: Strafe gegen Brückner (Beinstellen) - Powerplay Mannheim.

47. Minute: Die Gäste antworten direkt durch Pfaffengut - nur noch 3:2.

46. Minute: Jetzt ist er drin! Im Getümmel schiebt Bergmann die Scheibe rein.

42. Minute: Shinnimin hat die Großchance auf das 3:1, scheitert aber an Cerveny.

41. Minute: Der Schlussabschnitt läuft.

Adler Mannheim führen gegen Schwenninger Wild Wings - So lief das 2. Drittel

Pause. Die Adler-Führung ist durchaus überraschend, weil Schwenningen den Mittelabschnitt über weite Strecken bestimmt hat. Das Schlussdrittel verspricht Spannung, bis gleich.

38. Minute: Toooooor für die Adler! Shinnimin mit der erneuten Führung.

34. Minute: Die Mannheimer erhöhen nun das Tempo.

33. Minute: Die Partie ist aufgrund eines Bandenbruchs derzeit unterbrochen.

30. Minute: Die Wild Wings sind nun deutlich spielbestimmend. Der Ausgleich geht mehr als in Ordnung.

28. Minute: Reul muss wegen Hakens für zwei Minuten auf die Bank.

26. Minute: Nächste gute Chance für die Gäste: Robak scheitert an Endras.

24. Minute: Spink wird freigespielt und überwindet Endras - Ausgleich!

24. Minute: Mannheim wieder komplett.

22. Minute: Strafe gegen Larkin (Halten).

21. Minute: Der Mittelabschnitt läuft.

Adler Mannheim gegen Schwenninger Wild Wings - So lief das 1. Drittel

Pause in der leeren SAP Arena. Die Adler hatten enorm viele Überzahlsituationen - eine davon konnte Michaelis (16.) zur Führung nutzen. Insgesamt tun sich die Mannheimer jedoch noch schwer, Schwenningen macht es bisher gut und hätte durch Bassen (11.) in Führung gehen können - Endras hat jedoch glänzend reagiert. Wir melden uns gleich zurück.

19. Minute: Die Mannheimer sind wieder vollzählig.

17. Minute: Larkin muss wegen Beinstellens auf die Bank.

16. Minute: TOOOOOOR für die Adler! Kurz vor Ende des Powerplays trifft Michaelis zur Führung.

14. Minute: Strafe gegen Bourke (Hoher Stock).

11. Minute: Riesenchance für Schwenningen! Bassen scheitert erst an Endras, Huhtala klärt die Scheibe daraufhin kurz vor der Linie.

10. Minute: Die Adler bestimmen zwar die Partie, Gefahr ist dabei aber noch nicht entstanden.

7. Minute: Die Wild Wings sind wieder vollzählig.

4. Minute: Nächste Strafzeit gegen Schwenningen - diesmal gegen MacQueen. 5 gegen 4 nun.

3. Minute: Doppelte Überzahl - wenn auch nur kurz - für Mannheim: Auch Huß (Haken) wird auf die Strafbank geschickt.

1. Minute: Die erste Strafzeit bereits nach 15 Sekunden: Spink (Stockschlag) muss raus.

1. Minute: Die Partie läuft.

13 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker! Hier erfährst Du alles zur Partie Adler Mannheim gegen Schwenninger Wild Wings. Übertragen wird das Spiel live von Magenta Sport im TV und Stream und vom Webradio der Adler Mannheim.

MagentaSport Cup: Adler Mannheim gegen Schwenninger Wild Wings - Infos zur Partie

Nach zwei Spieltagen beim MagentaSport Cup belegen die Adler Mannheim in Gruppe B aktuell den dritten Platz. Nach Siegen gegen München (2:1) und Berlin (5:1) reisen die Schwenninger Wid Wings am Sonntag mit viel Selbstvertrauen die SAP Arena. Mit einem Heimsieg könnte die Mannschaft von Headcoach Pavel Gross Schwenningen von der Tabellenspitze verdrängen. Die Partie wird lediglich von Magenta Sport im Live-Stream übertragen. (mab)

Mehr zum Thema

Kommentare