Drei Punkte gegen Wolfsburg

Knapper Heimsieg! Adler verkürzen Rückstand auf Spitzenreiter München

+
Adler Mannheim - Grizzlys Wolfsburg

Mannheim – Nächster Heimsieg für die Adler Mannheim! Der Meister wird am Sonntag seiner Favoritenrolle gegen die Grizzlys Wolfsburg gerecht - muss dabei aber lange Zeit zittern...

  • Adler Mannheim empfangen Grizzlys Wolfsburg.
  • Adler gewinnen durch ein spätes Tor mit 3:2 (2:2, 0:0, 1:0).
  • Nico Krämmer macht den Siegtreffer.

Auch im vierten Spiel 2020 gehen die Adler Mannheim als Sieger vom Eis. Am Sonntagabend (12. Januar) machen die Grizzlys Wolfsburg dem Meister das Leben lange Zeit schwer, letztlich schießt Nico Krämmer (58.) die Mannheimer kurz vor dem Ende aber zum unter dem Stich verdienten 3:2-Heimsieg. Durch den Erfolg festigen die Adler Mannheim den zweiten Platz - der Rückstand auf Spitzenreiter München, der am Sonntag in Schwenningen verloren hat, beträgt nun nur noch sechs Zähler.

Adler Mannheim: Führungstor nach 13 Sekunden

Den Zuschauern in der SAP Arena wird im ersten Drittel viel geboten. Die Wolfsburger sind nach der 1:7-Klatsche gegen Ingolstadt in der Anfangsphase völlig verunsichert. Bereits nach 13 Sekunden trifft Matthias Plachta nach Zuspiel von David Wolf zum frühen 1:0. Nach der ersten Drangphase der Adler, die wieder auf Tim Stützle zurückgreifen können, gewinnt Wolfsburg dann allerdings an Sicherheit - und schlägt eiskalt zu. 

Adler Mannheim schlagen Wolfsburg - Fotos vom Spiel

Ex-Adler Garrett Festerling (12.) erzielt den Ausgleich und jagt die Scheibe wenig später an die Latte. In Überzahl bringt Tommi Huhtala (20.) die Blau-Weiß-Roten wieder in Führung, im direkten Gegenzug besorgt Anthony Rech den 2:2-Pausenstand.

Adler Mannheim: Spätes Siegtor von Nico Krämmer

Im Mittelabschnitt flacht die Partie ab. Die beste Gelegenheit kann Dennis Endras vereiteln, der nach einem Abschluss von Alexander Johansson (31.) zur Stelle ist und den Rückstand verhindert. Auch im letzten Drittel haben die Adler zunächst Probleme, die Gäste entscheidend unter Druck zu setzen. Die Schlussoffensive des Meisters wird letztlich aber belohnt. Borna Rendulic legt quer für Nico Krämmer, der zwei Minuten vor der Schlusssirene zum 3:2-Sieg trifft und die Adler-Fans jubeln lässt.

Am kommenden Spieltag sind die Adler Mannheim zu Gast in Krefeld (live im MANNHEIM24-Ticker).

Adler Mannheim – Grizzlys Wolfsburg 3:2 (2:2, 0:0, 1:0)

Spielbeginn

Sonntag, 12. Januar um 19 Uhr in der SAP Arena Mannheim

Tore

1:0 Plachta (1.), 1:1 Festerling (12.), 2:1 Huhtala (20.), 2:2 Rech (20.), 3:2 Krämmer (58.)

Zuschauer

11.514

Aktualisieren

Adler Mannheim gewinnen gegen Grizzlys Wolfsburg: Ticker zum Nachlesen

Schlusssirene in der SAP Arena: Die Adler Mannheim gewinnen die Grizzlys Wolfsburg mit 3:2 (2:2, 0:0, 1:0).

59. Minute: Wolfsburg nimmt Pickard vom Eis.

58. Minute: Wir würden sagen: JA! TOOOOR FÜR DIE ADLER!!! Rendulic legt quer für Krämmer, der das Ding in die Maschen zimmert - 3:2.

58. Minute: Wird die Schlussoffensive der Adler belohnt?

57. Minute: Strammer Schuss von Plachta, erneut kann Pickard abwehren.

57. Minute: Noch drei Minuten bis zu einer möglichen Overtime.

54. Minute: Mannheim kontrolliert das Geschehen, kommt aber nicht wirklich gefährlich vor das Tor von Pickard. Ein von Plachta abgefälschter Schuss rauscht am Gehäuse vorbei. 

52. Minute: Die Adler können das Überzahlspiel nicht nutzen - Wolfsburg ist wieder komplett.

50. Minute: Pfohl (Beinstellen) muss auf die Strafbank - die Adler zwei Minuten in Überzahl.

43. Minute: Preto kann aus guter Position Pickard nicht überwinden.

42. Minute: Die Adler sind wieder komplett.

41. Minute: Das letzte Drittel läuft. Wolfsburg zunächst in Überzahl.

Adler Mannheim – Grizzlys Wolfsburg: Zähes 2. Drittel

Zweite Pause in der SAP Arena: Nach einem zähen Mittelabschnitt steht es zwischen den Adlern und Wolfsburg weiterhin 2:2. Wir melden uns gleich mit dem letzten Drittel wieder!

40. Minute: Strafe gegen Mannheims Billins (Beinstellen).

38. Minute: Wolfsburg wieder komplett.

36. Minute: Olimb (Spielverzögerung) muss auf die Strafbank - Powerplay Mannheim.

36. Minute: 11.514 Zuschauer sind heute Abend in der SAP Arena.

34. Minute: Auf der anderen Seite prüft Wolf Pickard.

31. Minute: Gute Konterchance für Wolfsburg, Endras behält gegen Johansson aber die Oberhand.

27. Minute: Zerfahrenes Spiel momentan. Viel passiert im zweiten Drittel bisher noch nicht.

24. Minute: Wolfsburg kommt besser aus der Kabine, die Adler sind zu Beginn des zweiten Drittels etwas schläfrig.

21. Minute: Das zweite Drittel läuft.

Adler Mannheim - Grizzlys Wolfsburg: 4 Tore im 1. Drittel

Erste Pause in der SAP Arena! Den Zuschauern wird hier einiges geboten. Wolfsburg ist in den ersten Minuten völlig verunsichert. Bereits nach 13 Sekunden bringt Plachta die Adler erstmals in Führung. Das große Plus der Gäste ist die Effektivität. Festerling (12.) und Rech (20.) können Endras bezwingen. Huhtala (20.) hat zum zwischenzeitlichen 2:1 für die Mannheimer getroffen. Wir sind gespannt auf das zweite Drittel!

20. Minute: Lange währt die Führung nicht! Im direkten Gegenzug trifft Rech per Fernschuss zum 2:2.

20. Minute: Kaum sind die Adler in Überzahl fällt das Tor! Plachta bedient Huhtala, der die Scheibe so abfälscht, dass diese durch die Beine von Pickard geht - 2:1.

19. Minute: Strafe gegen Wolfsburg: Bittner (Halten) muss vom Eis. 

16. Minute: Das war knapp! Festerling jagt die Scheibe an die Latte.

16. Minute: Mannheim hat mehr Scheibenbesitz, in den letzten Minuten können sich die Hausherren aber keine klaren Torchancen erspielen.

15. Minute: Fünf Minuten sind im ersten Drittel noch zu spielen.

Adler Mannheim - Grizzlys Wolfsburg: Festerling gleicht aus

12. Minute: Tor für Wolfsburg - 1:1! Machacek hat das Auge und spielt einen perfekten Pass auf Festerling, der Endras bezwingt.

11. Minute: Aubin scheitert an Endras - Mannheim wieder komplett, weiter 1:0.

9. Minute: Erste Strafe der Partie: Wolf (Beinstellen) muss in die Kühlbox - Powerplay Wolfsburg.

6. Minute: Das Tor von Ex-Adler Pickard bleibt unter Beschuss. Die Wolfsburger, die am Freitag 1:7 gegen Ingolstadt verloren haben, sind in den ersten Minuten völlig verunsichert und können sich kaum befreien.

1. Minute: Wolf hat gleich die nächste Chance - die Adler sind hier sofort auf Betriebstemperatur.

Adler Mannheim: Plachta trifft nach 13 Sekunden

1. Minute: TOOOR FÜR DIE ADLER! Der Meister macht da weiter, wo er am Donnerstag aufgehört hat. Nach 13 Sekunden trifft Plachta zum 1:0. Die Vorlage kam von Wolf, der gegen Bremerhaven vier Tore erzielt hat.

1. Minute: Die Partie in der SAP Arena läuft!

Adler Mannheim: Tim Stützle zurück

Neben Nico Krämmer rückt heute auch Tim Stützle ins Lineup der Adler Mannheim. Der Youngster hat in den vergangenen Wochen aufgrund der U20-WM in Tschechien gefehlt. Samuel Soramies kehrt im Gegenzug zurück nach Heilbronn. Cody Lampl wird in der Verteidigung zum Einsatz kommen. 

Adler Mannheim empfangen Wolfsburg - alle Infos

Unterschiedlicher könnte die Ausgangslage vor dem Spiel Adler Mannheim gegen die Grizzlys Wolfsburg nicht sein. Während Meister Mannheim zuletzt 7:2 gegen Bremerhaven gewonnen hat und auf Platz zwei der DEL gesprungen ist, reist Wolfsburg mit einer 1:7-Packung gegen Ingolstadt im Gepäck nach Mannheim. Die Bilanz zwischen beiden Teams spricht ebenfalls für die Adler, die beide Duelle in dieser Saison für sich entschieden haben. Übertragen wird die Partie ausschließlich von Magenta Sport.

Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker! Hier erfährst Du alles zum Heimspiel der Adler Mannheim gegen die Grizzlys Wolfsburg.

nwo

Quelle: Mannheim24

Kommentare