1. Ludwigshafen24
  2. Sport
  3. Adler Mannheim

Adler kassieren Overtime-Niederlage gegen EHC Biel

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

David Wolf kassiert mit den Adler Mannheim eine Overtime-Niederlage gegen den EHC Biel (Archivfoto).
David Wolf kassiert mit den Adler Mannheim eine Overtime-Niederlage gegen den EHC Biel (Archivfoto). © MANNHEIM24/Daniel Glaser

Kreuzlingen – Die Adler Mannheim haben am Freitagabend das sechste Spiel der Vorbereitung verloren. So lief die Partie gegen den EHC Biel:

Das sechste Testspiel führt die Adler Mannheim erneut in die Schweiz. In der Bodensee-Arena Kreuzlingen haben die Mannheimer am Freitag (31. August) 3:4 (1:2; 0:0; 2:1; 0:1) nach Verlängerung gegen den EHC Biel verloren.

Die Schweizer erwischen einen wahren Traumstart und gehen bereits nach 101 Sekunden durch Mathieu Tschantré in Führung. Die Adler können zwar bereits in der fünften Minuten dank Chad Kolarik ausgleichen, doch kurz vor der Pause trifft Mike Künzle (18.) zur erneuten Führung für die Gastgeber.

Entscheidung fällt in der Overtime

Nach einem torlosen zweiten Abschnitt finden die Gäste aus der Quadratestadt besser ins Spiel: Der alte und neue Kapitän Marcus Kink (43.) gleicht aus! Auch nach der dritten Bieler Führung, die Julian Schmutz (50./PP) besorgt, können die Blau-Weiß-Roten antworten. David Wolf fälscht einen Schuss kurz vor der Schlusssirene zum 3:3 ab.

In der Verlängerung braucht Biel bei einer Vier-gegen-drei-Überzahl lediglich 35 Sekunden, um den Sieg perfekt zu machen. Damien Brunner erzielt das goldene Tor.

Am Sonntag (2. September/18 Uhr) bestreiten die Adler Mannheim ein Testspiel bei DEL-Konkurrent Schwenningen.

nwo

Auch interessant

Kommentare