1. Ludwigshafen24
  2. Sport
  3. Adler Mannheim

Adler Mannheim feiern Tor-Gala bei Vize-Meister Wolfsburg – und springen auf Platz 2

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marco Büsselmann

Die Adler Mannheim gewinnen bei den Grizzlys Wolfsburg.
Die Adler Mannheim gewinnen bei den Grizzlys Wolfsburg. © Daniel Bamberger/MANNHEIM24

Wolfsburg – Die Adler Mannheim eilen in der DEL weiter von Sieg zu Sieg. Bei den Grizzlys Wolfsburg gewinnen die Blau-Weiß-Roten deutlich:

Update vom 26. September, 19 Uhr: Die Adler Mannheim haben ihr nächstes Sechs-Punkte-Wochenende gefeiert. Am Sonntag gewinnen die Blau-Weiß-Roten mit 6:2 (2:0, 1:1, 3:1) bei den Grizzlys Wolfsburg. Borna Rendulic (12./46.), Korbinian Holzer (16.), Nico Krämmer (21./53.) und Tim Wohlgemuth haben die Adler-Treffer erzielt.

Adler Mannheim feiern 8-Tore-Gala bei Vize-Meister Wolfsburg – und springen auf Platz 2

Garrett Festerling (34.) und Julian Melchiori (46.) können für den Vize-Meister lediglich verkürzen. Durch den fünften Sieg in Folge springt das Team von Headcoach Pavel Gross bei einem Spiel weniger als die Konkurrenz auf Platz zwei.

Adler Mannheim heute bei den Grizzlys Wolfsburg – Alle Infos zur DEL-Partie

Erstmeldung: Die Adler Mannheim kommen in der neuen DEL-Saison immer besser in Schwung. Nach dem 1:0-Erfolg über Bremerhaven sind die Blau-Weiß-Roten am Freitagabend auf Tabellenplatz drei geklettert. „Wir wollen jedes Spiel gewinnen, dafür treten wir an. Ob die Siege in Serie sind, ist da eigentlich egal. Wir steigern uns von Partie zu Partie. Wir haben immer noch einige Ausfälle, umso beeindruckender sind die Ergebnisse. Allerdings ist jedes Spiel ein harter, enger Kampf“, erklärt Angreifer Nigel Dawes.

WettbewerbDEL – 6. Spieltag
PartieGrizzlys Wolfsburg – Adler Mannheim
SpielbeginnSonntag, 26. September um 16:30 Uhr
ÜbertragungMagenta Sport

Am Sonntag (26. September/16:30 Uhr) steht nun das Duell mit den Grizzlys Wolfsburg an. Aus Adler-Sicht erinnert man sich ungerne an die Niedersachsen: In der vergangenen Spielzeit hat Wolfsburg das Team von Trainer Pavel Gross im Playoff-Halbfinale in den Urlaub geschickt. Die ,Wölfe‘ konnten ihre starke Form aus der Vorsaison bislang mit in die neue Spielzeit nehmen.

Aktuell rangiert der Vize-Meister hinter München auf Platz zwei. Die DEL-Partie wird am Sonntag lediglich vom kostenpflichtigen Streaming-Anbieter Magenta Sport übertragen. (mab)

Auch interessant

Kommentare