Siebter DEL-Erfolg in Serie 

Adler weiter im Höhenflug - Warum der Sieg gegen die Eisbären historisch ist!

+
Die Adler Mannheim feiern am Freitag (18. Januar) einen historischen Sieg bei den Eisbären Berlin. (Archivfoto)

Berlin - Die Adler Mannheim bleiben nach dem souveränen Auswärtssieg bei den Eisbären Berlin weiterhin das Maß aller Dinge in der DEL: 

Der Adler-Höhenflug geht weiter!

Mit einem 7:0-Auswärtssieg und dem siebten DEL-Erfolg in Serie bleiben die Mannheimer weiterhin die Überflieger der Liga. „Das war über 60 Minuten eine gute Leistung. Das Ergebnis fällt letztlich vielleicht etwas zu hoch aus, der Sieg ist jedoch verdient", so Kapitän Marcus Kink nach dem Spiel. 

Festerling und Wolf ebnen den Weg 

Die Eisbären kommen zunächst besser in der Partie und erspielen sich erste gute Möglichkeiten. „Wir hatten einen langsamen Start. In der Anfangsphase war Berlin definitiv stärker. Mit Kampf haben wir in die Partie gefunden und gleich die ersten beiden Tore erzielt", resümiert Denis Reul. Garrett Festerling (10.) und David Wolf (13.) bringen die Blau-Weiß-Roten bereits nach einer Viertelstunde komfortabel in Front. 

Die Führung gibt dem Tabellenführer Selbstvertrauen: Luke Adam (30.), Reul (37.) und Wolf (42.) können im Mittelabschnitt nachlegen. „Wir haben das Spiel im zweiten Drittel dominiert und nicht nachgelassen", so Doppeltorschütze Wolf. Auch im Schlussabschnitt sind die Adler tonangebend: Ben Smith (55.) und Brendan Mikkelson (56.) sorgen letztlich für den 7:0-Endstand. 

Den Adlern Mannheim ist somit ein historischer Erfolg gelungen: Noch nie hat man so hoch gegen den Rekordmeister aus Berlin gewonnen.  

mab

Quelle: Mannheim24

Kommentare