1. Ludwigshafen24
  2. Sport
  3. Adler Mannheim

Adler Mannheim ringen Eisbären Berlin erneut nieder – Jetzt kommt es zum Showdown

Erstellt:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

DEL-Playoffs - Die Adler Mannheim gleichen in der Halbfinal-Serie gegen die Eisbären Berlin aus. Nach einem packenden Spiel feiern die Mannheimer ihren zweiten Sieg:

Update vom 26. April – 22 Uhr: Die Halbfinal-Serie Adler Mannheim gegen Eisbären Berlin geht in das entscheidende fünfte Spiel! Am Dienstagabend wehren die Mannheimer auch den zweiten Matchpuck des Meisters ab und feiern vor 11.512 Zuschauern in der SAP Arena einen packenden 4:3-Sieg. Spiel fünf findet nun am Donnerstag (28. April/19:30 Uhr) in Berlin statt. Der EHC Red Bull München steht bereits seit Sonntag als erster Finalist fest. 

PartieAdler Mannheim - Eisbären Berlin 4:3 (1:1, 2:2, 1:0)
Tore1:0 Plachta (6.), 1:1 Boychuk (19.), 1:2 Clark (35.), 2:2 Rendulic (37.), 3:2 Dawes (39.), 3:3 Wissmann (40.), 4:3 Eisenschmid (53.)
Serie2:2
SpielortSAP Arena (Mannheim)
Zuschauer11.512

Adler Mannheim feiern Sieg gegen Eisbären Berlin – Jetzt kommt es zu Spiel 5

Für die Adler läuft schon früh alles nach Plan: Matthias Plachta (6.) trifft zum frühen 1:0. Für den Nationalspieler ist es ein historisches Tor. Plachta ist mit nun 336 Punkten der bester Scorer der Adler-Geschichte.

Kurz vor der Pause trifft Berlins Zach Boychuk zum nicht unverdienten Ausgleich. Zuvor hat sich Adler-Goalie Felix Brückmann gleich mehrmals auszeichnen können.

Adler Mannheim: Eisenschmid erlöst Fans kurz vor Schluss

Das zweite Drittel beginnt eigentlich zäh, doch in der Schlussphase ist richtig Feuer drin! Nachdem Kevin Clark (35.) den Meister in Führung bringt, schlagen die Mannheimer doppelt zu. Borna Rendulic per Penalty (37.) und Nigel Dawes (39.) bringen die SAP Arena zum Beben.

Doch das war im Mittelabschnitt noch nicht alles. Kai Wissmann setzt mit einem tollen Solo zum 3:3 den Schlusspunkt. Auch im letzten Drittel ist die Intensität sehr hoch. In der 53. Minute werden die Fans der Adler Mannheim erlöst: Markus Eisenschmid lenkt die Scheibe zum 4:3-Endstand ins Tor und sichert den Adlern somit den Sieg in Spiel vier.

Markus Eisenschmid lässt die Fans der Adler Mannheim jubeln.
Markus Eisenschmid lässt die Fans der Adler Mannheim jubeln. © Daniel Bamberger/MANNHEIM24

Adler Mannheim schlagen Eisbären Berlin erneut – Live-Ticker zum Nachlesen

Und jetzt ist Schluss! Die Adler Mannheim haben es tatsächlich geschafft und gleichen in der Halbfinal-Serie gegen die Eisbären Berlin aus. Jetzt kommt es am Donnerstag zum Showdown in der Hauptstadt.

Adler Mannheim - Eisbaeren Berlin
Die Adler Mannheim jubeln gegen die Eisbären Berlin. © PIX-Sportfotos/Michael Ruffler

60. Minute: Die Adler halten die Scheibe!

59. Minute: Berlin nimmt den Torwart vom Eis. Gleich haben es die Adler geschafft.

56. Minute: Die Eisbären starten ihre Schlussoffensive. Das werden noch laaaange Minuten.

53. Minute: Toooor für die Adler!!! Wolf setzt stark nach, Katic zieht ab und Eisenschmid hält den Schläger rein – 4:3!

53. Minute: Szwarz muss auf der Bank behandelt werden.

52. Minute: Die Eisbären wollen hier für die Entscheidung in der Serie sorgen, doch Mannheim hält dem Druck bisher stand.

50. Minute: Die letzten zehn Minuten im letzten Drittel laufen. Sehen wir noch ein Tor oder geht die Partie in die Overtime?

49. Minute: Die Eisbären legen sich die Scheibe zurecht: Fiores Schuss wird aber von Brückmann pariert. Mannheim ist wieder komplett.

48. Minute: Ellis ist zurück, Mannheim jetzt in Unterzahl.

47. Minute: Ähnlich wie vor dem Tor von Wissmann ist Mik von keinem Adler-Verteidiger zu stoppen. Sein Schuss segelt aber letztlich am Kasten vorbei.

47. Minute: Und schon ist die Überzahl vorbei. Szwarz (Behinderung) muss auf die Strafbank – 4 gegen 4.

46. Minute: Powerplay für Mannheim! Wieder muss Ellis (Halten) zwei Minuten raus.

44. Minute: Auch wenn auf dem Eis gerade nicht viel passiert, liegt hier richtig viel Spannung in der Luft.

41. Minute: Das letzte Drittel läuft!

Adler Mannheim gegen Eisbären Berlin: Irrer Schlagabtausch im 2. Drittel

Jetzt ist Pause! Das zweite Drittel beginnt eigentlich etwas zäh, nimmt dann in der Schlussphase aber SO richtig Fahrt auf! Clark bringt die Gäste zunächst erstmals am heutigen Abend in Führung. Rendulic per Penalty (37.) und Dawes (39.) sorgen kurz darauf mit einem Doppelschlag für das 3:2. Doch das war noch nicht alles: Wissmann erzielt nach einem tollen Solo das 3:3. Hier ist also weiterhin alles offen. Die Adler müssen gewinnen, um noch eine Chance auf das Finale zu haben. Wir melden uns gleich wieder.

40. Minute: Was ist ist denn hier los? Starke Einzelaktion von Wissmann, der von keinem Adler-Spieler zu stoppen ist und zum 3:3 trifft.

39. Minute: Toooor für die Adler! Kaum ist Ellis zurück, können die Adler jubeln. Dawes spielt die Scheibe klasse ins Zentrum, wo ein Eisbären-Verteidiger die Scheibe ins eigene Tor lenkt. 3:2 für Mannheim!

37. Minute: Ellis muss wegen übertriebener Härte im Duell mit Wolf vom Eis – Powerplay Mannheim!

37. Minute: Toooor für die Adler! Rendulic verwandelt den Penalty – und wie cool! Niederberger ist zwar noch dran, ist bei dem Lupfer aber machtlos.

37. Minute: Traumpass von Lehtivuori auf Wohlgemuth, der aber zu Fall gebracht wird. Es gibt Penalty für die Adler.

35. Minute: Tor für die Eisbären Berlin! Kurz nachdem Boychuk noch an Brückmann scheitert, macht es White besser und trifft in den Winkel. Clark war da wohl noch dran.

34. Minute: Strafe gegen Mannheims Akdag (Halten) – Powerplay Berlin.

32. Minute: 11.512 Zuschauer sind heute Abend in der SAP Arena.

30. Minute: Die Adler kommen zwar zu kleineren Schusschancen, wirklich zwingend war das aber nicht.

29. Minute: Viel passiert momentan nicht.

27. Minute: Die Adler verlieren den Puck im Angriff, Berlin schaltet um, den Rückhandschuss von White kann Brückmann parieren.

22. Minute: Rendulic trifft den Außenpfosten! Berlin ist wieder komplett.

21. Minute: Das zweite Drittel läuft, die Adler haben zunächst noch Überzahl.

Adler Mannheim gegen Eisbären Berlin: Packendes 1. Drittel

Pause in Mannheim! Das war ein sehr intensives erstes Drittel. Mannheim beginnt schwungvoll und geht durch Plachta (6.) in Führung. Für den Nationalspieler ist es der 336 Scorer-Punkt im Adler-Trikot – neuer Vereinsrekord! Die Eisbären sind vor allem im Powerplay brandgefährlich, scheitern jedoch mehrmals am starken Brückmann. Kurz vor der Pausensirene kann Boychuk den Adler-Goalie dann allerdings doch bezwingen, sodass es mit 1:1 in die Kabinen geht.

20. Minute: Strafe gegen Ellis (Haken).

19. Minute: Die Eisbären lassen nicht locker und gleichen aus! Boychuk steht goldrichtig und trifft zum 1:1.

17. Minute: Rendulic spielt zu Dawes, der aus bester Position an Niederberger scheitert.

14. Minute: Die Eisbären reißen das Geschehen zunehmend an sich. Noch ist an Brückmann aber kein Vorbeikommen.

13. Minute: Die Adler sind wieder komplett.

13. Minute: Wieder ist Brückmann gleich doppelt zur Stelle! Der Adler-Goalie ist hier direkt auf Betriebstemperatur.

11. Minute: Was für eine Reaktion von Brückmann! Der Adler-Goalie wehrt den Puck erst nach vorne ab und verhindert dann das Abstaubertor von Pföderl.

11. Minute: Erste Strafe der Partie: Dawes (Stockschlag) muss zwei Minuten vom Eis – Mannheim in Unterzahl.

9. Minute: Strammer Schuss von Wiederer, doch Brückmann ist zur Stelle.

6. Minute: Plachta ist mit diesem Tor der beste Scorer der Adler-Geschichte. Insgesamt hat der Stürmer nun 336 Scorerpunkte gesammelt.

Traumstart der Adler Mannheim – Plachtas Rekordtor schockt Eisbären Berlin

6. Minute: Toooor für die Adler Mannheim! Wie am Sonntag legt das Stewart-Team einen Traumstart hin. Wolf behauptet die Scheibe und spielt ins Zentrum, wo Plachta das Ding über die Linie drückt – 1:0.

3. Minute: Niederberger kann die Scheibe nicht festhalten, Dawes zieht aus der Drehung ab – vorbei.

1. Minute: Direkt der erste Abschluss: Hännikäinens Schuss wird von Niederberger vereitelt.

1. Minute: Wie hat Hallensprecher-Legende Udo Scholz immer so schön gesagt: „Es ist angerichtet!“ – Spiel vier läuft, auf geht es!

Adler Mannheim gegen Eisbären Berlin – Stewart bringt 2 Neue

Update vom 26. April – 18:45 Uhr: Das Lineup der Adler Mannheim für das vierte Halbfinal-Spiel gegen die Eisbären Berlin ist da. Coach Bill Stewart nimmt zwei Änderungen vor: Markus Eisenschmid und Valentino Klos rücken für Ruslan Iskhakov und Florian Elias ins Aufgebot.

Adler Mannheim gegen Eisbären Berlin im Live-Ticker: So ist die Ausgangslage

Erstmeldung vom 26. April – 9:10 Uhr: Viertes Spiel in der Halbfinal-Serie zwischen den Eisbären Berlin und den Adlern Mannheim! Da die Adler am Sonntag in Berlin den ersten Sieg im Halbfinale geholt haben, haben sie das Saison-Aus zumindest vorerst abgewendet.

Allerdings bleibt die Ausgangslage vor dem Wiedersehen am Dienstag (26. April) in der SAP Arena gleich: Die Adler Mannheim müssen gewinnen, sonst endet ihre Spielzeit im DEL-Halbfinale. Die Eisbären Berlin wollen indes ihren zweiten Matchpuck und ins Finale gegen den EHC Red Bull München einziehen.

Adler Mannheim haben in Berlin Spiel 4 erzwungen – Halbfinal-Serie geht weiter

Das Team von Coach Bill Stewart hat durch den 5:3-Erfolg in der Hauptstadt viel Selbstvertrauen getankt „Heute war für uns ein neuer Startpunkt. Alles was war ist vorbei. Wir haben nichts mehr zu verlieren“, sagt Adler-Verteidiger Korbinian Holzer unmittelbar nach dem Spiel in Berlin. „Jetzt gehen wir zurück nach Mannheim und haben dort die Fans und eine volle Halle im Rücken. Dann kommen wir nochmal hierher.“

Adler Mannheim gegen Eisbären Berlin heute live im TV und Stream

Sollten die Blau-Weiß-Roten nun vor heimischer Kulisse nachlegen, kommt es am Donnerstag (28. April) in Berlin zum entscheidenden fünften Spiel. Adler Mannheim gegen Eisbären Berlin wird am Dienstag erneut von Magenta Sport und ServusTV im Free-TV übertragen. Spielbeginn in Mannheim ist um 19:30 Uhr. (nwo)

Auch interessant

Kommentare