Meister plant die Zukunft

Adler Mannheim verlängern mit 5 Spielern - Duo fällt verletzt aus

+
Matthias Plachta verlängert bei den Adler Mannheim.

Mannheim – Gute und schlechte Nachrichten bei den Adler Mannheim! Während der Meister mit fünf Spielern verlängert, fällt ein Duo in den kommenden Wochen verletzungsbedingt aus.

  • Adler Mannheim treiben Personalplanung voran.
  • Fünf Spieler verlängern.
  • Darunter Andrew Desjardins und Matthias Plachta.

Fünf auf einen Schlag! Die Adler Mannheim haben die Verträge von gleich fünf Spielern verlängert, deren Arbeitspapier im Sommer 2020 ausgelaufen wäre. Matthias Plachta, der aktuell seine zehnte Saison im Adler-Dress bestreitet, unterschreibt für drei weitere Jahre. Verteidiger Mark Katic und Angreifer Andrew Desjardins erhalten jeweils einen Vertrag bis 2022. Zudem verlängern Cody Lampl und Tommi Huhtala um ein weiteres Jahr bis 2021. Das gibt der deutsche Meister am Mittwoch (4. Dezember) bekannt.

Adler Mannheim verlängern mit Quintett 

Wir haben jede Menge guter Spieler in unserem Kader. Das hat die zurückliegende Saison und auch die bisherige Spielzeit gezeigt. Daher freut es mich, dass wir mit vielen Jungs bereits frühzeitig eine Einigung erzielen konnten", sagt Adler-Manager Jan-Axel Alavaara.

Mark Katic gehört zu den Topverteidigern der Liga. Mit seinen Fähigkeiten würde er jede Mannschaft besser machen. Matthias Plachta ist einer der besten deutschen Spieler überhaupt, er hilft uns immens weiter. Tommi Huhtala ist ein Vollblut-Profi, der genau die Eigenschaften vereinigt, die uns wichtig sind. Für ihn steht das Team immer an erster Stelle, er trainiert hart und ist in Spielen kompromisslos. Andrew Desjardins ist ein natürlicher Führungsspieler. Mit seiner Erfahrung hilft er uns sowohl auf als auch neben dem Eis. Cody Lampl hat sich mit seiner Leidenschaft und seinem Character einen Platz in unserem Team verdient. Er hat außerdem eine sehr positive Entwicklung genommen“, führt Alavaara aus.

Adler Mannheim: Endras und Plachta fallen verletzt aus

Neben den Vertragsverlängerungen geben die Adler Mannheim am Mittwoch noch zwei weniger erfreuliche Mitteilungen bekannt: Dennis Endras und Matthias Plachta werden verletzungsbedingt ausfallen! Endras hat sich am Sonntag gegen die DEG eine Armverletzung zugezogen und wird bei optimalen Heilungsverlauf mindestens drei Wochen fehlen. Plachta wird erst Anfang 2020 wieder zur Mannschaft stoßen.

Ob ihrer Bedeutung sind Ausfälle auf der Torhüterposition immer besonders bitter. Wir hoffen, dass Dennis schnell wieder einsatzfähig ist. Mit Johan Gustafsson haben wir aber einen weiteren Spitzentorhüter zwischen den Pfosten“, äußert sich Jan-Axel Alavaara. Hinter Gustafsson wird vorerst Florian Mnich die Rolle des Backup übernehmen, da sich Förderlizenztorhüter Mirko Pantkowski nach einer Verletzung noch im Aufbautraining befindet. „Für Florian ist das die Möglichkeit, in das Tagesgeschäft eines DEL-Clubs zu schnuppern, was für ihn nur positiv sein kann“, hat Alavaara in den 19-Jährigen volles Vertrauen.

Adler Mannheim: Plachta verletzt sich gegen DEG

Plachta verletzt sich ebenfalls im Heimspiel am ersten Advent. Mit 19 Punkten aus 23 Partien steht der 28-Jährige auf Rang vier der internen Scorerliste. In Überzahl ist der schussgewaltige Nationalspieler ebenfalls eine gesetzte Größe. „Bei dieser Verletzung schwingt schon jede Menge Pech mit, aber das Blocken von Schüssen gehört nun einmal zu unserem Sport dazu. Jetzt haben andere Spieler die Möglichkeit, sich an Matthias‘ Stelle zu beweisen“, so Alavaara zum Ausfall Plachtas. Indes sind die Playoff-Termine 2020 veröffentlicht worden. 

nwo/PM

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare