1. Ludwigshafen24
  2. Service
  3. Wetter

Heftiger Hurrikan „Ian“ unterwegs – wie ungemütlich wird der Herbst in BW?

Erstellt:

Von: Tobias Becker

Kommentare

Hurrikan Ian zieht seine Kreise und scheint sich zu einem gefährlichen Sturm zu entwickeln. Aber hat Ian auch Auswirkungen auf das Wetter in Baden-Württemberg?

Das Wetter in Baden-Württemberg ist endlich im Herbst angekommen. Es ist kalt, windig, nass – soweit nichts Ungewöhnliches. Aber: Der Herbst bringt auch das ein oder andere Unwetter mit sich. Schwere Gewitter kann es geben, starken Regen ebenfalls. Und aktuell ist auch ein heftiger Hurrikan namens „Ian“ unterwegs über den großen Teich.

Wetter in BW bleibt frisch und nass! Bis zu 75 Liter pro Quadratmeter

„Es ist die große Wetter-Wende“, erklärt Dominik Jung von wetter.net. Der Meteorologe sieht die Dürre am Ende, dafür wird es vor allem im Süden und Westen Deutschlands ziemlich nass bis Donnerstagabend (29. September). Teilweise soll es demzufolge bis zu 75 Liter pro Quadratmeter regnen. Dazu sinken die Temperaturen weiter und sorgen für richtig unangenehmes Wetter.

Immerhin: Am Freitag dürfte das Wetter dann wieder etwas besser werden. Es soll zwar ein paar Schauer geben, aber größtenteils trocken bleiben vor dem langen Wochenende. Außerdem: Die Temperaturen gehen auch wieder etwas hoch, allerdings bleibt es immer noch frisch. Richtig sommerlich soll das Wetter in Baden-Württemberg dann Mitte Oktober werden.

Hurrikan Ian unterwegs: Hat der Mega-Sturm Auswirkungen auf Baden-Württemberg?

Und im Herbst steigt auch die Sturmgefahr. Erst zogen die Hurrikans „Danielle“ und „Earl“ in Richtung Europa, haben sich aber dann doch etwas verlaufen, bevor sie wirklich Auswirkungen auf Deutschland hatten. Aber nun fegt der nächste Sturm durch die Welt: Der Tropensturm Ian ist inzwischen zu einem Hurrikan geworden.

Aktuell befindet er sich auf dem Weg nach Florida (USA), in Baden-Württemberg wird es demnach wohl keine Probleme geben. Schlimmer könnte es die Menschen in den Staaten treffen, denn Ian hat inzwischen eine Stärke von 3 bis 4 und ist laut Meteorologe Dominik Jung ein „richtig gefährlicher Hurrikan“. Ian kommt wohl nicht nach Baden-Württemberg, aber die Sturmgefahr besteht gerade im Herbst dennoch.

Wetter in BW: Diese Herbst-Stürme haben in den letzten Jahren gewütet

Immer wieder sorgten heftige Stürme für Unwetter und Gefahr auf den Straßen. Das Sturmtief „Sabine“ im Februar 2020 und „Friederike“ im Januar 2018 waren eher im Frühjahr unterwegs. „Herwart“ und „Fabienne“ hingegen im Herbst. Der Orkan „Herwart“ zog Ende Oktober 2017 seine Kreise und verwüstete Teile des Landes. Das Orkantief Fabienne zog Ende September 2018 über Deutschland.

Aktuell gibt es jedoch keine Stürme, die auf Baden-Württemberg zu brausen. Einzig das Kälte-Ei, dass sich derzeit über Deutschland breit macht, dürfte einige Menschen zum Bibbern bringen. Vor allem am Mittwoch (28. September) wird es wohl richtig kühl. In der Höhe liegen die Temperaturen dann schon um die 0 Grad. (tobi)

Auch interessant

Kommentare