1. Ludwigshafen24
  2. Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz: Schlag gegen Drogen-Szene – Polizei stellt 118 Kilo Marihuana sicher

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daniel Hagen

Drogen, Geld und Waffen.
Die Polizei findet in Rheinland-Pfalz Drogen, Geld und Waffen. © Polizeipräsidium Westpfalz

Rheinland-Pfalz - Der Polizei ist ein harter Schlag gegen die Drogenszene gelungen. In mehreren Städten werden Rauschgift, Geld und Waffen gefunden.

Nach umfangreichen Ermittlungen der Kriminaldirektion Kaiserslautern werden am Mittwoch (6. Oktober) in mehreren Städten in Rheinland-Pfalz und Hessen Drogen, Geld und Waffen sichergestellt. Zudem werden vier Verdächtige festgenommen und ins Gefängnis geschickt. Wie die Staatsanwaltschaft Kaiserslautern und das Polizeipräsidiums Westpfalz mitteilen, erfolgt am Mittwochabend ein Zugriff im Kreis Groß-Gerau, in Mainz und Alzey. Was genau gefunden worden ist, verrät LUDWIGSHAFEN24*.

NameRheinland-Pfalz
HauptstadtMainz
Bevölkerung4,085 Millionen (2019) Eurostat
MinisterpräsidentinMarie-Luise Anna „Malu“ Dreyer

Rheinland-Pfalz: Polizei findet bei Razzia Drogen, Geld und Waffen

Beim Zugriff im Kreis Groß-Gerau gehen der Beamten drei Tatverdächtige im Alter von 25 bis 34 Jahren ins Netz. Ein 23-Jähriger wird zudem noch in Alzey festgenommen. In einem Lastwagen, mit dem die Männer unterwegs gewesen sind, finden die Ermittler der Polizei und des Zolls insgesamt 118 Kilogramm Marihuana! Ende Mai ist auch ein Dealer-Ring gesprengt worden, der in der Metropolregion Rhein-Neckar operiert hat. Dabei sind etwa 290 Kilogramm Drogen gefunden worden*.

Marihuana
Die Polizei findet in Rheinland-Pfalz insgesamt 118 Kilogramm Marihuana. © Polizeipräsidium Westpfalz

Das Rauschgift ist in einer doppelten Dachkonstruktion versteckt worden. Bei Hausdurchsuchungen in Mainz und Alzey werden zudem weitere Beweise gefunden. Dabei handelt es sich um etwa zehn Kilogramm Haschisch, rund drei Kilogramm Amphetamin, mehrere Gramm Kokain und Marihuana. Außerdem finden die Beamten noch über 160.000 Euro Bargeld, eine sogenannte Pumpgun, eine scharfe Pistole und Munition. Zwei Fahrzeuge werden bei der Razzia beschlagnahmt.

Rheinland-Pfalz: Vier Verdächtige landen im Gefängnis

Der Gruppe werden mehrere Verbrechen nach dem Betäubungsmittelgesetz vorgeworfen. Gegen Einzelne wird zudem wegen des Verdachts eines Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt. Die Verdächtigen werden am Donnerstag (7. Oktober) dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Kaiserslautern vorgeführt, wollen sich aber nicht zum Tatvorwurf äußern. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kaiserslautern ordnet das Gericht Untersuchungshaft wegen Fluchtgefahr an. Daraufhin werden die Männer in unterschiedliche JVA gebracht. Die Ermittlungen dauern weiterhin an. (pol/dh) LUDWIGSHAFEN24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare