1. Ludwigshafen24
  2. Reise

Urlaub 2021: Italien, Österreich, Kroatien – RKI streicht zahlreiche Regionen von Risikogebiet-Liste

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Franziska Kaindl

Die Bundesregierung streicht zahlreiche Länder und Regionen von der Liste der Corona-Risikogebiete. Somit entfällt die Test- und Meldepflicht für Reiserückkehrer.

Seit Sonntag (6. Juni) stuft das Robert Koch-Institut das Corona-Risiko zahlreicher Länder neu ein. Unter anderem Italien*, die Vatikanstadt und Tschechien gelten damit nicht mehr als Risikogebiete. Auch zahlreiche Regionen in beliebten Urlaubsländern wie Kroatien, Frankreich oder Österreich sind nun keine Risikogebiete mehr. Damit lockern sich die Bestimmungen für Reiserückkehrer, die in den betroffenen Ländern Urlaub machen wollen.

Urlaub 2021: Diese Länder und Regionen sind nun keine Corona-Risikogebiete mehr

Die Einstufung als Risikogebiete vereinfacht die Rückkehr aus den betroffenen Ländern nach Deutschland: Die digitale Einreise-Anmeldung entfällt dadurch, außerdem braucht es keinen negativen Corona-Test mehr. Nur Flugpassagiere müssen weiterhin einen negativen Test vorlegen.

Auch interessant: Aktuelle Einreise-Regeln für Deutschland: Nach Urlaub im Risikogebiet keine Quarantänepflicht.

Urlaub 2021: Diese Länder sind keine Hochinzidenzgebiete mehr

Einige Länder, die bisher aufgrund hoher Infektionszahlen als Hochinzidenzgebiete eingestuft waren, gelten seit Sonntag außerdem als „normale Risikogebiete“. Das heißt, es braucht nur noch eine digitale Einreise-Anmeldung und einen negativen Corona-Test – außer bei Geimpften und Genesenen mit entsprechendem Nachweis. Sobald der Nachweis darüber über das Einreiseportal übermittelt wird, entfällt die Quarantäne.

(fk) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Lesen Sie auch: Sommer-Urlaub 2021: Diese Reiseziele sind quasi coronafrei.

Auch interessant