17-Jährige überzeugt Jury

DSDS: Kandidatin Anima verzaubert Xavier Naidoo – „Wenn ich noch eine Goldene hätte...“

DSDS-Kandidatin Anima reist die Jury komplett vom Hocker. Vor allem Xavier Naidoo ist begeistert und würde der 17-Jährigen gerne seine „Goldene CD“ geben – doch da gibt es ein Problem. 

  • Xavier Naidoo sitzt zum zweiten Mal in der Jury von DSDS.
  • Nach dem Auftritt von Anima ist er komplett begeistert.
  • Am liebsten würde er ihr die „Goldene CD“ geben – doch er hat keine mehr. 

Deutschland sucht den Superstar“ geht am Samstagabend mit der 11. Folge an den Start. Es geht weiterhin darum, beim Casting die besten Talente zu finden. Dieses Mal stellt sich Anima aus Köln der Jury bestehend aus Dieter Bohlen, Xavier Naidoo, Pietro Lombardi und Oana Nechiti. Die 17-Jährige geht noch zur Schule und macht bald ihr Abitur – vielleicht wird sie aber auch der neue Superstar. Denn als die Wahl-Kölnerin so richtig mit ihrer Version von Beyoncés Song „Halo“ anfängt, geht die Jury so richtig ab. Vor allem Xavier Naidoo kann nicht still sitzen bleiben und hört sich die Performance extra über seine Kopfhörer an. Mit diesem Auftritt hat Anima Xaviers Herz im Sturm erobert.

Auch Apache 207 hat es dem Mannheimer angetan: Denn Xavier Naidoo hätte gerne einen gemeinsamen Song mit dem Rapper. Und das könnte sogar funktionieren – denn die Anzeichen verdichten sich immer mehr.

Xavier Naidoo will Anima „Goldene CD“ geben – doch es gibt ein Problem

Nach dem Auftritt von Anima ist die gesamte DSDS-Jury begeistert und überschüttet die 17-Jährige mit Lob und Komplimenten. Doch Xavier Naidoo geht noch weiter. „Glückwunsch auch an deine Eltern. Die haben einen guten Job gemacht.“ Mit vier Ja-Stimmen geht es für die Schülerin in den Recall – doch es gibt einen Wermutstropfen. 

Die 17-jährige Anima begeistert die Jury – vor allem Xavier Naidoo.

Wenn ich noch eine „Goldene“ da unten hätte, würde ich dir die jetzt geben – auf jeden Fall!“, beteuert Xavier Naidoo nach Animas Auftritt. Die CD hat er allerdings schon Francesco gegeben, der mit dem Bruno Mars-Song „Grenade“ die Jury von sich überzeugen konnte. 

DSDS-Kandidatin Anima verzaubert Xavier Naidoo und Pietro Lombardi

Auch Pietro Lombardi ist von dem Auftritt der 17-Jährigen Hin und Weg. „Das war zu krass. Ich muss erstmal klar kommen.“ Dem kann Xavier Naidoo nur zustimmen, der gerade die gleichen Gedanken gehabt hätte. Dieter Bohlen und Oana Nechiti sind ebenso überrascht und begeistert. Wenn das mal kein gutes Zeichen für Anima ist. 

Doch bereits in der 10. Folge von DSDS hat es eine Kandidatin gegeben, die Xavier Naidoo vollkommen überzeugt hat. Bei Charlin Sperlich aus Helmstedt hat der 49-Jährige sogar den Refrain von „Unchained Melody“ mitgesungen. So viel Begeisterung zeigt der Mannheimer nicht immer. 

DSDS-Kandidat hat keine Chance bei Xavier Naidoo

So zum Beispiel bei Kandidat Hozan, der mit mehreren seiner Kumpels ankommt und sich feiern lässt. Nachdem der 23-Jährige „Freiheit“ von Westernhagen gesungen hat, fällt das Feedback von Naidoo nicht gerade gut aus. „Du bist bestimmt ein besserer Boxer, als du ein Sänger bist. Gesanglich war das rudimentär was du eben gesungen hast.“ Das klingt nach einem K.O. in der ersten Runde! 

Am Dienstag läuft die letzte Casting-Folge von DSDS. Kandidat Fabian nimmt zur Unterstützung einen Fan mit – seine 4-jährige Cousine. Diese zieht vor allem Xavier Naidoo in den Bann.

Nach dem Rassismus-Skandal und der Entlassung von Xavier Naidoo geht DSDS am Samstag (14. März) weiter.In der Show will sich Dieter Bohlen zum ersten Mal öffentlich zu dem Skandal äußern

dh

Quelle: Mannheim24

Rubriklistenbild: © TVNOW / Stefan Gregorowius

Kommentare