Verschwörungstheoretiker startet Telegram-Aufruf

Xavier Naidoo und Attila Hildmann: Haben sie einen perfiden Plan? „Es geht um alles“

Xavier Naidoo und Attila Hildmann rufen trotz Demo-Verbot dazu auf nach Berlin zu fahren.
+
Attila Hildmann will, dass Freund und Verschwörungskollege Xavier Naidoo bei einer Corona-Demo in der Hauptstadt auftritt. (Fotomontage)

Wenn es nach Attila Hildmann geht, soll ‚Verschwörungsbuddy‘ Xavier Naidoo schon bald bei einer gigantischen Corona-Demo in Berlin auftreten – an der Seite vom Wendler und Nena. Was es mit dem wirren Aufruf auf sich hat:

Xavier Naidoo und Attila Hildmann sind die prominentesten Verschwörungsmystiker Deutschlands und sorgen regelmäßig mit gefährlich-wirren Ergüssen auf Telegram für Entsetzen. Letzterer plant nun den nächsten „Coup“ und hat eigens einen Aufruf gestartet – mit dem Ziel, in Berlin eine mega Corona-Demo auf die Beine zu stellen. Neben Michael Wendler und Nena, die jüngst ebenfalls als Corona-Leugnerin von sich reden machte, und diversen anderen Aktivisten aus dem rechten Lager soll dabei auch „Freiheitskämpfer“ Xavier Naidoo auftreten und den „Widerstand“ unterstützen.

Xavier Naidoo: Sänger soll bei Corona-Demo von Attila Hildmann auftreten

Der Berliner Kochbuchautor will offenbar die Gunst der Stunde nutzen, schließlich haben sich mit Neue-Deutsche-Welle-Star Nena („99 Luftabllons“) und Schlagerstar und Ex-DSDS-Juror Michael Wendler („Egal“) in den vergangenen Wochen gleich zwei deutsche Promis auf die Seite von Verschwörungstheoretikern wie Xavier Naidoo und Co. geschlagen – und das, obwohl die Anhänger von Verschwörungsmythen wie dem Deep State, Adrenochrom oder der Rothschild-Legende erst kürzlich unfreiwillig offenbart hatten, wie empfänglich sie für Unwahrheiten sind.

Ich fordere den gesamten Widerstand auf, sich zu vereinigen und eine gemeinsame Kundgebung zu organisieren und enger zusammenzuarbeiten!“, schreibt Hildmann auf seinem Telegram-Account – um offenbar die Dringlichkeit dieses Appells zu verdeutlichen, natürlich jedes einzelne Wort in Großbuchstaben.

Verschwörungstheoretiker Attila Hildmann ruft auf seinem Telegram-Account zu einer Corona-Demo in Berlin auf – und lädt unter anderem auch Xavier Naidoo ein.

Die will der Berliner mittels geheimen Chats organisieren. Dabei sollen die Kräfte des Widerstands reden und sich zeigen – oder mit anderen Worten: eine Bühne bekommen, um dem Feind - in Hildmanns Post namentlich „die BRD-Korona-Faschisten“ - gegenüberzutreten und ihre gefährliche Hetze zu verbreiten. Dass er das Virus dabei mit einem „K“ schreibt, liegt übrigens daran, dass Hildmann davon ausgeht, dass es sich bei der Pandemie, der zwischenzeitlich (Stand: 20. Oktober) laut offiziellen Angaben rund 1,1 Millionen Menschen weltweit zum Opfer gefallen sind, um eine kommunistische Verschwörung handelt.

Xavier Naidoo zu Mega-Demo von Attila Hildman in Berlin eingeladen

Wen Chef-Verschwörungsmystiker Attila Hildmann dabei gerne sehen möchte, liefert er per Einladung direkt mit: Neben Vertretern der rechtsextremen identitären Bewegung Österreichs, diversen Rechts-Aktivisten und anderen bekannten Verschwörungstheortikern soll auch Xavier Naidoo an der Corona-Demo in Berlin teilnehmen. Über die geplante Corona-Demo von Attila Hildmann in Berlin berichtet auch 24hamburg.de* Der Sänger aus Mannheim hatte übrigens erst vor kurzem selbst eine Einladung an zwei bekannte TV-Moderatoren ausgesprochen – um sich mit ihnen im Boxring zu prügeln.

Xavier Naidoo soll neben bekannten Verschwörungstheoretikern bei Demo in Berlin auftreten

Haltet zusammen, sonst werden sie gewinnen“, heißt es dramatisch am Textende des Telegram-Beitrags von Attila Hildmann, in dem er die selbsternannten Freiheitskämpfer wie Xavier Naidoo, Michael, Wendler, Nena und Co. für eine Corona-Demo in Berlin mobilisieren will. Doch worum soll es bei der Veranstaltung denn eigentlich konkret gehen? Die „Antwort“ darauf liefert Hildmann gleich mit: „Es geht um alles aktuell!“, so der eindringlich-mystische Appell.

Xavier Naidoo, Michael Wendler und Nena haben bislang noch nicht öffentlich auf die Einladung von Attila Hildmann zur Corona-Demo in Berlin reagiert. Bleibt also abzuwarten, ob wir das Promi-Quartett gemeinsam auf der Bühne in Berlin sehen werden. Nur einige Wochen später sorgt Xavier Naidoo wieder für Wirbel: Er hat einen Song über die „Corona-Diktatur“ veröffentlicht. (rob) *MANNHEIM24 und 24hamburg.de sind Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Kommentare