In Spießstraße

Junge (14) mit Softair-Pistole sorgt für SEK-Einsatz

+
Junge mit Softair-Waffe löst SEK-Einsatz aus (Symbolfoto).

Worms - Große Aufregung in der Spießstraße am Montagnachmittag. Ein Anrufer berichtet der Polizei von Schüssen in einem Nachbarhaus. Auch das SEK rückt an. 

Große Aufregung in der Spießstraße am Montagnachmittag.

Ein Zeuge aus der Nachbarschaft beobachtet gegen 14 Uhr einen jungen Mann, der in einer Wohnung eine Waffe abfeuert.

Da zunächst unklar ist, ob es sich um eine scharfe Waffe handelt, ob jemand verletzt wurde und grundsätzlich von einer Gefahrensituation ausgegangen wird, ist das SEK im Einsatz.

Die Spezialeinheit betritt die Wohnung des Verdächtigen.

Die Ermittlungen der Kripo ergeben, dass ein 14-Jähriger Junge im Beisein seines 18-jährigen Bruders in der Wohnung mehrfach eine Gas-Softair-Pistole abgefeuert hat.

Die Waffe wurde ausgehändigt und sichergestellt. Die Polizei prüft derzeit, ob gegen das Waffenrecht verstoßen wurde.

pol/rmx

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Neueste Artikel

Einsturz des Kölner Stadtarchivs: Prozess beginnt

Einsturz des Kölner Stadtarchivs: Prozess beginnt

Lehrer fordern Streikrecht auch für Beamte

Lehrer fordern Streikrecht auch für Beamte

Steuererklärung 2018: Diese Unterlagen brauchen Sie dringend

Steuererklärung 2018: Diese Unterlagen brauchen Sie dringend

Grippewelle 2018: Das müssen Sie jetzt zu Influenza wissen

Grippewelle 2018: Das müssen Sie jetzt zu Influenza wissen

Leibarzt: Trump auch geistig bei bester Gesundheit

Leibarzt: Trump auch geistig bei bester Gesundheit

SPD-Chef Schulz kämpft um Ja für Koalitionsverhandlungen

SPD-Chef Schulz kämpft um Ja für Koalitionsverhandlungen

Kommentare