Waren „Falkenhasser“ schuld am Tod?

Tote Wormser-Falken: Heidelberger Naturschutzwart besorgt!

+
Sorge bei Naturschutzwart Hans-Martin Gäng

Worms/Heidelberg - Wurden die Wormser Wanderfalken böswillig vergiftet? Diese Frage klärt derzeit die Polizei. Auch der Heidelberger Falken-Papa Hans-Martin Gäng macht sich Sorgen:

Noch ist nicht klar, warum die drei Wanderfalken-Küken und ihre Mutter innerhalb weniger Stunden im Wormser Dom starben. Doch Vermutungen liegen nahe, dass die Tiere vergiftet wurden. Die Polizei hat die Ermittlungen diesbezüglich bereits seit einigen Tagen aufgenommen.

„Hinter diesen Untaten stecken Falkenhasser“

Der Heidelberger Naturschutzwart Hans-Martin Gäng teilt diese Vermutungen. Wie uns der ehemalige Rektor der Geschwister-Scholl-Schule am Freitag (25. Mai) erklärt: „Solche Vorkommnisse gab es in der Schweiz und in vielen Bundesländern: Locktauben wurden Federn entnommen und die Taube wurden mit einem hoch wirksamen Gift bestrichen und deutlich sichtbar "angeboten". Wanderfalken griffen diese leichte Beute und verendeten so mit ihren Küken. Hinter diesen Untaten stecken Falkenhasser.“

Gäng, der immer ein ein wachsames Auge auf die Heidelberger Wanderfalken hat, sei selbst immer wieder „von solchen Menschen“ beschimpft worden. 

Der Naturschutzwart hofft daher, dass die Taube und die vier toten Falken schnell obduziert werden, damit ein Gift noch nachweisen ist. Dann würde wenigstens ein wenig Klarheit herrschen.

Angst um Heidelberger Falken

Seit April kümmert sich das Falken-Pärchen „Palatina“ und „Zephyr“ um sein vier Jungen, die so langsam flügge werden. Doch auch wenn die Vogel-Familie gesund und munter ist, macht sich Gäng angesichts des jüngsten Vorfalls selbstverständlich auch Sorgen. „Ja, auch wir in Heidelberg haben Angst vor solchen Aktionen“, so Gäng, der seit Jahren ein aktiver Mitarbeiter der Arbeitsgemeinschaft Wanderfalkenschutz Heidelberg ist.

Übrigens: Weißt Du, dass seit 33 Jahren Wanderfalken auch auf dem Gelände der BASF nisten?

jol

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare