Haftbefehl

Obdachloser geht mit Messer auf 39-Jährigen los!

1 von 1
Das Opfer wurde mit Schnittverletzungen in ein Krankenhaus gebracht 

Ein 34-Jähriger obdachloser Mann wurde am Samstagnachmittag in der  Viernheimer Fußgängerzone verhaftet. Doch was war passiert? 

Der wohnsitzlose 34-Jährige griff am Samstagnachmittag zunächst verbal Passanten in der Lorscher Straße  an. Danach kam es sogar soweit, dass er einen 39-jährigen Mann attackierte und mit einem Messer verletzte als dieser versuchte ihn zu beruhigen. Sofort reagierten Zeugen auf die Tat, überwältigten den Obdachlosen und hielten ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest. Gegen 17.30 Uhr klickten die Handschellen und der 34-Jährige konnte festgenommen werden. Die mutmaßliche Tatwaffe wurde noch am Tatort sichergestellt. Der Angegriffene erlitt eine Schnittverletzung, die ambulant im Krankenhaus versorgt werden musste. Der Festgenommene wurde am Folgetag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt dem Haftrichter beim Amtsgericht vorgeführt. Dieser entsprach dem Ansinnen der Strafverfolgungsbehörde und schickte den mutmaßlichen Täter in Untersuchungshaft.

pol/nis

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Gimmeldinger Mandelblütenfest: Die schönsten Bilder

Gimmeldinger Mandelblütenfest: Die schönsten Bilder

Impressionen von der Gimmeldinger Mandelblüte

Impressionen von der Gimmeldinger Mandelblüte

Auffahrunfall auf A6: Hunderte Liter Flüssigkeit ausgelaufen!

Auffahrunfall auf A6: Hunderte Liter Flüssigkeit ausgelaufen!

Kommentare